-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: MAX Strom an PORT C

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    101

    MAX Strom an PORT C

    Anzeige

    Hi

    Hab an Port C eine simple LED Widerstandsschaltung.
    Bei einem Vorwiderstand von 150Ohm messe ich einen Strom von 13mA.
    Die Spannung am Pin sinkt allerdings auf 4.4Volt...
    Dachte eigentlich das jeder PIN 25mA verträgt...

    Oder ist das wohl doch anders... Warum bricht den die Spannung ein...

    Gruss


    Martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467

    Re: MAX Strom an PORT C

    Zitat Zitat von RoboLeo
    Die Spannung am Pin sinkt allerdings auf 4.4Volt...
    Die gesamt Spannung oder die Spannung, die du nach dem Widerstand misst?
    Die Spannung nach dem Widerstand sollte bei ca.2,3Volt liegen.

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    101
    Die 4.4 liegen direkt am PIN gegen GND an...

    ?!?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    schau ins Datenblatt und Du wirst sehen,daß der Wert in Ordnung ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Auch ein FET hat im durchgeschalteten Zustand einen Widerstand, Rdson genannt. Nach dem Ohmschen Gesetz fällt an jedem stromdurchflossenen Widerstand eine Spannung ab (U = I * R). Da die Controller-Ausgänge nur für 20...30mA ausgelegt sind, dürfte der Rdson relativ hoch sein und somit bei 13mA entsprechend die gemessene Spannung dort abfallen.
    Dabei entsteht auch eine Verlust-Leistung / -Wärme, die besonders dann zu berücksichtigen ist, wenn viele Ausgänge gleichzeitig mit hohem Strom (und 13mA ist bereits ein relativ hoher Strom) belastet werden. Es gibt da auch noch einen maximal zulässigen Strom durch die Versorgungspins des Controllers; lest nicht nur das im Datenblatt, was passend ist.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2005
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    101
    Hey

    Danke für die Info... Dann muss ich eigentlich nur den internen Widerstand in meine Berechnung mit aufnehmen um den passenden Vorwiderstand zu berechnen...

    Gruss

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •