-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schrittmotor wird heiss und ist langsam

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.12.2006
    Beiträge
    61

    Schrittmotor wird heiss und ist langsam

    Anzeige

    Der Motor ist aus einem Drucker. Dort hat er den Druckkopf bewegt, und zwar ziemlich flott. Ich treibe ihn mit einem ATMega8 und L298 an. Komisch ist, dass er bei geringer Drehzahl etwas mehr als 2A bei 15V zieht. Bei der höchsten Drehzahl, die er noch mitmacht, zieht er nur 0,3A. Außerdem ist max. Drehzahl nicht so berauschend, wie sie im Drucker wirkte.

    Gibt es da Verbesserungsmöglichkeiten?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    da solltest Du Deine Stromregelung optimieren.Ich kenne die Daten des Steppers ja nicht, aber 2A für einen Motor aus einem Drucker scheint mir viel zu sein.Daß er bei höheren Geschwindigkeiten weniger Strom zieht ist normal(Motor ist halt eine Induktivität).Für höhere Geschwindigkeiten muß höhere Spannung eingesetzt werden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.12.2006
    Beiträge
    61
    Wie kann ich eine Strombegrenzung mit dem L298 realisieren?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    entweder mit dem L297, oder du könntest per Shunt und Opamp die Enable Leitungen kurz disablen, quasi als Stromgrenze.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    da gibt es der Möglichkeiten viele.
    Am einfachsten wird wohl die Kombination L297-L298 sein.
    Wenn ich Deine Ausführung richtig interpretiere hast Du jetzt den 298 direkt an den Kontroller angeschlossen.Da hast Du Glück,daß Dein Motor so hochohmig ist, sonst wäre der 298 schon im IC Himmel.


    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.12.2006
    Beiträge
    61
    An dem L298 hängt ein P4 Kühler, glaub dem wird nichts passieren.

    Also ich solls mit PWM probieren?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.12.2006
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von MrNiemand
    entweder mit dem L297, oder du könntest per Shunt und Opamp die Enable Leitungen kurz disablen, quasi als Stromgrenze.
    Würde das nicht dazu führen, dass Schritte ausfallen?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    naja, jenachdem wie du du im Endeffekt den L298 ansteuerst.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.12.2006
    Beiträge
    61
    Vielleicht so: Spannungsabfall mit uC-AD-Wandler messen und per PWM Enable regeln?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •