-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: avrdude und fusebits

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.05.2005
    Ort
    Steiermark/AT
    Alter
    35
    Beiträge
    36

    avrdude und fusebits

    Anzeige

    hallo an alle

    ich möchte gerne meinen AVR (ATMEGA8515) mit einem externen quarz betreiben - lief bisher im auslieferungszustand.
    ich hab also einen 7,3728MHz Quarz mit zwei 22pF kondensatoren an den xtal pins angeschlossen und die kondensatoren auf gnd gelegt.
    nun möchte ich mit avrdude die fusebits schreiben nur wollte ich mich noch schnell vergewissern, ob denn meine recherchen soweit stimmen.

    hab nun als erstes mal die fusebit werte ausgelesen:

    Code:
    $ avrdude -p atmega8515 -P /dev/ttyS0     -c ponyser -t
    
    avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions
    
    Reading | ################################################## | 100% 0.00s
    
    avrdude: Device signature = 0x1e9306
    avrdude> d lfuse
    >>> d lfuse
    0000  e1                                                |.               |
    
    avrdude> d hfuse
    >>> d hfuse
    0000  d9                                                |.               |
    
    avrdude> quit
    >>> quit
    
    avrdude: safemode: Fuses OK
    
    avrdude done.  Thank you.
    mittels dem fusbit-rechner [1] und dem datenblatt hab ich mir nun folgende werte für die fusebits rausgesucht:

    low: 0xD7
    high: 0xD9 (bleibt also unverändert)

    einstellung

    Code:
    Ext. RC-Osc. 3.0 MHz - 8.0 MHz; Start-up time: 18CK + 4 ms; [CKSEL = 0111 SUT = 01]
    im fusebit-rechner [1].

    stimmt das soweit?

    das ganze würde ich dann, wenn ich alles richtig verstanden habe, mittels

    Code:
    avrdude -p atmega8515 -P /dev/ttyS0 -c ponyser -U lfuse:w:0xd7:m
    dem AVR "antun"

    ich würde hier nur gerne sicher gehen, dass ich mich nachher nicht ärgern muss

    über tipps würd ich mich sehr freuen!

    vielen dank + schönen abend noch

    [1] http://palmavr.sourceforge.net/cgi-b...=&P=ATmega8515

    ** EDIT **
    link zu fusebit-rechner eingefügt

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    67
    Hi,

    Kann dir so eig nicht weiterhelfen, ich nehme zum Fuse setzen lieber was grafisches, http://www.lancos.com/prog.html
    Du musst nur aufpassen, ein Häckchen heißt Programmed also 0,
    Einstellen kannst du es unter Secrurity Bits. Ist so ein kleines Schloss

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.05.2005
    Ort
    Steiermark/AT
    Alter
    35
    Beiträge
    36
    hi,

    vielen dank für deine antwort - bei mir scheitert die grafische lösung am mangelnden windows
    die 0 und 1 (programmed / not programmed) problematik war mir schon bekannt, da es ja laufend in den einzelnen threads erwähnt wird.
    aber danke auch für den hinweis! lieber einmal zu oft als zu wenig

    über weitere hilfen würd ich mich sehr freuen

    vielen dank nochmal

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hi,

    ACHTUNG: externer RC Oscillator ist auf jeden Fall verkehrt. Dabei handelt es sich um ein RC Glied (Widerstand und Kondensator) der an einem Takteingang angeschlossen wird.
    Siehe auch http://www.atmel.com/dyn/resources/p...ts/doc2512.pdf
    Seite 38.

    externer Crystal/Resonator High Freq wäre in dem Fall richtig.
    Siehe Seite 36,37 Tabelle 7 und 8 im Datenblatt.

    lfuse=0xff
    hfuse=0xd9

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.05.2005
    Ort
    Steiermark/AT
    Alter
    35
    Beiträge
    36
    danke m.a.r.v.i.n!
    ich hab ja gewusst wieso ich frage

    werd das dann am abend probieren.

    lg

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    67
    Ok dann hab ich noch 2 Lösungen :

    a) Falls du Linux benutzt, Pony gibts auch für Linux
    b) http://avr8-burn-o-mat.brischalle.de/ Java Oberfläche für Avr-Dude
    Lösung: Ich komme auf folgendes: Current: 0xFF 0xD9
    Low High
    also wie m.a.r.v.i.n


    mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hi,

    noch was fällt mir ein. Beim Schreiben der Fusebits sollte man den Safemode abschalten (Option -u). Das wird auch so in der avrdude Doku empfohlen. Sonst werden die Fusebits vor und nach dem Programmieren überprüft und es gibt eine Fehlermeldung (logisch, man will ja gerade die Fusebits ändern)

    avrdude -p atmega8515 -P /dev/ttyS0 -c ponyser -u -U lfuse:w:0xff:m -U hfuse:w:0xd9:m

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.05.2005
    Ort
    Steiermark/AT
    Alter
    35
    Beiträge
    36
    hallo,

    vielen dank für die rettenden hinweise
    das setzen der fuses hat perfekt funktioniert:

    Code:
    $ avrdude -p atmega8515 -P /dev/ttyS0 -c ponyser -t
    
    avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions
    
    Reading | ################################################## | 100% 0.00s
    
    avrdude: Device signature = 0x1e9306
    avrdude> d lfuse
    >>> d lfuse
    0000  ff                                                |.               |
    
    avrdude> d hfuse
    >>> d hfuse
    0000  d9                                                |.               |
    
    avrdude> quit
    >>> quit
    
    avrdude: safemode: Fuses OK
    
    avrdude done.  Thank you.
    danke nochmals + lg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •