-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Einfaches Aufrollproblem

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163

    Einfaches Aufrollproblem

    Anzeige

    Ich möchte ein Kabel aufwickeln und abwickeln, dabei ist die im Bild gezeigte Situation gegeben, ein Maßstab ist auf dem Holz mit Löchern. Das Holz mit Löchern hat als Rotationsmittelpunkt den Vierkant. Der Gummi ist zur Fixierung gedacht, wobei es wahrscheinlich, da es ein dünner Elastomer ist, schnell zum Riß und Bruch kommen wird...

    Wie das Kabel gerade gelegt ist, ist nur exemplarisch - das muß so nicht bleiben. Wichtig ist nur, daß das Kabel(Länge 14m, hohe Reibung außen) oben am vierkant ankommt und das andere Ende im obersten Loch des Holzes ist.

    Praktisch einfaches Aufwickeln. Von wegen einfach, wie ich gemerkt habe.

    Welche Methoden gibt es dafür bereits bzw. welche Ideen gibt es ?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken holz2.jpg   holz1.jpg  
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Geht's darum, daß die Windungen sauber nebeneinander liegen ?
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Gute Frage. Es soll auf-, und abgewickelt werden ohne daß es sich verheddert.
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Die sicherste Lösung wäre wohl eine Führungsöse, die über ein Getriebe, das von der Wickelrolle bewegt wird, parallel zur Rolle nach oben fährt, sodass das Kabel immer im rechten Winkel auftrifft. D.h. wenn die Rolle eine Umdrehung gemacht hat, sist die Führungsöse um eine Kabeldicke nach oben gewandert. Ist nur ne aufwendige Mechanik...

  5. #5
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Wenn das Kabel eine gewiße Dicke hat, kann man die Führung der genannten Öse auch vom bereits aufgewickelten Kabel übernehmen lassen
    (mit einer Art "Nase")
    Wenn es mehrere Lagen werden, wird aber ein Getriebe notwendig sein, das dann ggf. auch wieder zurück und wieder vor fahren kann.

    So wie bei einer Winsch oder in der Garn-Fabrik
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Hier gibt es Lösungen dafür*), falls gerade ein Stück ausgemustert wird. Wie es innen aussieht weiß ich leider auch nicht genau.
    *)Automatische Kabelaufwicklung.
    http://www.miele-s5.de/de/aktion/s5/868.htm
    Die automatische Kabelaufwicklung sorgt dafür, dass das Kabel auf Knopfdruck gleichmäßig aufgespult wird.
    Vorteile:
    - Ordentlich aufgeräumtes Kabel
    - Sanfter Kabeleinzug durch Fliehkraftbremse



    Unter Kabeltrommel findet man auch einges für Netzkabel, Telefonkabel, bis zu USB Kabel.
    Ob ein Stück davon passen könnte oder ob nur Anregungen davon genommen werden können kann ich auch noch nicht sagen.
    http://images.google.de/images?q=Kab...&start=40&sa=N

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Links zu solchen Getrieben helfen weiter.

    Weiterhin ist wichtig, daß auf, ab wieder auf und wieder abgerollt wird (etc.). Das heißt, wo kommt das Kabel hin, wenn abgerollt wurde ? Es hängt schlaff nach unten und verheddert sich beim erneuten Aufwickeln bzw. ist eine hohe Kraft nötig, da die Reibung hoch ist.

    Mir ist auch nicht klar, wie diese AA im Staubsauger funktioniert. Sollte ich sie bekommen, ist sie zumindest schon auf den Kabeldurchmesser geeicht. Wo willst du sie - bezugnehmend auf die Bilder - befestigen ?

    Und allgemein bezogen auf rotierende Kabeltrommeln. Falls es auf einen Zylinder aufgerollt werden soll, darf sich dieser nicht mit(oder entgegen)bewegen, da ich einen festen Kontaktort(mit dem Gummi angedeutet) festgelegt habe.

    PS: Bzgl. der Dicke: Es ist ein ISDN-Kabel - wenn auch zweckentfremdet genutzt.
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Der letzte Beitrag ist editiert.
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Mir ist auch nicht klar, wie diese AA im Staubsauger funktioniert. Sollte ich sie bekommen, ist sie zumindest schon auf den Kabeldurchmesser geeicht. Wo willst du sie - bezugnehmend auf die Bilder - befestigen ?
    Bei der dargestellten Konstruktion kann sie die Funktion übernehmen, den Kabelvorrat im nicht bewegten Teil außen aufzunehmen.
    (Innen enthält sie aber wohl einen Übergang zwischen einem rotierenden Teil und einem feststehenden Teil um den es insgesamt geht. )

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.09.2004
    Ort
    Saarland
    Alter
    48
    Beiträge
    15

    Aufwickelvorrichtung im Staubsauger

    Also zur Aufwickelvorrichtung im Staubsauer kann ich - falls es noch aktuell ist - ein bischen Klarheit geben:
    Die wickelt das Kabel einfach so unsortiert auf (mit einer gespannten Rückholfeder) das klappt im Neuzustand manchmal gut (nicht immer) aber nach und nach verschlechtert sich die Aufwickelleistung durch Verschmutzung und das unsortierte Aufwickeln immer mehr, so dass am Schluss der letzte Rest der Leitung meistens nicht mehr aufgerollt wird.

    Eine Vorrichtung zum sortierten Aufwickeln habe ich mal an einer Wandhaspel für Gartenschläuche gesehen. Da wurde der Schlauch beim Aufwickeln mit einer Art Getriebe durch ein Auge zwangsgeführt, so dass wirklich schön Lage neben Lage kam. Ich habe das aber jetzt beim suchen gerade nicht gefunden.

    Etwas ähnliches für Elektrokabel gibt es bei sogenannten Balancer für Elektrohandgeräte (z.B. Bohrmaschinen) im Handwerk. Die halten das Gerät mittels einer einstellbaren Feder immer in der Schwebe (an einem dünnen Stahlseil) und wickeln parallel dazu auch das Kabel mit auf.

    Beispiele:
    http://www.federzuege-balancer.de/
    http://www.kabelaufroller.com/
    --
    Jörg H.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •