-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie kann ich mein Akuu Verhalten genau wissen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    33

    Wie kann ich mein Akuu Verhalten genau wissen

    Anzeige

    Hallo:

    Ich habe ein gross Problem, um mein Akku Verhalten genau zu wissen...
    Ich möchte gern wissen, Welche Art von Schaltung kann ich bauen, um den Innerenwiderstand und Reststrom in mein Akku zu wissen....
    Ich bin sehr dankbar ,wenn ich eine Antwort dafür bekommen kann..
    Danke schön.....

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Wie wäre es, wenn du vorher googlest? Die Details könntest du dann hier klären.
    Also, informier dich über die Grundzüge der Akkutechnik und sag dann wenigstens, was du für einen Akku hast (NiMH, Blei, ...). Sonst kann man dir nicht helfen.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.10.2006
    Beiträge
    33
    Danke avion23 für deinen Rat.
    Ich ahbe ein Akku typ Ni-MH .Das problem ist, dass die Leerlaufspannung
    bei dieser Art, sagt mir nichts über die Kapazität...Deshalb ich möchte gren wiessen, welche Schaltung muss ich bauen, um die Eingenschaft meines Akku festzustellen.....
    Danke schön.......

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.09.2006
    Ort
    Kempen / Ndrh.
    Alter
    54
    Beiträge
    60
    @ denk

    Eine "Aktuelle-Ladezustands-Kontrolle" für NiMh/NiCd-Akkus gibt es nicht. Wenn die Akkus fest im Gerät verbleiben, dann hilft vielleicht ein "Mitrechnen" des Stromverbrauchs unter Berücksichtigung der Akku-Kapazität und noch ein paar anderer Parameter. Aber der Aufwand ist nicht zu unterschätzen.
    Aber ein Gerät, wo ich "mal eben" einen Akku reinstecke, und welches mir dann sagt "Der Akku hat noch 1400mAh", das gibt es nicht. Um die echte Kapazität eines Akkus zu erfahren, hilft nur ein kompletter Zyklus, der aus drei Einzelteilen besteht :
    - dem Entladen bis zu einer definierten Entladespannung
    - dem Laden bis zu einem definierten Abschaltparameter
    - dem erneuten Entladen bis zu einer definierten Entladespannung
    Mit den gewonnenen Parametern kann man dann die aktuelle Kapazität berechnen. Das ist hilfreich, um zum Beispiel von Zeit zu Zeit mal aus mehreren Einzelzellen bestehende Packs auf ihre Homogenität zu überprüfen.

    Aber so, wie Du Dir das wünscht, gibt es das nicht !

    Gruß, Andreas

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    734
    Wie genau muss deine Schaltung denn sein?
    Wenn sie nur 2-4 Stufen umfassen soll, dann könnte man doch die Spannung verwenden. Es wäre sehr ungenau, aber du wüsstest zumindest, ob du den Akku bald wechseln muss.

    Miss die Ladeschlussspannug, die sollte bei ~1,4V liegen (Stufe 1).
    Die Nominalspannung liegt bei 1,32V (Stufe 2).
    Bei 1,2V würde ich eine weitere Stufe einfügen (Stufe 3).
    Wenn du bei 1,0V abschaltest, würde ich bei 1,1V eine weitere Stufe einfügen (Stufe 4).

    Das ist extrem ungenau im mittleren Bereich, außerdem Last- und Temperaturabhängig. Aber du bekämst z.B. mit den 1,1V eine Warnung kurz bevor das Gerät abschaltet und wüsstest bei 1,4V, dass die Ladung gerade beendet wurde (Gerät voll!).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •