-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: ATMega32 geschlachtet

  1. #1

    ATMega32 geschlachtet

    Anzeige

    Hallo

    habe mal folgendes Bascom Programm ausprobiert:

    $regfile = "m32def.dat"
    $framesize = 32
    $swstack = 32
    $hwstack = 32
    $crystal = 1000000

    Config Portd.5 = Output

    Do
    Toggle Portd.5
    Waitms 20
    Loop

    End

    Die LED am Atmega blinkt dann ca 8 oder 10 mal und ist dann aus.
    Wenn ich was anderes Flashen will heißt es "Could not identify chip with ID:FFFFFF". Habe aber nichts an den Fusebits rumgestellt.

    Am ATMega würde noch ein Quarz hängen mit 8Mhz den ich aber nicht eingeschaltet habe.

    Wenn ich mir die Fuses anschauen will kommt "READLB entry not found"

    Was mache ich falsch bzw wie kann ich die Megas wiederbeleben.

    Ich programmiere über ISP / LPT

    Danke Gruß Walter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    164
    wie hast die led denn angeschlossen? weiß gar nicht genau aber kann doch schon sein dass man so nen port schießt oder?

  3. #3
    ganz normal über einen widerstand, aber mit dem selben programm mit waitms 500 ging es über mehrere stunden , und jetzt mit waitms20 ein paar mal und jetzt wird der ganze chip nicht mehr erkannt, als ob die fuses falsch wären.
    komische sache
    ist das tolle Pollin Evaluationsboard V2.0

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    164
    ich hatte solche zicken mal mit ponyprog, nachm chip erase konnt ich dann immer einmal flashen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    genau, ich hatt das auch schon mit Bascom ... Rechner runterfahren
    und neu starten, und / oder Chip erase und irgendwann kam er wieder.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Leider PC etliche male neu gestartet, keine besserung, habe auch den Druckerport im Bios mal auf EPP und mal Normal gestellt hilft auch nichts.
    Werde mal mit einem externen Takt an den XAL1 oder heißt das XTAL1 egal Pin 13 rangehen mal schauen ob das funktioiert.

  7. #7
    So jetzt habe ich mir einen Quarzoszilator mit 16Mhz geholt
    und auf Pin 13 gehalten und siehe da ich konnte die
    FuseBits aufrufen und wieder auf default stellen
    so jetzt laufen meine 3 Megas wieder.

    Wobei ich nichts an den Fusebits verstellt hatte
    komische sache, aber na jaetzt laufen sie erst mal wieder

    schönen Tag euch allen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •