-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: PT 100 Hardwarelinearisierung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    470

    PT 100 Hardwarelinearisierung

    Anzeige

    Hallo Leute ich habe hier 3 PT100er die ich für eine genaue Temp. messung benötige in einem Temperaturbereich von 0 - 120°C, nun hat der PT 100 ja einen sehr sehr feinen Knick in der Optik äh T/R-Kurve, gibt es eine möglichkeit diese nonlinearität hardwaremäßig auszugleichen, wenn ja hzabt ihr da Pläne. Google gibt nich viel her, eher nix.

    Grüße teslanikola

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Hallo Teslanikola,
    sch mal bei maxim-ic oder National Semiconductors nach Signalconditioning bei den OPAMPS da wirst Du sicher fündig.
    Gruß Hartmut

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Ich habe mal die PT100 Kennlinie 0°-120°nach: http://www.abmh.de/pt100/tabelle.html in EXCEL linear approximiert.
    R/Ro = 0,3838T/°C + 100,14
    Das kommt dabei als Abweichung heraus:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pt100.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    470
    Jup und der Fehler sollte möglichst unter +- 0,05K bleiben.

    Hmm mein Maxim Finde ich nur solche, welche gelich in Digitalmesswerte umwandeln, oder für ganz komische Piezosensoren, ich finde da nix gescheites, bei NS finde ich nur Equalizer ICs, was meinste denn, ich findes nicht.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    16
    Hier findest Du eine Schaltung die 0,02K schaffen soll: http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm...te_number/3450

    (Ohne Gewähr)

    Ich gebe allerdings zu Bedenken, daß selbst die besten Pt100-Fühler (1/10 DIN) bei 100° nur 0,12K Genauigkeit haben: http://www.omega.de/techref/accpt100.html


    Du müßtest also auf jeden Fall die Fühler noch einzeln kalibrieren.
    Am besten ist das Ganze wohl doch per Software zu lösen.

    Gruß Hans

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Es gibt lasergetrimmte PT100 und PT1000 für medizinische Applikationen (Pharmaindustrie) die 0,05°K genau sind, aber lasse uns nicht über die Preise sprechen.
    In der industriellen Messtechnik gelten 0,1°K Genauigkeit als ausreichend.
    Gruß Hartmut

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10
    erstmal nen gruß,

    mit welchem system möchtest du die Analog signale umsetzen?
    den meißten auf CBasic ansprechenden IC's oder Controlern kannst du doch per Tabele die A/D Umsetzung "aufzwingen"

    die .tab bekommst du meist über den Hersteller des PT100

    mußt sie dann im program nur aufrufen und dem analogen Wert den entsprechenden digitalen Wert zuweisen (geht las CBasic code und als ASSM)

    Gruß
    SaniHeinz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    470
    Naja also das ich die einzeln Kalibrieren muss ist sowieso klar, aber ich hab leider auf dem µC kein Platz für 3 Abgleichstabellen, da ist ne menge zuch noch drauf ( uA Expotenzialrechnen ) da bin ich froh wenn auch etwas mit HW geht. Die abweichung kann man ja alles nachkalibieren, dann dürte ich vlt so an die 0,1K gut rankommen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183
    Hi,
    hast du schon mal an einen 2. Controller gedacht welcher die Temperatur Messung übernimmt und evtl. per I2C an den 1.Conroller sendet.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    wollte auch einen zweiten Rechenknecht vorschalgen, aber chientech war schneller.

    Wenn du einen Controler so "vollgeknallt" hast, kämpfst Du auch mit einem ewig langen Code.

    mit Hilfe mehrerer Rechenknechte kannst Du deine Anwendung "entwirren" und das ganze übersichtlicher gestalten.

    Des weiteren stößt Du bei weitem nicht so schnell an die Grenzen der Hardwar/Softwar - Machbarkeit und bleibst in Erweiterungen flexiebel.

    Wozu brauchst Du denn eine so hohe Genauigkeit?

    Temperatursensorschaltung brauch ich auch noch - für ein Saunahaus, daß ich baue.
    Da kommt es aber auf +/- 1 Grad nicht an.

    Gruß, Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •