-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: selbstgebauter motor --> Hilfe!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    326

    selbstgebauter motor --> Hilfe!

    Anzeige

    Hi,

    ich muss zusammen mit einem Freund in Physik ein Elektromotor bauen. Soweit sogut dachten wir uns, haben einen 0,07mm Kupferlackdraht genommen und ihn darumgewickelt. --> Ging nicht
    Also mit der Bohrmaschine eine Wickelmaschine gebaut. Nun dürften ungefähr 400Wdg. drauf sein und das Ganze hat einen Widerstand von 600 Ohm.
    Er dreht sich jedoch immer noch nicht. Was könnte man verbessern? Kann man das überhaupt so direkt sagen?
    Die Vorgabe war ein 0,3mm Draht an einer 4,5V Batterie. Das hatten wir jedoch beides nicht deshalb haben wir einen 0,07mm Draht genommen mit einer 9V Batterie. War das der Fehler? Sind womöglich auch die Permanentmagneten zu schwach? Gibt es Formeln zum Ausrechnen

    Sind viele Fragen aber wir wissen nicht mehr weiter. Ich hoffe jemand kann uns helfen. Danke schonmal.

    Bild vom gesamten Motor:
    [img=http://img254.imageshack.us/img254/208/img3460az7.th.jpg]
    Bild vom Anker:
    [img=http://img413.imageshack.us/img413/5350/img3461pp8.th.jpg]

    Gruß Fabi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Wie habt ihr den Kommutator aufgebaut?

    Ist eine Anziehung/Abstoßung zu den Magneten zu spüren, wenn die Spule direkt an die Batterie gehängt wird?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    326
    der Kommutator sind die beiden Drähte nach oben die man auf dem Bild erkennt. Am Anker sind dann nocheinmal zwei Kupferdrähte.

    Eine Anziehung/Abstoßung ist nicht spürbar.
    Ich werde es nacher noch mit einem Netzteil probieren.

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Denke beim Selbstbau auch an die ganz einfachen Formen.
    Sie haben ihre Vorteile, wenn auch nicht gerade bei der Effizienz.
    Manfred

    http://www.youtube.com/watch?v=zOdboRYf1hM

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    326
    Hi Manf,

    hab auch einen von denen Nachgebaut und habe schon einen deutlichen Ausschlag. Und das in 5 Minuten. Leider kann mein Netzteil im Moment nur 1A da es noch im Bau ist. Ich denke an dem wird es liegen. Vielen Dank

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    42
    Beiträge
    88
    Schieb doch mal ein paar Stahlnägel durch den Korken, um das Magnetfeld der gewickelten Spule zu verstärken.
    Ich denke, danach sollte es auch ohne großen Strom funktionieren.

    Gruß,
    Lev

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    26
    Beiträge
    188
    Naja bei der Lagerung, kein Wunder das sich da nichts dreht.
    Checke mal ob die Schleifer richtig am Komutator anliegen und ganz wichtig:
    Sind die Magneten richtigrum angebracht? Wenn ich mich richtig errinere müssen sie sich abstoßen, aber keine Garantie drauf.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    326
    Habe heute endlich den gewünschten Draht bekommen und bei paar Versuchen gestern mit anderen Drahten erzeugte sich auch ein Magnetfeld. Werds nacher versuchen wenn ich genügend Zeit habe.
    Die Magneten müssen soweit ich weiß sich anziehen. Muss es aber auch noch einmal nachschauen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Der kann so nicht funktionieren, sorry, aber die Einschaltzeit ist zu kurz. Wenn Du ein Reststück Kupferohr längs aufschlitzt.
    Klick mal da hin
    http://winkler.turbo.at/pdf/5061.pdf
    Gruß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •