-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Asuro linux

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    28
    Beiträge
    184

    Asuro linux

    Anzeige

    Ich versuche grad Asuro im linux zu flashen, irgendwie kann ich den COM port nicht zugreifen, hat jemand damit schon erfahrung?
    Gruß Raid

    Der ^^ Mann

  2. #2
    Als root mal folgendes Kommando eingeben:

    Code:
     chmod 666 /dev/deinport

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    jooder mit minicom mal auf /dev/ttyS0 lauschen ob da was vom asuro kommt wenn ja geht des auch
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  4. #4
    HI ich hab mal eine Anleitung geschrieben wie man mit gkermit auf den TRANSCWEIVER zugreifen kann. Dummerweise ist unser Suseserver in der Schule offline , darum hab ich es hier geposted
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    benutzt du den usb-transceiver? das problem habe ich auch. probiere mal folgendes:
    gehe in das verzeichnis, in dem die programme "asurocon" und "asuroflash" liegen, die du von der cd kopiert hast.
    dann gib folgendes ein:
    für den normalen transceiver:
    Code:
    ./asurocon /dev/tty? /pfad/zum/hex/file.hex
    wobei du das ? durch den entsprechenden comport ersetzten musst. achtung: windws COM1 = Linux tty0; windows com2 = Linux tty1 usw.

    für den usb-transceiver:
    Code:
    ./asurocon /dev/ttyUSB? /pfad/zum/hex/file.hex
    wobei du das fragezeichen wieder ersetzen musst... fang bei 0 an.

    beispiel:

    ./asurocon /dev/ttyUSB0 /home/foo/asuro_src/FirstTry/test.hex

    das geht bei mir. das grafische programm geht bei mir nicht.
    kleinschreibung ist cool!

  6. #6
    Welche Distributionen benutzt ihr ?
    Ich habe es mit SuSe 10.0 und Edubuntu 6.06 getestet,allerdings habe ich das flashen immer in einer zweiten Sitzung als root durchgeführt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    28
    Beiträge
    184
    ich hab ubuntu 6.10, reicht sudo nicht?
    Gruß Raid

    Der ^^ Mann

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    ich habe (nur noch, kein windows) ubuntu 6.10. das grafische geht nicht (mit dem usb-transceiver) aber das konsolenbasierte einwandfrei... schneller als es unter win je war.
    kleinschreibung ist cool!

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Marbach am Neckar
    Alter
    27
    Beiträge
    56
    @raid_ox
    sudo is doch soviel ich weiß root.
    Gruß
    Chris (der auch ubuntu 7.04 hat)

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    sudo ist fast root.

    sudo bedeutet "führe den nächsten befehl als root aus".

    in sofern hat raid_ox schon recht, denn unter ubuntu gibt es keine möglichkeit sich als root einzuloggen. das ist eine besondere eigenheit dieser distribution (habe selbst zwei rechenr mit ubuntu laufen)

    für das flash programm brauche ich übrigens kein sudo, es geht auch ohne root rechte.
    kleinschreibung ist cool!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •