-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: avr defekt durch CKSEL: Device missing or unknown device -24

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    25

    avr defekt durch CKSEL: Device missing or unknown device -24

    Anzeige

    Hallo@all,


    (1. ERSTENS)
    __________________________________
    ich habe zuerst die Fusebits eines fabrikneuen AVR Atmega32 mit PonyProg ausgelesen
    (siehe oberes Bild)
    __________________________________



    (2. ZWEITENS)
    __________________________________
    und danach wie gewohnt die Häkchen:

    CKSEL0 CKSEL1 CKSEL2 CKSEL3

    für externe taktung entfernt und die Fuses geschrieben.
    (siehe mittleres Bild)
    Der externe Quarz hat 16 MHz und 2x 22p Kondensastoren gegen GND.
    Der Schaltplan ist genau so wie beim RN-Control 1.4 Atmega32.
    __________________________________




    (3. DRITTENS)
    __________________________________
    Zum testen vor dem Programmieren will ich noch mal die geschriebenen Fuses
    auslesen.

    error message: "Device missing or unknown device -24

    Der AVR lässt sich jetzt nicht mehr programmieren (
    Auch die Fuses lassen sich nicht mehr auslesen und schreiben.

    Der Quarz schwingt auch nicht (mit Oszi überprüft).

    OK.
    Trick 17:
    mit einem externen Frequenzgenerator habe ich bei XTAL1 16Mhz TTL
    eingespeist.

    Das Ergebnisbe beim Auslesen:

    AUF EINMAL SIND ALLE HÄKCHEN GESETZT?!?
    (siehe unteres Bild)
    __________________________________

    Q: Die Fuses lassen sich nicht mehr verändern.
    Ohne externen Oszillator läßt sich der AVR gar nicht mehr auslesen:
    error message: "Device missing or unknown device -24

    Wie kann ich de AVR wiederbeleben?

    Q: kann man den AVR eventuell mit dem HVProg
    siehe http://www.der-hammer.info/hvprog/
    retten, hat da jemand Erfahrung mit

    PS: Ich habe die gleiche Prozedur eben noch einmal mit einem zweiten
    fabrikneuen AVR Atmega32 DIL gemacht, alles wie gewohnt ohne Probleme.

    Bei dem oben beschriebenen Typen handelt es sich um die SMD-Variante
    ATMEGA32 16AU 0612B letzte Woche von Reiche*** geliefert.

    Das ist mir jetzt auch schon das zweite mal passiert!!


    Vielen Dank für jede Hilfe

    mfg

    mit freundlichen Grüßen

    brundle
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fuses_606.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    15
    Das gleiche Problem hab ich auch, n Freund von mir aht auch den RN-Control 1.4, wie kann ich denn jetzt sozusagen den takt von Controller meine Freundes abzapfen und bei meinem reinspeisen, damit ich die bits wieder zum originalzustand setzen kann, hab leider keine ahnung, wie ich das mache.
    Wäre schön wenn jem mir sagen könnt wo ich welche kabel anschließen muss.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    38
    @brundle

    Wenn wie hier CKOPT 1 (unprogrammed) ist geht der oscillator nur bis 8MHz, siehe Table 4 im Datenblatt.

    Versuch mal den AVR mit einen 4 oder 8MHz Quartz? Wenn das geht CKOPT auf 0 (programmed) setzen. Nochmal testen und danach 16MHz Quartz anschliesen.

    Wenn alle fuses als 0 (programmed) gelesen werden stimmt meiner meinung nach die ganze communication nicht. War die signature correct?

    Martin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •