-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Programmierung eines ATMegaXXX mit der GCC und Notebook

  1. #1

    Programmierung eines ATMegaXXX mit der GCC und Notebook

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich möchte demnächst in die Atmel(ATMega) - Programmierung einsteigen und habe leider nur USB-Steckplätze am Laptop.

    Ich bräuchte somit einen USB-ISP zum Programmieren und einen RS232 zu USB Converter um ankommende Daten zu loggen.

    Kann ich das Bascom USB-ISP-Programmer (Programmierkabel) von http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=161 verwenden, um den ATMega zu programmieren? Kann man damit generell jedes Programm von irgendeiner Entwicklungsumgebung (könnte auch ein Assembler sein) auf den ATMega zu schieben? Falls nicht, könnt Ihr sonst einen Converter empfehlen?

    Gibt es Qualitätsunterschiede bei RS232 zu USB-Convertern?

    Danke im voraus, Manuel.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Sofern Du nur mit Bascom arbeiten willst ist der OK.

    Da Dich der Preis nicht zu schrecken scheint empfehle ich Dir, falls Du auch C und/oder Assembler in Erwägung ziehst, den AVR ISP mkII von Atmel. Den benutze ich selbst und bin damit sehr zufrieden. Insbesondere wird der direkt vom AVR Studio unterstützt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    339
    Hallo,

    ich habe den MySmartUSB von myavr.de und hatte mit ihm auch noch nie Probleme

    Viele Grüße,
    Johannes

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    möchte mir demnächst einen mega2560 zulegen,
    und diesen über USB in C programmieren.

    wollte anfangs auch den Bascom USB-ISP-Programmer von Robotikhardware verwenden... da dieser jedoch anscheinend (siehe oben) nicht mit C funktioniert,
    hab ich mich auf die Suche nach anderen programmern gemacht.
    mit ausnahme des AVRISP mkII von atmel (http://www.atmel.com/dyn/products/to...+&tool_id=3808)
    hab ich jedoch keine kompatiblen für den mega2560 gefunden (zumindest steht es nirgends explizit dabei)

    weiters hab ich mir noch überlegt den standard ISP dongle (von robotikhardware) zu verwenden,
    und dann über einen usb-lpt adabter mit dem notebook zu verbinden - funktioniert das ?!

    hat von euch jemand in diesem bereich erfahrung ? -bzw. weiß jemand wo ich derartiges kostengünstig & funktionierend herbekomme ?
    (am liebesten wäre mirs von robotikhardware(Versandkosten)).

    mfg killroy

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    Hi,

    was spricht den Gegen den AVR ISP MK2 ? Der hat nen USB schnittstelle und wird immer als Erstes nen Update haben ..

    Er ist Quallitativ auch Top und fast unkaputtbar...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    leider ist das ding nicht ganz billig (39.90 bei reichelt) und
    außerdem ist das problem das ich möglichst nicht im ausland bestellen möchte
    (ziemlich hohe Versandkosten+tlw. Überweisungsgebühren)

    falls sonst niemand alternativen kennt, werd ich mir wohl ohnehin den kaufen müssen... ?!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hi zusammen,
    wenn ich mich nicht total täusche,dann sind die ISP-Schnittstellen aller AVRs kompatibel zueinander.Nur die Pinbelegung und die Softwareseite sind minimal Unterschiedlich. Deshalb sollte folgender Adapter passend sein:
    http://www.fischl.de/usbasp/
    Einziges Problem ist, daß der ATmega8 erstmal programmiert werden muss... aber da kann man eventuell auf einen alten Rechner zurückgreifen.

    Gruß,
    SIGINT

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    am Bodensee
    Beiträge
    217
    zudem hat der leider paar weitere probleme ..

    so wie er da ist hat er 0 Schutzbeschaltung am Ausgang! Aber mit paar PTCs oder Rs kann man auch viel machen .. (was ich auch empfehle)

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.10.2005
    Alter
    32
    Beiträge
    11
    mein problem besteht vor allem darin, dass der ATmega8 erstmal programmiert werden muss,
    und ich noch kein ISP kabel besitze, sodass mir der kauf+versand dieses kabels dasselbe kostet wie ein AVR ISP mk!

    trotzdem aber mal danke für die vielen antworten !!

    wie sieht es übrigens mit dieser möglichkeit aus:
    hab mir noch überlegt den standard ISP dongle (von robotikhardware)
    zu verwenden, und dann über einen usb-lpt adabter mit dem notebook
    zu verbinden - funktioniert das ?!

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Graz
    Beiträge
    8
    @Killroy
    Ich habe auch das Problem USB-ISP gehabt und an USB-LPT adapter gedacht. Allerding sind die meiste USB-LPT adapter nur ein USB-zum-Drucker-Konverter. Da bekommt man keinen LPT-Port. Wenn man unbedingt den LPT am NB haben möchte, so glaube ich, soll man die PCMCIA-Karte nehmen. Schließlich habe ich von myAVR den "myAVR Board 2 USB" bestellt. Der hat ein absteckbares Modul, das mySmartUSB wie Johannes oben schon erwähnt hat. Mit dem Modul habe ich auch den RN-Controlboard mit Mega32 problemlos mit AVRDude programmieren können wobei es mehr als USB-ISP-Modul ist.
    myAVR-Shop liefert sehr schnell. Der Versand nach Österreich ist auch sehr günstig.

    PS: auf der Liste der Unterstützte Controllertypen steht auch nicht Mega2560

    LG,
    Felix

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •