-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: analogwert auf lcd anzeigen

  1. #1
    Gast

    analogwert auf lcd anzeigen

    Hi
    mein problem ist es einen analogen sensorwert auf dem (applicaionboard)-display der c-control auszugeben. zwar versteh ich, wieman einen festen text oder so ausgibt, aber einem sich ständig änderndn wert klapps bei mir nicht mehr. ich stellmir das ziemlich schwer vor, kann mich aber auch täuschen (hoffentlich .
    für tipps wäre ich dankbar

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Hi,

    Ich kenn mich zwar mit der C-Control nicht aus aber ich würde mal vermuten, das du eine kurze Wartezeit in dein Programm packen solltest, damit das LCD die Daten die es empfangen soll auch noch bekommt.

    Martin

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    24
    oder ne schleife!
    [scroll:8a1d203927]Fliegen 2 U-Boote durch die Wüste. Da verliert das eine sein Rad. Wie viele Eier sind im Nest? 3! Weil Joghurt keine Knochen hat! [/scroll:8a1d203927]
    -> www.klickmaster.com www.vfx-forum.de

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    define lcd byteport[2]
    define rw port[13]
    define rs port[14]
    define enable port[15]
    define buffer byte
    define parameter byte
    define zahl word
    define ziffer byte
    define zaehler word
    define a 97
    define b 98
    define c 99
    define d 100
    define e 101
    define f 102
    define g 103
    define h 104
    define i 105
    define j 106
    define k 107
    define l 108
    define m 109
    define n 110
    define o 111
    define p 112
    define q 113
    define r 114
    define s 115
    define t 116
    define u 117
    define v 118
    define w 119
    define x 120
    define y 121
    define z 122
    define ad1 ad[8]

    gosub initialisierung
    pause 10


    #loop
    zahl=ad1
    gosub lcd_out
    goto loop

    #lcd_out
    parameter=1
    gosub whichline
    ziffer=zahl/100
    parameter=ziffer+48
    gosub writeletter
    zahl=zahl-ziffer*100
    ziffer=zahl/10
    parameter=ziffer+48
    gosub writeletter
    zahl=zahl-ziffer*10
    ziffer=zahl
    parameter=ziffer+48
    gosub writeletter
    return

    #initialisierung
    lcd=off
    parameter=&h38:gosub command
    lcd=&b00000010
    tog enable
    tog enable
    parameter=&h28:gosub command
    parameter=&h0c:gosub command

    #clear
    parameter=&h02:gosub command
    parameter=&h02:gosub command
    return

    #lcd_shift
    parameter=&b00011100
    gosub command
    pause 8
    goto lcd_shift

    #whichline
    if parameter=1 then parameter=&h80
    if parameter=2 then parameter=&hc0
    goto command

    #command
    buffer=off
    goto write_

    #writeletter
    buffer=&b00100000

    #write_
    lcd=buffer or (parameter shr 4)
    tog enable
    tog enable
    lcd=buffer or (parameter and &h0f)
    tog enable
    tog enable
    return
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  5. #5
    Gast
    hallo,
    danke nochmal für eure hilfe.


    @matthias
    wie kommst du gerade darauf

    #lcd_out
    parameter=1
    gosub whichline
    ziffer=zahl/100
    parameter=ziffer+48
    gosub writeletter
    zahl=zahl-ziffer*100
    ziffer=zahl/10
    parameter=ziffer+48
    gosub writeletter
    zahl=zahl-ziffer*10
    ziffer=zahl
    parameter=ziffer+48
    gosub writeletter
    return


    könnte man statt

    tog enable
    tog enable

    auch einfach

    pulse enable

    schreiben?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Der µC macht sich nicht aus Kommazahlen und Runden, also kann man getrost die letzten Ziffern mit /1und anzahl der ziffern in anzahl der Nullen wegnehmen. Dann muss man nurnoch +48 rechnen, da die ASCII-Zahlen um 48 Zeichen "Zurückhängen". Num muss man das ganze nochmal machen, wobei man aber berücksichtigen muss, dass man Das, das man gerade geschrieben hat nicht mitrechnet. Dazu subtrahiert man diese*1... von der Ursprungszahl.

    könnte man statt

    tog enable
    tog enable

    auch einfach

    pulse enable

    schreiben?
    Eigentlich schon, aber mein LCD hat das manchmal nicht gerafft. Ich dachte nur, dass das vielleicht dann auch bei euch sein könnte...
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •