-         
+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Selbsthalteschaltung mit transistoren?

  1. #1
    Mr.G.
    Gast

    Selbsthalteschaltung mit transistoren?

    Ich benötige eine selbsthalteschaltung,aber ich würde gern auf schnappende relais verzichten. am liebsten wär mir das ganze mit nur einem taster. läßt sich sowas überhaupt machen?

    Bitte um zahlreische anteilnahme,bin am verzweifeln...

    Besten dank im voraus,

    ----->Mr.G.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2004
    Beiträge
    181
    selbsthaltend in form von wert speichern?
    wenn ja, dann vielleicht ein flipflop?

  3. #3
    Gast
    Ich möchte damit einfach strom ein/aus schalten habe aber noch keine ahnung wieviel leistung ich benötige. mit einer grundschaltung wäre mir geholfen(wenns das gibt) und die bauteile muß ich dann auswählen wenn ich genaueres weiß.

    Mr.G.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Anonymous
    Ich möchte damit einfach strom ein/aus schalten
    ...
    Mr.G.
    Ja klar, aber in welcher Art und Weise?
    Timer, per Taster an/aus, welchen Zweck soll die Schaltung erfüllen?

    Gruß, Sonic

  5. #5
    Gast
    ich arbeite zur dran in meinem auto einen kleinen dvd player und display einzubauen,das ganze wird mit 2 motoren aus,bzw. eingefahren.
    die ganze apparatur möchte ich gemeinsam ein und ausschalten.

    soll statt einem wippenschalter rein,da es mir besser gefällt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Dann kannst du ein JK-FlipFlop nehmen und dahnter irgendwie Leistungstransistoren oder so hinterhängen.
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2004
    Beiträge
    181
    http://user.cs.tu-berlin.de/~erikb/schalt2.jpg

    sowas zum Beispiel?
    der Taster zieht das Potential hoch, der nachfolgende Schmitttrigger kippt um, das DFlipFlip übernimmt dann mit der steigenden Flanke seinen invertierten Wert.

    um das dann etwas konkreter zu machen...
    inverter gibs als bauteile, schmitt trigger auch. nur wegen DFlipFlops müsste man mal suchen(bestimmt in der 74er reihe dabei)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    225
    es geht natürlich auch ganz ohne IC's...
    RG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken transistor-ff.gif  

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Oder du nimmst einen Thyristor
    Der klackert auch nicht
    Und ist auch für größere Leistungen (DVD-Player etc.) geeignet
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken thyristor.gif  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Er will doch nur einen Taster haben, oder?

    Man kann auch einfach nen Bistabielen taster nehmen (Mir viel nichts besseres zur umschreibung ein), der also beim Drücken zwischen ein/aus wechselt. Die gibt's doch wirklich ünerall... oder ist sowas nicht erwünscht?
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 1

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •