-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Selbsttest und Fototransistoren machen Probleme [beantwortet

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.01.2007
    Ort
    Dresden
    Alter
    27
    Beiträge
    2

    Selbsttest und Fototransistoren machen Probleme [beantwortet

    Anzeige

    Hab jetzt meine Asuro zusammengebaut. Zwar fehlten ein paar Widerstände, doch die hab ich nachgekauft. Als ich dann mit den USB-Treibern endlich fertig war, stand der 1. Selbsttest an.

    Der Test lief "problemlos" durch (hab den Test nur durchlaufen lassen, ohne die Schalter zu drücken, oder die Fototransistor zu beleuchten), anscheinend klappte alles...


    1. Problem:
    Der Test wird immerwieder wiederholt.


    2. Problem:
    Auch das Beleuchten der Fototransistoren brachte die hinteren LED's nicht zum leuchten. Durch einen kleinen Lötfehler ist mir ausversehen des Lötauge des T9 kaputtgegangen. Ich hab dann an der Unterseite den T9 mit dem Lötauge verbunden. Dann hab ich mit Schaltplan und Multimeter die Lötstellen geprüft, alles soweit OK (alle Widerstände haben den angegebenen Wert; Transistor, Dioden und Kondensatoren sind richtig eingebaut).
    Müssten die Fototransistoren beim Beleuchten nicht den Kontakt schließen und das angelegte Multimeter piepsen? Die hab ich nämlich im Verdacht. Kann man die noch anders testen?


    3.Problem:
    Der Schalter K1 lässt beim "Anstupsen" ganz kurz auch die Front-LED, die Back-LED's, den linken Motor und die Status LED gelb aufleuchten (der Motor versucht sich zu drehen). Wenn ich den Schalter weiter rein drücke, leuchtet die Status-LED normal grün.
    Ist das normal so?


    Beim Test erscheint auch kein Fehler im Fenster des D2XXAPP.exe (ich muss wegen des USB-Treibers D2XX nutzen). Der Selbsttest läuft normal weiter. Alle anderen Elemente scheinen soweit zu funktionieren.


    4.Problem:
    Durch die Wiederholung des Tests lässt sich keine .hex-Datei flashen.
    Somit auch keine Einzeltests.

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    1. der test wird immer wiederholt. das ist so im programmcode.
    2. theoretisch sollten die fototransistoren bei voller beleuchtung voll durchschalten, das multi müsste sich melden. aber wichtig ist, dass auch fottransistoren eine feste durchlaufrichtung haben, also mal andersrum probieren!
    3. das liegt am kondensator c6. viiiele lösungen sind im forum. aber für den moment ist es egal.
    4. asuro AUS - flash tool starten - programmdatei (.hex) auswählen - start anklicken - DANN erst asuro einschalten
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.01.2007
    Ort
    Dresden
    Alter
    27
    Beiträge
    2
    Danke für die Antworten.

    Ich hab die Fototransistoren blos gegen zu schwaches Licht gehalten. Mit dem c6 werd ich mal sehen. Und das mit dem flashen funktioniert jetzt auch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •