-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: 1. Inbetriebnahme - Netzteil abgeraucht

  1. #1

    1. Inbetriebnahme - Netzteil abgeraucht

    Anzeige

    Hallo !
    Habe heute mein fertig aufgebautes RNControl 1.4 Board erhalten.
    Ursprünglich wollte ich es mit dem USB - ISP Programmer von myAVR Programmieren.
    Als Netzteil habe ich eines von Conrad mit 9V und max. 2A Ausgangsleistung genommen.
    Dann habe ich das RN Board mal probeweise an das Netzteil angechlossen wobei es in ca. 3 Sekundenabstand piepste und LED7 und LED8 blinkten im selben Abstand. Da ich nirgends eine Beschreibung zu dem Blinken gefunden habe, habe ich es erstmal ignoriert.
    Dann habe ich Bascom angeworfen, den Programmer als "USB - ISP" Programmer definiert. Danach noch das Beispielprogramm von der FAQ seite compiliert. Beim Klick auf "Run programmer" hörte dann das piepsen auf, die beiden LEDs leuchteten dauerhaft und es erschien die Meldung "Could not identify chip with FFFFFF" od. ähnlich.
    Dann rauchte plötzlich das Netzteil ab (Raucht wirklich und stinkt).

    Weiß jemand was das piepsen zu bedeuten hat ?
    Kennt jemand die korrekten Einstellungen für die myAVR USB Programmer - Bascom - RNControl 1.4 - Kombination ? Oder stelle ich hier dasselbe wie für den Roboternetz-Bascom USB Programmer ein ?

    mfG
    Tippo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Das Blinken kommt wahrscheinlich von dem Testprogramm, das vor der Auslieferung aufgespielt wird. Genauso das Piepen.

    Was ist das denn für ein Netzteil von Conrad (Bestellnummer)?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Hallo.
    Artikel-Nr.: 510524 - 62 bei Conrad.at
    Ausgangsspannung: 3/4.5/6/7.5/9/12V/DC
    Mit so Steckern zum Reinstecken für die Spannung - ich habe laut FAQ 9V genommen. Dann das Kabel durchtrennt und ans Board angeschlossen.
    Leider habe ich nach dem Durchtrennen die Spannung nicht mehr gemessen, nur am Originalteil, da waren es 9V.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Also am Netzteil sollte es nicht liegen. Es sei denn, du hast beim durchtrennen des Kabels einen Kurzschluss gebaut, wobei du das schon früher gemerkt hättest.

    Ich habe im Moment keine weitere Idee

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Es könnte daran liegen, dass der ISP die Schaltung über USB mit Strom versorgen will. Wenn du ein exteres Netzteil einsetzt, muss du den Jumper am ISP ziehen!

  6. #6
    Ich fürchte aber dass genau da der Fehler liegt, da ich es nach dem durchtrennen nicht mehr überprüft habe.
    Ich werde es nachher noch mit nem anderen Netzteil probieren. Das Blinken und Piepsen nehme ich jetzt mal als gutes Zeichen ?

    Das bringt mit jetzt aber zum 2. Teil meiner Fragestellung Die richtigen Einstellungen in Bascom für den myAVR MySmartUSB Programmer.
    Bei dessen Anleitung werden jede menge Programme beschrieben, nur nicht Bascom.
    Wenn ich jetzt bei den Bascom Einstellungen "USB-ISP Programmer" auswähle und dann auf "Run Programmer" klicke kommt folgende Fehlermeldung: "Acces violation at address 005D0036 in module "bascavr.exe". Read of address 00133000."
    :/

    Gibts evtl. eine Anleitung das RN Control mit einem Anderen Programm zu bespielen, z.B. AVR Studio od. ähnliches

    mfG
    Tippo

  7. #7
    Zitat Zitat von uwegw
    Es könnte daran liegen, dass der ISP die Schaltung über USB mit Strom versorgen will. Wenn du ein exteres Netzteil einsetzt, muss du den Jumper am ISP ziehen!
    Meinst du mit Jumper die 4 Schalter ? ein Jumper ist auf dem myAVR Programmer nicht oben.
    Alle 4 Dip sind auf Off, laut myAVR Anleitung heisst das
    DIP 1 OFF
    - unterdrückt das Ein- und Ausschalten der Boardspannung per Firmware
    - Zielsystem benötigt eine eigene Stromversorgung

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Probier mal AVRprog. Das wird bei AVR Studio mitgeliefert. Such mal in AVRStudio-Verzeichnis nach der avrprog.exe.

    Die Einstellung in Bascom für den myAVR-ISP könnte "AVR ISP Programmer" und der virtuelle COM-Port bei "serial" sein.

  9. #9
    @uwegw
    Mit diesen Einstellung bleibt die Fehlermeldung weg. Wenn ich Schalter 1 auf ON stelle (Kann Zielsystem über USB mit Strom versorgen) komm ich in das Programmiermenü und das Identify Chip funktioniert (Atmel32).
    Kann ich das so betreiben ? Beim Programmer steht Stromverbrauch des Zielsystems unbedingt kleiner 80mA. Beim RN Board steht es braucht deutlich weniger als 80mA. Ist das sicher genug ?

    mfG
    Tippo

  10. #10
    Hallo.
    Danke für eure Hilfe, ich habs jetzt geschaft.
    Den myAVR Programmer auf Com4 installiert, in Bascom "AVR ISP Programmer" auf Com4 eingestellt, die Schalter am Programmer alle auf off. Das RN Board dann auf +12V von nem AT - PC Netzteil und dann gings.

    mfG
    Tippo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •