-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Hindernisserkennung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    13

    Hindernisserkennung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen

    Ich arbeite seit kurzem mit dem Hinternissensor IS471F. Grundsätzlich genau das, was ich Suche und will. Funktioniert auch super Einziger und grosser Nachteil liegt aber anscheinend daran, dass ich die Schaltung nicht sauber in ein spritzsicheres Gehäuse mit einem Glas davor verstauen kann, ohne dass der Sensor gleich anspricht, weil er meint er habe ein Hindernis davor.

    Hat jemand eine gute Idee oder Sensor-Alternative?

    Gruss Kurt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Du wirst wahrscheinlich nie einen Sensor finden, der durch eine Glasplatte geht. Wenn ud einen findest, nenn ihn mit!!
    Alle, die ich kenne, basieren auf IR oder Ultraschall. Und da ist eine Platte störend.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    16
    Hi Kurt,

    wenn genügend Platz vorhanden ist, könntest Du die Scheibe schräg (am Besten im 45°-Winkel) einbauen.

    Das sollte direkte Reflexionen von der Scheibe zum Sensor verhindern.

    Eine Kunststoff-Scheibe wäre eventuell transparenter für IR- Licht (?)

    Gruß Hans

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    13
    Hallo

    Gewissermassen kann ich das ja nachvollziehen, aber ich habe schon Gebilde gesehen, da war nur ein Infrarotfilter zu sehen, schön harmonisch mit dem Robotergehäuse im Einklang ohne, dass die Elektronik, wie Print und Zubehöhr sichbar waren. Also denke ich, dass es doch sowas geben sollte. Es geht mir auch um den Spritzwasserschutz, weil ich den Roboter drausen fahren lassen will.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Was zu probieren wäre ist, wie Folien das IR-Licht reflektieren, bzw. durchlassen.
    Du müsstest also eine Folie finden, die IR-Licht durchlässt, aber nicht spiegelt. Eine Verspiegelung wäre "tötlich".
    IR-Sensoren, die spritzwasserfest sind, sind die Sharp-Sensoren. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

    jon

    EDIT:Eventuell Linsen? Bei den Sharp-Teilen werden Linsen verwendet.
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    13
    Hmm.... eine Folie wäre wirklich mal auszuprobieren. Ein Inrarotfilter habe ich schon mal ausprobiert davor zu setzen, aber ich glaube da waren Relexionen im Spiel oder die Wellenlänge der IR-Diode passte nicht sauber zum Filter......

    Gibt es eventuell auch Hinternissensoren, welche man über ein Bohrloch mit dem Gehäuse verschrauben kann? Dann wäre es mit der Elektronik dahinter auch geritzt und Spritzwasserfest wäre das Ganze auch?

    Gruss

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Ich hbae es so gemacht, dass ich in die Schräge von meinem Bot zwei Rechtecke gesägt habe und da dann den Sensor reingesteckt habe. Das ging sehr gut, der sensor kann auch nicht durchrutschen, da er eine Kante hat, die das verhindert.
    Damit es dann noch besser wasserdicht ist habe ich an den Rand Silikon geschmiert, und so kann er auch durch nasses Graß fahren. Und das ohne Probleme.
    Die Rechtecke sollten nur so genau wie irgend möglich sein.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    13
    Hallo Jon

    Ich werde wohl das Selbe machen müssen. Schade, dass der Sensor rechteckig gebaut ist. Ein runder Sensor könnte man passender über ein Bohrloch montieren........

    Danke allen

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Sender und Empänger sind ja getrennt. Wie sieht denn der Strahlengang vom Sender zum Empfänger über die Reflexion an der Scheibe aus? Der müßte doch mit einer Blende bis zur Scheibe abzutrennen sein.
    Manfred

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    13
    Hallo Manfred

    Wenn ich dich richtig verstehe, so liegt deine Idee darin, über eine Blende die Reflektion quasi zu eleminieren. Ich vermute aber, dass der Sensor die Blende selbst als Hindernis erkennen wird und zum Andern schränke ich möglicherweise den Reaktionswinkel ein.

    Gruss

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •