-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ATTINY13-20 und Delay?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2006
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    57

    ATTINY13-20 und Delay?

    Anzeige

    Hallo,

    bin schon seit über 2 Stunden am versuchen ein Delay für den ATTiny13 hinzubekommen..

    Hätte da jemand eine Idee?

    Wenn ich es mit der delay.h versuche, passt die Anwendung nicht mehr auf den Chip

    Schonmal vielen Dank.

    Gruß
    Dirk

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    soweit ich weiß, ist in der delay.h nur ein wirklich kurzes Codeschnipsel als inline ASM definiert, hast du die Optimierungsstufe vom GCC auf -S0 gestellt? Da falle ich auch gelegentlich drauf rein und wundere mich, wenn 5 Zeilen plötzlich den Code um 5 KB aufpusten....

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2006
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    57
    Habe bis auf die Frequenz alles in AVR Studio so gelassen, wie es war... also -O0.

    Oder muss ich da noch was anderes einstellen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    Jupp!! bei -O0 optimniert der gar nicht, das pumpt den Code gern mal auf den Faktor 10-100 auf......
    -S0 steht glaube ich ganz unten in der Liste.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    93
    delay ist voll böse!! sowas macht ma nit

    pollen auf nen event, da verschenkt man rechenzeit.

    aber wenn du ein undefiniertes delay haben willst mach halt einfach ne schleife.

    Code:
    uint8_t count;
    float multi = 2;
    for (count = 0; count <= 0xFF; count++)
    multi *= 1.2;
    jetzt hast ne schleife die bis 256 geht und ne zeitaufwendige rechnung durchführt float multiplizieren kostet am meisten rechenzeit.

    nachteil du hast halt jetzt keinen definierten delay wert.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    naja, delay macht ja nix anderes, als eine Schleife aus NOP 's einzubauen, also nicht soo der Unterschied?

    Und den Code nur mal so mit einer float-Variable aufpusten würd ich nicht machen.....

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2006
    Ort
    Buxtehude
    Beiträge
    57
    Delay funktioniert nun

    Lag an -O0 ...

    wie ist eigentlich der maximale Delay Wert?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    41
    Beiträge
    685
    steht irgendwo in der Hilfe zur AVRlibc, das hängt, glaube ich, vom µC-Takt ab

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •