-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Atmega8 des USBasp programmieren?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.02.2007
    Beiträge
    26

    Atmega8 des USBasp programmieren?

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe mir das RN-Control Board 1.4 zusammengelötet und mir auch den USBasp - Programmer von fischl nachgebaut.
    Leider weiss ich nun nicht wie es weitergehen soll - ich habe noch ein Controllerboard mit LPT-Anschluss, mit dem ich den Atmega8 programmieren kann.
    Da ich absoluter Anfänger auf diesem Gebiet bin, ergeben sich nun folgende Fragen:
    Wie kann ich mit avrdude (oder einem anderen Programm) die Firmware (hex-Datei) auf den Atmega8 übertragen?
    Wie funktioniert das mit dem Setzen der Fusebits?

    Auf meinem Atmega 16 des RNControl ist bereits ein kleines Lauflichttestprogramm für die LEDs aufgespielt, leider muss ich die Fusebits neu setzen, da die LEDs 3-6 nicht leuchten.
    Kann mir evtl. jemand dazu eine kleine Zeile schreiben, was ich dafür machen muss?

    Vielen Dank schon im Voraus für eure Bemühungen,

    Gruß
    thdrummer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Naja, wenn du das Controllerboard mit LPT-Anschluss für den Atmega8 hast, dann kannst du diesen ja einfach mit PonyProg flashen und mit dem selbigen Programm die Fusebits einstellen. Ansonsten nimm für die Fusebits halt die Bascom Demo.

    Für das RNControl-Board mit dem USB Programmer dürfte Bascom auch funktionieren, um die Fusebits zu verändern (einfach den entsprechenden Programmer wählen).

    Aber der Programmer ist doch schon fertig oder musst du den Atmega 48 oder 8 noch selber proggen (wenn selber gebastelt)? (Falls das der Fall ist - readme:http://www.fischl.de/usbasp/Readme.txt)

    Wenn es nicht klappt, einfach nochmal melden.
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •