-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Oszilloskop-Kaufberatung Pollin Art.Nr.830123

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.12.2005
    Ort
    Wang-Dong-Township
    Alter
    47
    Beiträge
    67

    Oszilloskop-Kaufberatung Pollin Art.Nr.830123

    Anzeige

    Hi Leute,

    ich würde mal gerne Eure Meinung zu dem von Pollin derzeit angebotenen Oszilloskop CS-4128 (Best.Nr.: 24-830 123) lesen.
    Welche Gründe würden hier gegen eine Anschaffung des Gerätes sprechen?

    Ach ja, ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich Elektronik nur als Hobby betreibe - ohne professionelle Ambitionen - und mich für PIC-Mikrocontroller interessiere (Ich möchte also KEINE Hochfrequenz-Mikrowellen-Sender-Applikationen entwickeln).
    Ich habe das auch nicht studiert, sondern eigne mir die Sachen so allmählich aus den verschiedensten Quellen an.

    Was für eine Anschaffung des genannten Gerätes spräche, ist der günstige Preis von 229 €. Wenn man z.B. die bei Reichelt angebotenen Geräte vergleicht, so fängt das derzeit billigste Gerät bei 559 € an. Ich denke auch, dass man sich bei einem Gerät mittlerer Qualität preislich in einer Größenordnung von 1000 € befindet.

    Gegen das Gerät sprechen evtl. die folgenden Dinge (ist meine ganz subjektive Sichtweise, und ich lasse mich gerne in dieser Sache belehren!!!):

    1.) Das von Pollin angebotene Gerät ist von einem Hersteller, der mir unbekannt ist. Dagegen sind die von Reichelt angebotenen Geräte von HAMEG. Die Marke ist mir aus der Schule bekannt, da ich vor fast 20 Jahren 'nen Physik-LK gehabt habe, und wir damals mit so Teilen Experimente durchgeführt haben.

    2.) Wenn ich mir das Datenblatt genauer anschaue, das man bei Pollin zu dem Oszi runterladen kann, so sieht man, dass auf den Fotografien, auf denen das Gerät von vorne zu sehen ist, die Gitternetzlinien etwas verdreht sind. (Ob das entscheidend ist, kann ich nicht beurteilen - vielleicht kann man das auch durch eine Drehung des Elektronenstrahls beheben). Da mir jedoch bis jetzt andere Bewertungskriterien fehlen, schließe ich mal von der Optik auf andere 'Mängel'...

    Zuletzt noch ein paar allgemeine Fragen in die Runde:
    - Worauf sollte man bei der Anschaffung so eines Gerätes auf jeden Fall achten?
    - Welche Geräte (Hersteller, Produktbezeichnung) sind vom Preis und von der Qualität für einen Anfänger zu empfehlen?
    - Welche Bezugsquellen (außer Reichelt und Pollin) gibt es hier noch. (Von ebay möchte ich Abstand nehmen, da dies Privatverkäufe ohne Garantie sind. Und bei einem Preis von mehreren 100 Euro dreh ich schonmal den Pfennig mehrmals in der Tasche um, bevor ich ihn ausgebe und die Katze im Sack kaufe.)


    Gruß, Jan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467

    Re: Oszilloskop-Kaufberatung Pollin Art.Nr.830123

    Zitat Zitat von JayCool
    1.) Das von Pollin angebotene Gerät ist von einem Hersteller, der mir unbekannt ist.
    Wird da überhaupt ein Hersteller genannt?

    Zitat Zitat von JayCool
    - Welche Bezugsquellen (außer Reichelt und Pollin) gibt es hier noch.
    conrad.de; elv.de

    Zitat Zitat von JayCool
    Von ebay möchte ich Abstand nehmen, da dies Privatverkäufe ohne Garantie sind.
    Kann ich verstehen

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Hallo Jan,

    wie wichtig ist es dir, dass das Gerät neu ist? Mit gebrauchten Geräten kann man da sehr viel sparen. Bei ebay bekommt man ein vergleichbares Oszilloskop für weniger als 100 Euro. Die Oszilloskope von Hameg sind bei ebay meist relativ teuer. Agilent/HP und Tektronix sind die bekanntesten Hersteller und die Geräte haben eine gute Qualität. Bei Geräten, die schon 10-30 Jahre funktioniert haben, ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass sie ausgerechnet in den nächsten 2 Jahren kaputt gehen. Daher würde ich das Risiko eingehen und ein gebrauchtes Oszilloskop ersteigern.

    Gruss
    Jakob

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Mein Problem mit ebay ist, dass ich mir dort schon mal über meinen Vater etwas ersteigert habe. Mein Vater hat das Geld überwiesen, aber es kam nie etwas bei uns an. Das ist beschissen. Wir haben auch nie die richtige Adresse herausbekommen. Sonst hätte mein Vater ziemlich viel Stunk gemacht.
    Zum Glück war es damals nicht viel, aber wenn dann meinetwegen 80€ weg sind. Dann ist das richtig beschissen.
    Deswegen rate ich bei größeren Sachen immer von ebay ab.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo JayCool!

    Ich bin der gleicher Meinung wie der Jakob L. und habe vor ein paar Jahren bei ebay einen gebrauchten Hameg HM203-7 für ca. 100 DM gekauft. Er geht eiwandfrei bis heute und wenn ich bei ebay einen günstigen (bis ca. 200 €) mit über 100 MHz Bandbreite finde, werde ich ihm wiederverkaufen.

    Für mich die beste Garantie ist, das ein gute paar Jahren altes Gerät eiwandfrei funktioniert, sonst wird es bei ebay ausdrücklich als defekt verkauft.

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich habe mir unerwartet schnell ein Oszi vom Philips PM3265 mit 150 MHz Banbreite und Doppelzeitbasis zu 207,99 € + 10 € Versandkosten bei ebay gekauft.

    Er war schon in 4 Tage im einwandfreiem und voll funktionsfähigen Zustand bei mir zuhause.

    Also ich lasse nichts schlechtes über ebay sagen oder schreiben !

    MfG
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 8ac7_2.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.08.2005
    Alter
    33
    Beiträge
    685
    Ich schließe mich meinen Vorschreibern an.
    Habe vor kurzem auch ein Schnäppchen bei ebay gemacht : http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=253753#253753.
    Vorher habe ich das Oszi von Pollin auch in die engere Auswahl genommen.
    Wenn du aber bei ebay Glück hast und ergatterst ein Günstiges, dann sparst du viel Geld und hast erst einmal eine Basis. Das Oszi muss ja nicht gerade Top sein, es muss funktionieren und für deine Zwecke genügen. Später kannst du dann entscheiden, welche weitere Funktionen du willst, die du bis dato vermisst hast (diese kosten entsprechend mehr Geld ) .
    Pass aber auf die tastköpfe auf, wenn die nicht dabei sind, kannst du locker 20-30€ für Einen bezahlen (untere Preisklasse).

    Wenn du sehr viel mit TTL Schaltungen arbeitest und du diese studieren willst, so ist ein LogicAnalyzer evtl. auch sehr gut geeignet.

    Gruß
    Stefan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •