-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: arg.... mein pc will sich nicht mit der picaxe verbinden

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    12

    arg.... mein pc will sich nicht mit der picaxe verbinden

    Anzeige

    hallo gemeinde,

    ich habe mir einige picaxen gekauft und eine schaltung (siehe anhang) zum programmieren aufgebaut. mir ist es bis jetzt nicht gelungen eine verbindung vom pc zur picaxe aufzubauen. die softwareversion ist 5.0.7 auch die firmware zeigt er mir nicht an

    ich habe es mit mehreren pc und mehreren picaxen versucht, es will einfach nicht klappen.

    das im programm eingebaute testprogramm für die serielle schnittstelle brachte keine fehler.

    die betriebsspannung zum programmieren, kommt aus einen USB anschluss.

    vielleicht kann mir jemand helfen.

    danke im voraus.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken programmierger_t.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Hallo!
    Also ich hab auch mit den PicAxe angefangen, ich seh keinen Fehler in der Schaltung, Pin5 an GND, Pin2 an Serial Out und Pin3 über 10K an Masse und dahinter über 22K an Serial In... Genau wie in der Doku. Schließt Du das ganze direkt an den seriellen Port an oder hast Du ein Kabel dazwischen? Evtl. ein Nullmodemkabel, in dem Pin 2 und 3 gedreht werden? Ich bastel immer 3polige Stecker auf meine Platinen und hab ein kleines Käbelchen mit dem passenden 9Pol. Anschluß dran, oder ich löte direkt die Sub-D-Buchse an die Platine und steck diese dann direkt an den Rechner.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    12
    grüße,

    ja das ist ne platine mit sub-d gleich dran. und diese stecke ich dann direkt an pc oder laptop. ich kann mir echt keinen reim drauf machen. gibt es vielleicht unterschiede bei den pics? ich habe die bei Reichelt bestellt. kann ich irrgendwie prüfen ob die pic's in ordnung sind?

    mfg master

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Ah! Soweit ich weiß, hat Rechelt nur unprogrammierte PIC's, bei den PICAXE ist aber ein Bootloader drauf!! Die gibt's offiziel nur bei
    www.roboter-teile.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Wenn Du den PC mit dem Sub-D auf dem PIC-Board verbindest, mußt Du auf das richtige Kabel achten.
    Es gibt serielle 1 : 1 Kabel, da ist 1 mit 1, 2 mit 2, usw. verbunden.
    Dann gibt es ein 'verdrehtes' Kabel, wo RxD mit TxD, RTS mit CTS, ... vertauscht sind, damit Ausgänge mit Eingängen verbunden werden und nicht Ausgänge gegenseitig um's Überleben kämpfen müssen.
    Ist also die Frage, könntest Du theoretisch die Sub-D-Buchse direkt in den PC einstecken ? Dann brauchst Du ein 1 : 1 Kabel, sonst das 'Verdrehte' / Gekreuzte.

    Edit: Wenn Du allerdings einen unprogrammierten, leeren PIC eingesteckt hast, dann kann Dir auch kein anderes Kabel helfen, ein Programm muß da schon drin sein.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    12
    erst mal dank an alle - die sich mir annehmen...

    @kalledom
    die sache mit dem kabel ist mir auch schon eingefallen, aber auch wenn ich rx - tx vertausche kommt keine verbindung zustande.

    @vklaffehn
    das mit dem bootloader - is ja'n ding. mit anderen worten, verkauft Reichelt ic's die keinem was nützen. oder bekomme ich den bootloader irrgendwie drauf? währe schade wenn ich die pic's wegschmeissen müsste (hatte mir gleich ein paar auf vorrat gekauft)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Man kann PIC's natürlich auch ohne Bootloader programmieren, siehe www.sprut.de oder auch hier im Forum.
    Den Picaxe Bootloader kriegt man so nicht, damit verdient die Firma ja ihr Geld, deswegen kostet der 18X auch über 8 €. Es gibt also auch Programmer für leere Pics. irgendwie muß man ja auch den Bootloader da drauf kriegen, allerdings kann man den Basiceditor wirklich nur für die PICAXE nehmen, also entweder suchst Du Dir was anderes zum Programmieren und einen passenden Programmer oder du besorgst Dir nochmal 'nen echten Picaxe. Oder Du nimmst 'nen Atmel AVR, da gibt's hier sehr viel Unterstütrzung und im Zweifel kann man die auch mit einem Kabel mit zwei Widerständen programmieren.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2004
    Beiträge
    12
    hmm. geiz ist eben manchmal nicht geil. so'n mist - naja da muß dieses projekt noch ne woche warten.

    vielen dank an alle - wieder was gelernt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •