-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Ankleben der Achsen beim Asuro mit Sekundenkleber ...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.12.2006
    Ort
    Eberbach
    Beiträge
    199

    Ankleben der Achsen beim Asuro mit Sekundenkleber ...

    Anzeige

    Hallo,

    nachdem der Asuro meines Sohnes eine Panzerfahrt mit dem Verlust seiner rechten Hinterachse bezahlen mußte, wollte ich diese natürlich wieder anlöten. Aber, wie sehr ich es auch versuchte, die Achse wollte einfach nicht auf der Platine halten.

    Dann befolgte ich den Rat eines Arbeitskollegen und beseitigte (weitestgehend) sowohl den Lötzinn auf der Achse als auch an der Einbuchtung der Asuro-Platine. Nun klebte ich die Achse einfach zuerst von oben, und dann von unten mit Sekundenkleber fest. Nun gab es aber Probleme mit dem Abstand zum Zahnrad der mittleren Achse, welche ein wenig schief eingelötet war: also auch diese ausgelötet, die Achse und die Einbuchtung vom Lötzinn befreit, und auch diese Achse mit Sekundenkleber befestigt.
    Nach einer Stunde habe ich dann die Zahnräder und das Rad montiert, und seitdem fährt der Asuro wieder ohne Probleme durch die Gegend!

    Bei der Suche nach "Sekundenkleber" im Asuro-Forum habe ich nichts zum Thema "Achsen" gefunden und frage mich, ob das Festkleben der Achsen mit Sekundenkleber Nachteile hat?

    Für mich war das Festkleben der Achsen jedenfalls viel einfacher und angenehmer als das vorherige Festlöten ...

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Dachau
    Alter
    28
    Beiträge
    53
    Der einzige Nachteil der mir spontan einfällt ist,
    dass man sie nicht mehr so einfach weg bekommt.
    Aber wann will man schon die Achsen vom ASURO abbauen?

    Was für mich noch ein Grund dagegen war:
    Zacki klebt nicht sofort bei Metall-Metall Verbindungen und ich wollte nicht warten

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    meine achsen sind auch mit sekundenkleber fest. funktioniert einwandfrei =)
    musst nur länger warten als mit lötzinn
    kleinschreibung ist cool!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    SH
    Alter
    31
    Beiträge
    69
    Ich hab sie gelötet und würde es bei meinem nächsten Asuro wieder so machen.
    Letztendlich ist es beim Asuro ja egal, da man keine lösbare Verbindung braucht und von der Festigkeit beides völlig überdimensioniert ist.
    Muss jeder wissen, wie er es besser kann oder halt Geduld hat mit dem Warten beim Kleben.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    SH
    Alter
    31
    Beiträge
    69
    Ich hab sie gelötet und würde es bei meinem nächsten Asuro wieder so machen.
    Letztendlich ist es beim Asuro ja egal, da man keine lösbare Verbindung braucht und von der Festigkeit beides völlig überdimensioniert ist.
    Muss jeder wissen, wie er es besser kann oder halt Geduld hat mit dem Warten beim Kleben.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Saarland
    Alter
    37
    Beiträge
    314
    Gute idee mache es auch mit sekundenkleber fest habe auch das problem das die zahnräder nicht 100% aufeinander passen. Es ist auch zimmlich schwer das dran zu bekommen mit lot.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Dachau
    Alter
    28
    Beiträge
    53
    Ich hab die Achse einfach reingelegt und den Lötkolben drauf,
    dann gewartet und das Lötzinn direkt an der Achse geschmolzen.
    Man muss halt ca 15-20sek warten bis die Achse heiß genug ist

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    SH
    Alter
    31
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von Lukas.
    Ich hab die Achse einfach reingelegt und den Lötkolben drauf,
    dann gewartet und das Lötzinn direkt an der Achse geschmolzen.
    Man muss halt ca 15-20sek warten bis die Achse heiß genug ist
    Fast genauso leicht hat es bei mir auch geklappt, aber ich hatte mir dafür auch einen guten Lötkolben ausgeliehen.
    Vielleicht ist das mit den einfachen etwas schwerer, sodass es sich doch emfiehlt aufs Kleben zurückzugreifen.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Dachau
    Alter
    28
    Beiträge
    53
    Hm kA ob meiner gut ist, ne uralte Weller Station *gg*
    Hat nichma ne Tempregelung oder so (Magnastat )

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •