-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: ISP-Programmer

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    52

    ISP-Programmer

    Anzeige

    Im Roboternetz wird folgende Einführung zum Thema AVR geboten:

    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...leicht_gemacht

    Nun: Man benötigt ja einen ISP-Programmer um die AVR's zu programmieren. Ist dieses Gerät geeignet und evtl. sogar vollkompatibel zum dort vorgeschlagenen Programmier-Dongel?

    http://de.farnell.com/jsp/endecaSear...sp?sku=3884405

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    52
    Weiss denn das hier niemand???-Ich meine: Ihr arbeitet doch hier wohl alle mit diesen Atmel-Controllern.

    Werde ich mit diesem Gerät ( http://de.farnell.com/jsp/endecaSear...sp?sku=3884405 )den ATMega32 unter kontrolle bringen, oder eben nicht?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    15
    Ich kann dir leider nicht helfen. Aber vieleicht ein Hinweis: Du hast gerade mal
    ne halbe Stunde auf ne Antwort gewartet. Das ist ein bischen kurz, um gleich
    ungeduldig zu werden. Warte halt mal bis morgen, ob jemand dir helfen kann.

    Gruss
    normido

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    52
    Nun: Dermassen pressant hab ich's ja eigentlich garnicht. Der Beitrag mag ungeduldig klingen; ist aber absolut nicht so gedacht.

    Du kannst mir zwar mit meiner ursprünglichen Frage nicht helfen. Allerdings programmierst du ja auch auf irgend eine Weise deine Controller, oder?
    Nun für was für ein Gerät hast du dich entschieden?(Es muss ja nicht dieser Programmer von Atmel sein, der ja sicher nicht die billigste Variante ist...)

    P.S.: Wenn man in einem Thread eine Antwort schreibt, steht er erneut zuoberst in der Liste. Deshalb fand ich es sinnvoll irgendwas selbst zu antworten...(Ist vielleicht nicht gerade die feine englische Art, sowas zu tun...)

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    81
    Schau doch mal das Beiblatt des Programmier Dongles an. Dort steht gross unter "supported devices", ATmega32! Und wenn es dort steht, dann muss es auch so sein.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    47
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    bei dem Farnell-Teil sehe ich nur:
    Verfügbarkeit: Nicht mehr lieferbar

    hast Du einen LPT-anschluss am PC, dann schau Dir diesen an,
    ist auch ein wenig günstiger:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=41

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    52
    @pandadriver: Ich hab das wohl gelesen, wie währe ich wohl sonst auf die glorreiche Idee gekommen das dieser Adapter geeignet sein könnte.

    Das Problem ist: Kann ich den Adapter einfach in bereits genantem Projekt ersetzen, oder muss ich da evtl. etwas an der Hardware ändern.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Lusbueb33
    Allerdings programmierst du ja auch auf irgend eine Weise deine Controller, oder?
    Ich habe mir für den Einstieg erst mal den Asuro (Roboter) angeschafft.
    Der hat ne Infrarotschnittstelle, über die er programmiert wird.

    Gruss
    normido

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    52
    Kann man den Adapter der Roboternetz an bietet auch mit AVRStudio verwenden, Bascom u. Co. macht irgendwie einen schlechteren Eindruck als die Atmel-IDE...
    Ich nehm mal an so schritt für Schritt Debuggen kann man wohl auch nicht verlangen von diesem Adapter, oder liege ich da völlig falsch?

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    52
    Das scheint das Nachfolgemodell zu sein:

    ( http://de.farnell.com/jsp/endecaSear...sp?SKU=1135517 )

    Mit dem hab ich den Vorteil das ich AVRStudio garantiert und voll nutzen kann(Atmel wird ja nicht bekloppt sein...) und anstatt einen LPT-Port USB verwenden kann(Bei vielen PC's findet man keinen LPT mehr und ich möchte ja den Adapter noch länger nutzen als meinen alten PC). Weiter wird zu Anfang wenigstens der Programmieradapter funktionieren(Bei einem Selbstbau nicht so sicher) und ich brauche die Fehler nur auf dem Rest der Schaltung zu suchen.

    Alles in allem: Es ist mir weniger wichtig wie der Preis aussieht, sondern wie gut das Teil ist. Da die AVR's nun mal von Atmel sind wird sich dieser ja wohl bewähren). Wenn ich nun dreimal einen schlechten erwische bezahle ich ja am Ende nicht weniger.
    Ausserdem: Der PC darf meiner Meinung nach ruhig auch etwas geschützt sein, das wird viellerorts total vernachlässigt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •