-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: bluetooth IC

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86

    bluetooth IC

    Anzeige

    hallo!

    hab gerade das forum durchforstet auf der Suche nach ner bluetooth hardware, aber ohne erfolg - obwohl es schon ein paar threads zu dem thema gab...

    meine frage nun: wie kann ich in meine schaltung eine bluetooth schaltung implementieren? und zwar nicht mit den ~100€ fix fertigen modulen sondern wenns geht durch eine "eigene" schaltung, da ich aus baulichen gründen ein spezielles platinen layout habe!
    gibt es einen oder mehrere IC's mit welchen man soetwas realisieren kann zu kaufen?
    wie komm ich also an die IC's welche in den kleinen und sehr billigen USB bluetoothsticks zu finden sind (mein stick kostet z.b. 19€)?

    in meiner anwendung tut es klase 1 bt.

    danke im voraus mfg Markus

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    42
    Tag

    Mit USB wirst du dir schwehr tun, da es noch sehr wenige USB-Untersttzten Mikrocontroller gibt und noch weniger die eine Unterstützung für den Blauen Zahn am USB.

    Weiters gibt es das Problem dass ja der blaue Zahn mit Funk arbeitet und nur zugelassene Sender funken drfen.
    Uns eine solche Zulassung erfordert viel wissen und das nötige Taschengeld.

    Ich habe vor einiger Zeit bei www.atmel.com einen Chip der die Unterstützung für den blauen Zahn hat.
    Ich weis aber nicht wie er an bestehende Schaltungen angebunden werden kann und ob der einem die Arbeit mit der Frequenzspreizung abnimmt.

    Ich würde mich an deiner Stelle umsehen ob es eine Art "USB-blauen Zahn" gibt der anstelle der USB-Schnittstelle eine RS232 Schnittstelle hat.
    Die kann man wesentlich einfacher ansteuern als USB.

    mfg Sepp

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    hallo!

    danke mal für die antwort! so weit ich informiert bin ist bluetooth im ISM Netz welches keine registrierung erfordet... aber nochmal zum bluetoothstick; ist der ic welcher die funkverbindung steuert direkt mit der USB schnittstelle verbunden oder gibts da noch was wie nen max232 für USB dazwischen?
    mfg markus

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    hab gerade auf die atmel seite geschaut, und was gefunden "T7024" hört sich nicht so schlecht an...
    hat schon jemand erfahrung damit?

    datenblatt angefügt!

    schönen abend Markus
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Hallo erstmal,

    hab das Datenblatt noch nicht gelesen, aber zunächst mal einige allgemeine Infos:

    1.) Kannst du BT für den PC nur schwer mit eigenbau-BT-Anwendungen vergleichen, da sie ja auch jeweils ganz verschiedene Vorraussetzungen haben und anforderungen erfüllen mussen.

    2.) Ja, bei den sticks ist noch "so etwas wie ein MAX232" vorgeschaltet, frag mich jetzt aber nicht welches IC das genau ist. Für selbstbau eignet sich da ein FT ganz gut. Es gibt aber auch schon eine neue ATmega-Serie bei Atmel, die USB-Onboard haben. (musst mal bei denen auf der Seite suchen)

    3.) Schreib doch mal was du genau vorhast, dann kann dir auch speziell zu deinem Problem geholfen werden.

    So, jetzt les ich mal das Datenblatt und dann meld ich mich wieder.

    Mfg.
    Lemon

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    also nach dem Datenblatt ist das kein vollwertiger BT-TRX sondern nur ein Front-End, d.h. ein Verstärker, antenneschalter und eine Endstufe.

    Ach ja, und ein Tieftonrauschfilter.

    Wenn du einen echten BT-AllInOne-Chip willst, musst du dir wohl leider etwas anderes suchen...

    Mfg.
    Lemon

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    danke. will eigentlich nur ein wenig erfahrung in diesem gebiet sammeln! habe vor ein relais via einer bluetooth verbindung über meinen pc aus zu steuern. ich weiß das ein am sender leicht genügen würde, aber aus gründen der kompatilität (z.b. handy) möchte ich es mit bluetooth machen!
    es sollte so kostengünstig wie nur möglich sein und auch so klein wie möglich!
    mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Bayern
    Alter
    30
    Beiträge
    313
    Blog-Einträge
    1
    Na dann schau doch mal ob du da nicht wirklich einen alles-in-einem ic ergoogeln kannst. Müsste dann also

    - 1 Empfänger
    - 1 Sender (evtl. wenn antwort gesendet werden soll o.ä.)
    - 1 auswerteeinheit des Signal (controller)
    - min. 1 Schaltausgang (für dein relaise)

    beinhalten. Ich kann mir vorstellen das dass nicht so billig sein wird. Bei den Sticks fürn PC wird die meiste arbeit (wie das decodieren des Signals oder die Protokolle) ja von eben diesem gemacht.

    Ich werd mich mal etwas in die materie einlesen und dir dann ggf. hier bescheid geben...

    Mfg.
    Lemon

    EDIT:

    Btw. Schau dir doch mal ZigBee an. Da gibts von Atmel glaub ich ein fertiges Schalt-IC. Hm. Musst halt mal gucken. Nur so als Idee....

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.07.2004
    Ort
    Münchener Osten
    Alter
    44
    Beiträge
    297
    Warum nimmst Du nicht "ZigBee"?

    Schau mal bei www.maxstream.net, unter Produkten nach "XBee".

    Das sind fertige ZigBee Module die Du an den RS232 hängen kannst.
    Kosten so zwischen 20 und 30 Euro und die gibt´s mit integrierter Chip-Antenne.

    Rann an den Com vom PC und an Rx/Tx vom µC fertig.
    Wie mit einem Null-Modem-Kabel zwei PC´s verbinden.
    Gruß MrQu (Manuel)

    <u>----->>> In diesem Forum wohnt ein Geist der jedem in die Finger beißt! <<< -----</u>
    Error for Drive \"A:\" ---> Wasser im Laufwerk bitte abpumpen!

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.03.2007
    Beiträge
    86
    ja die zigbee module klingen nicht schlecht aber sind in der breite zu groß. ich glaub die signal decodierung bekomm ich prorammiertechnisch hin scheitere eher an der besorgung der anspruchsvollenen (->klein, billig) hardware.
    mfg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •