-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Neigungsschalter soll Sensor wegschalten/mehr Spannung gen.

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389

    Neigungsschalter soll Sensor wegschalten/mehr Spannung gen.

    Anzeige

    Hallo Elektronik-Experten!

    Ich verwenden den Sharp GP120 für Distanzmessung. Dieser Sensor wird mit einem Funkmodul verbunden, dass die Daten zum PC überträgt (Bausatz von ELV).

    Dieser Sensor sitzt auf einen Deckel. Nun möchte ich erkennen, wann dieser Deckel aufklappt! Das möchte ich mit einem Neigungsschalter realisieren.

    Die einfachste Variante wäre den Neigungsschalter so zu schalten, dass er einfach den Sensor wegschaltet (siehe Skizze). Nachteil an der Variante ist, dass ich in der Auswertung nicht erkenn kann, ob das eine Distanz oder ein Wegschalten ist.

    Meine Idee ist daher, dass der Neigungschalter eine höhere Spannung an den Funksender einspeißt.

    Der Sensor liefert eine Spannung von 0 bis 3,1V. Die Versorgungsspannung beträgt 5V.

    Nun ist meine Idee die, wenn der Deckel kippt, wird der Sensor weggeschalten und die Versorgungsspannung auf den Funkempfänger geschalten (über einen Spannungsteiler, da ich den Funksender mit einem Messbereich von 0 bis 3 V betreibe. 0 bis 30 V wäre auch möglich, aber da ist die Empfindlichkeit nicht so hoch) .

    Mit dieser Logik kann ich am PC ein Kippen des Deckels erkennen.

    Wie realisiere ich das am Besten?

    Vielen Dank und

    LG
    Georg!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken elektronik_738.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Hallo,

    habe mir folgende Schaltung überlegt (siehe Skizze):

    Der Neigungsschalter steuert ein Relais mit einem Öffner und Schließer.

    Der Öffner schaltet den Sensor weg, während der Schließer 5V an den Spannungsteiler legt.

    Kann das so funktionieren?

    Die einzige Gefahr die ich sehe ist, dass das Schalten zu langsam funktioniert und die 5V an den Sensor angelegt werden ==> Tilled!

    Gibts da Möglichkeiten dafür, hab mal was von verzögernden Relais gehört?
    Gibts die, wie muss ich die verwenden?

    LG
    Georg!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken neigungselektronik2.jpg  

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    wäre nicht ein Wechsler die ideale Lösung dafür???

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Das es sich nur um Signale im Bereich von 0-5V handelt kann man anstelle des Relais auch Analogmultiplexer z.B. CD4052 einsetzen .
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Hi Manf,

    schön wieder von dir zu hören.

    Kann ich diesen Wechsel verwenden:
    http://www.conrad.at/goto.php?artikel=504831

    Was heißt Nennspannung 6V? Gehen da auch 5V mit denen er noch schalten kann, oder soll ich lieber einen anderen verwenden???

    Ist der CD4052 kompliziert zu beschalten? Bzw. finde ich mit Google was dazu? Geht ja auch darum,dass ich das Teil in Ö bekomme (sind ja diesbezüglich ein Entwicklungsland, Conrad hat net alles und Reichelt hat einen Mindestbestellwert von €150!)

    Habe aber ehrlich gesagt noch nicht gegoogelt!

    LG
    Georg!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389

    Relais rattert!

    Hallo!

    Ich habe nun eine Testschaltung für das Relais aufgebaut:
    http://www.conrad.at/goto.php?artikel=505145

    Lt. Schaltbild des Relais (siehe Anhang) habe ich 5V Gleichspannung an 1 und 16 angeschlossen und den Neigungsschalter dazwischen geschalten.

    Wenn ich die Versuchsschaltung (siehe Bild 2) in Betrieb nehme,
    dann rattert das Relais!

    Wieso? Was mache ich falsch?

    Vielen Dank und

    LG
    Georg!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken tn_versuchsschaltungsensorelektronik.jpg   relaisschaltbild.gif  

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Wenn Du den Neigungsschalter kurzzschließt, schließt dann das Relais?
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Ja!

    Muss ich den Neigungsschalter besser einstellen?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    389
    Habe da ein bisschen experimentiert:
    Es gibt da eine bestimmte Neigung des Neigungsschalters, wo das Relais rattert. Und zwar genau dann wenn die Platine halbwegs horizontal ist, wo das Ding eigentlich sicher schließen sollte!!!

    Aber ich bin mir nicht sicher, vielleicht rattert auch der Neigungsschalter...

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Ich sehe im Moment nicht, ob Du den Neigungsschalter irgendwo beschrieben hast. Kannst Du noch einmal sagen was das für einer ist?
    Manfred

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •