-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Standard OpAmps?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794

    Standard OpAmps?

    Anzeige

    Hi,

    ich Suche - zum Experimentieren - "Standard OpAmps"...

    Die sollten folgendes können:
    - Versorgungsspannung bis +/- 24V (wenn's sowas gar nicht gibt, oder nur selten ist +/-15V auch i.O.)
    - Relativ unempfindlich (zum experimentieren halt
    - bei Reichelt zu bekommen

    Einer, der Rail-To-Rail fähig ist

    Und einer, der höhere Eingangsspannungen als Versorgungsspannung akzeptiert (und dann nur die Differenz betrachtet, hab mal gelesen sowas solls geben :P)

    Wie gesagt, quasi als "Vorratskauf", kann euch also keine genau Anwendung sagen. Sollen aber zum allgemeinen Näherkommen an Operationsverstärker dienen

    Warum ich das hier frage?
    Weil ich bei Google nichts finde, und bei Reichelt viel zu viel. Ich hoffe, ihr könnt mir ersparen hunderte von Datenblättern zu lesen und zu vergleichen

    Gruß, CowZ

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Ich habe mir bei einem "Update" mal den TL072 als Standard OPAmp herausgesucht weil er viele gute Eigenschaften hat, vor allem auch preislich, hohe Spannungen brauche ich allerdings nicht.
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    LM324,LM358,TL084
    alles Wald und Wiesen, robust und billig.
    TS914 rail to rail
    Laß Maxim, BurrBrown und LinearTechnologie außen vor,sind meistens zu teuer (haben aber auch die besseren Parameter)
    Ansonsten ist das Studium der Datenblätter durchaus empfehlenswert.
    Nur sollte man vorher schon einige benötigte Parameter festgelegt haben, sonst erschlägt es einen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    Hi,

    also das sind so meine Lieblings OPs die ich immer wieder mal verwende hat jeder seine vor und nachteile.. sind nicht gerade die Billigsten aber.. wie heißt’s so schön .. der Kuchen kann nur so gut werden wie die Zutaten


    AD622 // schön als Differenz Verstärker
    AD623 // Rail to Rail
    AD8044 // Rail to Rail
    AD8541/2/3/4 // feiner Rail to Rail
    LM8261 // wenn es mal ne Kapazitive last sein darf und bissel Power braucht (für SOT23-5 top das teil)
    LT1013 // so mein Liebling
    LTC2053 // schon was feines Rail to Rail
    MAX9075 // schöner SOT23-5 Rail to Rail Komparator
    MC3403 // auch einer meiner Standarts

    wie gesagt nicht gerade die günstigsten aber Qualitativ .. einfach schön


    wenn’s mal nicht so genau hergehen muss ..

    LM324
    LM358 (für nen Schwellwertschalter oder sowas reicht das locker ^^)

    Für fast alles nutz ich den LT 1013 kost zwar normal seine 2-3€ aber naja ..

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.01.2007
    Alter
    32
    Beiträge
    4
    Hallo erstmal
    In Meiner Ausbildung haben wir meißtens den LM741 oder UA741 (anderer Hersteller)
    Kann aber kein Rail to rail.
    Bin mir nicht sicher aber Versorgungsspg. konnte der bis +/-30V

    Bei Reichelt glaub so um die 15 cent

    gruß nafetS

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.09.2004
    Ort
    Soest
    Alter
    52
    Beiträge
    59
    hallo CowZ
    noch einen Hinweis für erfolgreiches spielen:
    Du schreibst Rail2Rail, das ist ganz gut:
    Man unterscheidet aber noch Input seitiges R2R oder Output R2R:
    Input- seitig gibt es das eigentlich nicht: Die OP's können nur an einer Versorgungsspannung mit ihrer Eingangsspannung arbeiten...
    Der LM741 sogar an keiner!
    Die Output Rail to rail OP's haben FET's am Ausgang und natürlich trotzdem einen kleinen Spannungsabfall ( wenn der OP Strom liefert/ zieht )

    Ja, zum spielen ist der LM324 (4-fach auch LM124,224 (Temperaturbereiche)) eine gute Wahl: der kann an der unteren Versorgungsspannung arbeiten ( gut für Shuntspannungs- Verstärker) und ist gut verfügbar in allen Gehäuseformen

    Und wenn's genau und schnell sein soll: AD8605 (...mein Liebling!)
    Aber: schau dir in deiner Schaltung genau die Spannungen an die der OP sieht und betrachte auch die Abnormals! Einschalten, Ausschalten, Kurzschluss Überspannung etc.
    Und dann wirf nochmals einen Blick in das Datenblatt des OP!!!


    Viel erfolg...
    Gruss Frank

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Zum rail to rail input:
    http://www.maxim-ic.com.cn/appnotes....te_number/741/

    Beyond-the-Rails Inputs

    Maxim's Beyond-the-Rails input structure includes overvoltage protection.

    Devices with Beyond-the-Rails inputs are designed especially for low-power single-supply operation. The input stage consists of separate npn and pnp differential-transistor pairs (Figure 1). Together, they provide a common-mode input voltage range that extends beyond both supply rails. The npn pair typically connects to the top rail (VCC), and the pnp connects to the bottom rail (VEE).

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Ok,

    vielen Dank für die Antworten

    Ihr habt mir sehr geholfen

    Habe mich jetzt erstmal gegen RailToRail entschieden, dann nehm ich einfach höhere Versorgungsspannungen

    Bestellt ist der TL072

    Gruß, CowZ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •