-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: avr studio 4 - fehlende avr.h!?

  1. #1

    avr studio 4 - fehlende avr.h!?

    Anzeige

    hallo zusammen

    ich bin neu hier im forum und auch neu was die programmierung in assembler angeht. ich habe mir zu lernzwecken eine platine besorgt, die den atmega8l beheimatet.
    jetzt bin ich auf das programm AVR studio gestoßen, mit dem man ja programmcode simulieren kann bevor man den kram auf den chip schreibt. was ja mehrere vorteile hat... vor allem hat es für mich den vorteil, dass ich mit AVR studio ja auch sehen kann, was wo in welchem register, stack oder sonst wo passiert.

    mein problem ist aber, dass ich mit einer anderen software bereits ein prgramm geschrieben habe. jetzt hab ich mir gedacht kopierste einfach das programm ins AVR studio und dann gehts schon los... aber nee. der kennt meine eingebundene avr.h nicht. nur wo finde ich diese datei? in dem install ordner von atmel ist anscheinend diese datei nicht hinterlegt.

    jetzt meine frage. kann ich mir die avr.h irgendwo besorgen? langsam glaube ich nämlich nicht. google hat mir keine ergebnisse geliefert. oder kann/muss ich andere header files einbinden? vielleicht ja sogar diese INC files? ich hab keine ahnung... wäre also über hilfe wieder mal sehr dankbar!

    elektroPETER
    Geändert von elektroPETER (29.06.2013 um 17:23 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Tja, das ist immer das Problem, wenn man Code von einem Compiler auf den anderen portieren möchte. Es gibt ja schließlich in der Regel keine Standarts oder Normen, welche Header-Dateien oder Libraries Compiler enthalten müssen.

    Am einfachste kopierst Du Dir einfach die avr.h aus Deinem alten Compiler und bindest diese dann im AVR-Studio in Dein Projekt ein.

    askazo

  3. #3
    Am einfachste kopierst Du Dir einfach die avr.h aus Deinem alten Compiler und bindest diese dann im AVR-Studio in Dein Projekt ein.
    tjoa, wenn ich wüsste, wie ich das anstelle. vielleicht sollte ich einfach mal das ding bennen. und zwar hab ich von myavr einmal das board und dazu halt diese software myavr workpad.

    ich hab aber in der zwischenzeit einfach mal ausprobiert ein bisschen. und da bin ich dann hingegangen und habe anstatt der avr.h die m8def.inc eingebunden. tjoa, und auf einmal gings. jetzt stellt sich mir nur die frage, in wiefern ich das realistisch simulieren kann? ob also die speicherüberlaufe, die ich irgendwann mal programmiere, oder was auch immer da überlaufen kann, an der richtigen stelle passieren!?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •