-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Nochmal USBASP von Fischl

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311

    Nochmal USBASP von Fischl

    Anzeige

    Hallo,
    bisher habe ich die Schaltung aufgebaut, den mega8 eingesetzt und die software mit meinem LPT-Dongle geflashed. Es leuchtet beim Anschließen an den USB-Port eine rote LED.
    Leider kann ich das Gerät under Windows nicht in betrieb nehmen, denn es meldet sich das System immer (Sprechblase aus dem Tray) mit der Nachricht "ein unbekanntes gerät" kann nicht installiert werden. Also mein USBASP wird von Haus aus schon garnicht als "USBASP" erkannt. Die Schaltung habe ich überprüft, sie müsste soweit stimmen, es sei denn ich bin völlig blind.
    Habt ihr Erfahrung mit dem Gerät oder wisst, wo der Fehler liegen könnte?
    Vielen dank,
    schönen Abend,
    Simon

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hi PCMan,
    hast du alle Fuses richtig eingestellt?? Das ist mir beim ersten mal passiert... da hab ich den CLKDIV uebersehen und mich gewundert, warum nix funtzt.
    Wenn du die Schaltung 1:1 nachgebaut hast, dann sollte das eigentlich funktionieren...

    Gruss,
    SIGINT

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi,
    ich muss zugeben, dass ich die Fusebits manuell mit Bascom gesetzt habe, da ich mich mit AVRDUDE bisher kaum einarbeiten konnte.
    Und zwar:
    Fusebit A987 steht auf External XTAL also 1111, Fuebit H auf 1 (CKOPT1)

    In der Readme steht:
    HFUSE=0xc9 LFUSE=0xef

    Wenn ich versuche die mit AVRDUDE mit folgendem Befehl zu setzen:
    avrdude -p m8 -c stk200 -C avrdude.conf -P lpt3 -U lfuse:w:ef -U hfuse:w:c99

    erhalte ich den Fehler:
    avrdude: Device signature = 0x1e9307
    avrdude: reading input file "ef"
    avrdude: error opening ef: No such file or directory
    avrdude: input file ef auto detected as invalid format
    avrdude: can't open input file ef: No such file or directory
    avrdude: write to file 'ef' failed

    avrdude: safemode: Fuses OK

    avrdude done. Thank you.

    Leider hänge ich da. Ich kenne mich wie gesagt mit AVRDUDE kaum aus, und irgendwie will er mir die ganze Zeit ein File laden.
    Kannst du mir weiter helfen?
    MfG Simon

    P.S.: An dem Rechner meines Mitbewohners übrigens wird das gerät beim Anstöpseln als USBASP erkannt. Ich habe by the way 2 Ports, die aus der Frontplatte meines Rechners austreten. Dort angeschlossen ist die rote LED an und es passiert nix weiter. Wird auch nicht erkannt. Wenn ich den Usbasp hinten am Rechner anschließe friert mir meine Maus ein (obwohl die Maus am PS2 hängt ???)
    Ich check da nix mehr...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hallo nochmal.
    Nach X mal rumprobieren und X mal einfrieren meines Systems hats geklappt. Folgendes: Warum auch immer, kann ich den USBASP nur an einen der USB-Ports meines Rechners anschließen.
    Das zweite ist: Der USBASP wird erkannt, sobald ich in der Nähe der Schaltung bin. Also stecke ich sie an, wenn sie auf dem Boden liegt wird das gerät nicht erkannt, wenn ich aber meine Hand drüber halte schon.
    Frage: das klingt nach anschwingproblemen des Quarz (?). Ich habe den Quarz aber ohne große Verdrahtungen direkt am Controller. Die Kondensatoren (22pf) dagegen sind allerdings ganz in der Nähe - könnten die Beinchen der Kondensatoren die "Antennen" darstellen?
    Vielen Dank,
    Güße Simon

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Ich kenn mich leider mit avrdude nicht aus, da ich avreal32 zum proggen verwende. Ich hatte auch mal überlegt, ob der Quarz nicht anschwingt... da ich damit aber noch nie Probleme hatte, hab ich damit keine Erfahrung. Hast du eventuell ein Oszi um die Funktion zu testen? Hast du mal die Versorgungsspannung überprüft?? Vielleicht bricht die aus irgendeinem Grund ein.

    Gruß,
    SIGINT

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PCMan
    Registriert seit
    05.08.2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    311
    Hi SIGINT,
    die Versorgungsspannung stammt ja vom USB-Port, sollte also konstant 5V betragen. Die Schaltung ist 1:1 nachgebaut, sollte eigentlich nichts schief gehen. Was den Quarz angeht: mir ist eben aufgefallen, dass die Schaltung NUR dann richtig funktioniert, wenn ich meine Hand (ohne Berührung) drüber halte. Ich weiß nicht, ob das was mit dem Quarz zu tun hat, es ist nur eine reine Vermutung. Ob der Quarz richtig schwingt, kann ich leider auch nicht feststellen, besitze sowas wie einen Oszi nicht (wäre ja ne idee für den Selbstbau Da die Fusebits jetzt aber auf external XTAL crystal resonator stehen und der Chip antwortet, geh' ich einfach mal davon aus, dass er schwingt.

    Mir ist das aber ein Rätsel, wieso die Schaltung nur dann einwandfrei funktioniert, wenn ich meine Hand in die Nähe halte. Große Verdrahtungen rund um den Quarz habe ich ja so weit wie's geht vermieden...
    Simon

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.06.2004
    Beiträge
    7
    Schau mal im Gerätemanager ob das USB Gerät als USBasp erkannt wird. Wenn nicht ist auf der Seite http://thomaspfeifer.net/ auch der USB Treiber mit dabei. Dann im Gerätemanger den Treiber aktualisieren und das Gerät sollte erkannt werden.

    Oder...hast du die Spule L1 eingebaut oder nur eine Drahtbrücke eingesetzt?
    Vielleicht hast du Störungen....

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    11

    Re: Nochmal USBASP von Fischl

    Wenn Du einen usbasp ohne 3.3V Spannungsregler und ohne Z-Dioden verwendest dann schau mal meinen Post hier an:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=27951

    Die 5V die der usbasp auf die USB Datenleitungen bringt sind außerhalb der Spezifikation für USB 1.0. Manche USB Controller kommen wohl damit zurecht, manche nicht. Leider sind die meisten Layouts auf fischl.de und obdev.at nicht entsprechend korrigiert.

    Wenn das nicht hilft dann bleibt mir nur zu raten die Fuses zu kontrollieren (externer Oszillator) und auf jeden Fall die neueste Firmware von 12/2006 zu verwenden.

    Gruß,
    Watz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    @watz:

    Verwendest du den USBasp bei Vcc=3.3V?
    Funktioniert das, wenn der zu proggende µC in einer 5V-Schaltung sitzt? Wegen den Pegel und Strom durch Clamp-Dioden.
    Disclaimer: none. Sue me.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    11
    Zitat Zitat von SprinterSB
    @watz:

    Verwendest du den USBasp bei Vcc=3.3V?
    Funktioniert das, wenn der zu proggende µC in einer 5V-Schaltung sitzt? Wegen den Pegel und Strom durch Clamp-Dioden.
    Nein das funktioniert bei mir in der Tat nicht. Abhilfe ist allerdings mit dem entsprechenden Jumper auf dem USBasp den µC im Target ausschließlich mit dem VCC des usbasp zu versorgen. Das klappt dann.

    Ich hätte auch die Zener Dioden Lösung bevorzugt, hatte aber gerade keine zur Hand

    Gruß,
    Watz

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •