-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Intelligenter Temperatursensor mit CANopen Ausgang

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    40
    Beiträge
    6

    Intelligenter Temperatursensor mit CANopen Ausgang

    Anzeige

    Hallo alle zusammen,

    Ich bin ganz neu hier und finde diese Seite einfach super!

    Ich brauche Eure Hilfe!!!!!
    Es geht um CAN-bus. Ich habe gerade mit meiner Diplomarbeit angefangen. Die Aufgabenstellung ist noch nicht ganz fest, aber es geht in die Richtung Busvernetzung von Temperatursensoren. Wenn Ihr auch irgenwelche Ideen oder Emfehlungen zu der Aufgabenstellung haben, nehme ich das gerne an.

    Ziel der Diplomarbeit ist ein Prototyp eines Temperatursensors zu entwickeln, dessen Signale durch ein Bussystem verarbeitet werden kann. Als Bus-Protokoll werde ich CANopen anwenden. Dieser Sensor soll auch gewisse „Intelligenz“ besitzen. Unter intelligenten Sensor versteht man dabei, dass durch die Elektronik im Sensor komplexere Signalverarbeitungsschritte vorgenommen werden können. Dieser Sensor soll eine Aufbereitung der Signale durch

    o Kalibrierung
    o Skalieren
    o Linearisierung durch Polynom
    o Temperaturkompensation
    o Versorgungs-Spannungs-Kompensation
    o Daten für die Übertragung über Bussystem vorbereiten
    o Messwerte auf Anforderung ausgeben
    o Messwerte nach Überschreitung von Grenzwerten ausgeben
    o Selbstüberwachung
    realisieren.
    Der Sensor wird sowohl in den Bereichen Anlagen- und Maschinenbau als auch bei Bahnfahrzeugen angewendet.
    Das muss ein präziser Thermometer sein mit einem weiten Messbereich. Der Temperaturbereich liegt zwischen -50 °C und + 250 °C. Genauigkeit ist von der Klasse A. Um Datenaustausch auf dem Bus zu regeln, werden bei diesem Experiment mehrere Sensoren angeschlossen.
    Ich möchte als Temperaturfühler PT1000 einsetzen.

    Jetzt überlege ich wie ich das realisieren kann und welche Bauteile ich dafür benötige.
    Thema Mikrokontroller ist ziemlich neu für mich. Ich habe zwar in C und Assembler an der FH programmiert, aber nicht viel. Ich kann sagen, dass ich noch Anfänger bin.
    Also, ich brauche ein Mikrocontroller mit CAN Schnittstelle.

    Ich denke, dass ich mit ATMEL arbeiten werde. Ich habe schon bisschen den Mikrocontroller von ATMEL in der Entwicklungsumgebung Keil mVision programmiert. Ich überlege über AT90CAN128.

    Auf der Seite http://www.mikrocontroller.net/articles/CAN habe ich weitere Controller gefunden.

    Was könnt Ihr mir empfehlen? Was brauche ich noch dafür?
    Also, AD Wandler, Verstärker, EEprom … was noch?
    Hat jemand eine Idee, wie ich das anfangen kann?
    Ich werde mich freuen auf jeden Rat und Tat.

    Mit freundlichen Grüssen

    Eugen

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Nur mal so am Rande:
    Wie ist das geplant mit dem Temperaturbereich und lokaler Datenverarbeitung? Hat der Sensor eine gewisse Ausdehung zur Temperatur-Erfassung an einem Ende und ausreichender Kühlung am anderen Ende?
    Manfred

    Man sollte übrigens nicht den selben Thread 3 mal ins Forum setzen.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...hlight=#261817
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...hlight=#261815
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...hlight=#261812

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Wiesbaden
    Alter
    40
    Beiträge
    6
    Hallo Manfred,

    ich möchte mich für die Unterstützung bedanken.
    Ich stelle mir das so vor, dass der Messfühler in einen Metallkörper gesetzt wird und mit Harz vergossen. Die ganze Elektronik setze ich ungefähr in einem Abstand 1-2m von dem Messeinsatz. Also die befindet sich außen und wird ausreichend gekühlt. Ich möchte eine Vierdrahtschaltung benutzen, um die Leitungswiderstände zu Kompensiere. Dann in einem vielleicht Plastikgehäuse kommt die Platine mit dem Mikrokontroller und ganzer Elektronik. Erstmal geht es zum Messumformer, dann muss Signal verstärkt werden und wird auf AD Wandler gegeben. Danach werden die Daten verarbeitet. Ich habe mir noch nicht viel Gedanken darüber gemacht, wie Die Datenverarbeitung aussehen muss. Erstmal überlege ich über Organisationssachen. Als erstes ist für mich wichtig CAN-Daten empfangen und senden. Unterstützen diese CAN Controller auch CANopen Protokolle? Was für ein Treiber brauche ich dafür, wenn ich z.B. mit AT90CAN128 arbeiten werde?
    Wie schätzen Sie, wie viel Zeit braucht man für die ganze Aufgabe? Ist es genug für eine Diplomarbeit?

    Danke noch Mal!

    Mit freundlichen Grüssen

    Eugen

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Über can protokoll und AVR könnetst Du (üblich Anrede in Foren) hier mal nachsehen:
    http://caraca.sourceforge.net/
    http://www.canathome.de/
    http://www.interfacebus.com/Design_Connector_CAN.html

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •