-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Messtechnik A/D - Wandler

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    43
    Beiträge
    39

    Messtechnik A/D - Wandler

    Anzeige

    Hi,

    Ich sitzte gerade an meiner Diplomarbeit " rechnergestützter Handprüfplatz " und muß die Komponenten für meinen messtechnischen Teil der Arbeit zusammen suchen. Da ich mit der Konstruktion ( ist gerade in der Fertigung ) fertig bin, beschäftige ich mich seit zwei Wochen mit dem Thema Messwerterfassung.

    Meine frage ist:
    Ich muß einen Konstant ansteigenden Strom messen, bis 25mA. Dies gebe ich über einen Widerstand in meine Messwertkarte ( 12 bit ). Die Messungenauigkeit soll kleiner 10microA sein.
    Ist dies aber auch der Fall wenn ich nur 1mA messe ? Da dies ja nichtmehr in der maximalen Aussteuerung liegt.

    Falls ihr auch noch Quellen oder Bücher zu diesem Thema oder DasyLAB benennen könntet wäre ich sehr dankbar !

    Gruß Sven

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Messgeräte haben einen Meßbereich (oder mehrere) für den die Genauigkeit angegeben wird. Dieser ist entweder absolut (10µA) angegeben oder auf den Endwert bezogen was auf das gleiche herauskommt.
    Du sucht jetzt eine Literaturstelle an der das beschrieben ist?
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    25mA/10uA = 2500

    12bit Auflösung = 4096

    25mA/4096 = 6uA

    Geht also. Allerdings solltest Du Dir überlegen, ob der Rest Deiner Messanordnung überhaupt so eine Genauigkeit liefert (Bauteiletoleranzen, Temperaturdrift, ...)

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    43
    Beiträge
    39
    Ich danke für die schnelle Antwort .... mit meinen Bauteilen bin ichnoch am kämpfen es geht darum, über eine Testspule und einen definierten Strom einen Magnetischen Schalter auszumessen. Ich kann ja mal ein Schlatbild schicken , wenn es interessiert. Die Wandlung in messbare Spannungen geschied über Widerstände. Mein größtes Problem stellt DasLAb da .... in C++ wüßte ich wie ich es programmiere, allerdings fehlt dann die Bedieneroberfläche. Kann man einen C-Knoten in DasyLAB einbinden ?

    Gruß Sven

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.01.2007
    Ort
    Frankfurt
    Alter
    43
    Beiträge
    39
    Werde am Wochenende mal einen Schaltplan posten .... es geht langsam vorwärts !!!

    Gruß Sven
    Eine GUTE Messung am Morgen ... vertreibt Dir die SORGEN !!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •