-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Inbetriebnahme - backLEDs

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    Alzenau in UFr
    Alter
    29
    Beiträge
    11

    Inbetriebnahme - backLEDs

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo ihr,

    Wollte geraden meinen Asuro in betrieb nehemen aber leider leuchten die beiden LEDs beim anschalten nicht, es liegen aber jeweils 4,3V an!

    Ist das OK?

    Thx schonmal

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hi,

    meinst du den ersten Test ohne Prozessor?
    Die Back LEDs glimmen dabei nur ganz schwach. Abdunkeln sollte helfen.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    Alzenau in UFr
    Alter
    29
    Beiträge
    11
    Ja, der test ohne prozessor, es glimmt garnix auch im ganz dunkeln aber wie gesagt es liegen 4,3V an. Ist die LED vieleicht einfach kaputt?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    Alzenau in UFr
    Alter
    29
    Beiträge
    11
    Also hab jetz mal nochma alles nachgelötet und jetz steht an jeder led 1,5V aber sie leuchtet nur wenn ich einen pin von der LED mit einer achse verbinde!

    voll seltsam...

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    an den achsen liegt manchmal masse an. also gibt es bei dir wahrscheinlich einen fehler mit der masse, bzw. die leds bekommen keinen kontakt zur masse.
    kleinschreibung ist cool!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    Alzenau in UFr
    Alter
    29
    Beiträge
    11
    danke damaltor, nur wo könnte der fehler liegen, wo liegt denn normal Masse an? Ich weis wirklich nicht mehr weiter, bin mit meinem wissen am ende

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    masse liegt an allen größeren flächen der platine an, zB unter dem batteriehalter. versuch mal, ob die led leuchtet wenn du den pin mit einem beliebigen (freigekratzten) punkt dieser fläche in verbindung bringst.
    kleinschreibung ist cool!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    Alzenau in UFr
    Alter
    29
    Beiträge
    11
    Cool, also eine LED leuchtet jetz!
    Die andere nicht dort liegt jetz 1V an!

  9. #9
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    hmm... dann ist noch ein fehle vorhanden. wobei... mach mal alles licht an was du hast, und leuchte die odometriesensoren auif der entsprechenden seite sehr stark an. kommt dann mehr strom an?
    kleinschreibung ist cool!

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.02.2007
    Ort
    Rennerod
    Alter
    31
    Beiträge
    2
    da ich den roboter zusammenbau schreib ich ma weiter

    also ich hab jetzt noch ma alles überprüft und ich sehe keine brücken oder ähnliches.

    Ich habe allerdings rausgefunden das an dem wiederstand R18 (4,7kohm) 2,46v reingehen aber nur 1v rauskommt und die spannung geht ja direkt an die led, ist das so richtig?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •