-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: PC-Netzteil mit 12V Eingang

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31

    PC-Netzteil mit 12V Eingang

    Anzeige

    Hi,
    Ich stehe mal wieder vor einem Problem:
    Ich möchte einen PC ins Auto einbauen, und mir den Umweg über DC/AC-Wandler und normales PC netzeil sparen.
    Gibt es also eine Möglichkeit, aus 12-14,4V DC die vom Motor kommen, eine konstante Spannung von 12V zu erzeugen? Wenn ja, wie hoheStöme hält solch eine Schaltung aus - ich brauche denk ich 5-10A, eher bei 5 anzusiedeln, werde das aber mal genau messen, brauche nur ein geeignetes Amperemeter
    Dann bräuchte ich noch 5V und 3,3V Ausgänge, die noch höhere Ströme liefern können.

    Zuerst einmal würde ich gerne wissen, ob es überhaupt in einem Preislich angemessenen Rahmen möglich ist, sowas zu bauen.
    Wenn ja wüsste ich gerne mit welchen Bauteilen, weil ich eigentlich nen absoluter Vollnoob bin, was Elektrotechnik angeht...
    Hab zwar schon selbst versucht was zu finden, aber hatte leider keinen Erfolg.

    Ich bin dankbar für jeden Hinweis!


    Grüßle vom Essig

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Was Du brauchst ist ein Schaltnetzteil, nur halt mit 12V primär statt 325V. Sowas mal eben zu bauen ist auch für erfahrene Elektroniker nicht trivial, insofern möchte ich Dich ermuntern, doch den Umweg zu gehen, ein kommerzielles 12V-SNT zu erwerben (teuer!) oder notfalls noch mal im Internet zu recherchieren, es gibt IMHO Anleitungen zum Bau eines Netzteils, aber es kann sein, dass es noch aus der vor-ATX-Zeit stammt. Ausserdem war das Design das ich mal gefunden hatte nicht allzu durchdacht, kein nennenswerter Schutz vor Überspannungen, der im Kfz Pflicht ist, kein "richtiges" SNT, sondern nur Schaltregler usw.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    113
    Hi, wusste doch das ich sowas in der art schonmal gesehen hatte:
    http://exclaim.de/news/2049/unbekannt.html

    Gruß,

    wanderer
    Stell dir vor es ist krieg - und keiner geht hin.
    Gewinner des Roboterwettbewerbs "Zukunft durch Innovation" des Bundeslandes NRW in Aachen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31
    Danke!
    Das Ding wäre ja nahezu ideal, nul leider verkraftet es nur 13V, und Spannungs spitzen die eit über diese 13V hinausgehen kann es viele geben (leider)...
    Fehlt also noch eine geeignete vorschaltung, die die Spannung auf konstanten 12-13V hält, ich dachte da evtl an nen 1F Konsensator für die Unterspannugnen, aber wie ich die überspannungen rausbekomm, weiss ich nicht

    Grüßle vom Essig

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    und Spannungs spitzen die eit über diese 13V hinausgehen kann es viele geben (leider)
    Gold Caps???

    Unterspannungen?

    Schon mal was von R=U/I und der Funktion von Kondensatoren gehört?
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31
    mhm, natürlich hab ich schon davon gehört, aber mir fällt grad nix brauchbares ein...

    EDIT: wenns dir nix ausmacht, kannst ja mal ne schaltskizze machen oder das genauer erläutern

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •