-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Guter Autorouter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163

    Guter Autorouter

    Anzeige

    Ich route jetzt seit Ewigkeiten mit verschiedensten Autoroutern - selbst Elektra kommt nicht zurecht.

    Und ich möchte den sehen, der voller Freude 20 Meter Leiterbahnen manuell verlegt - egal mit welcher Software.

    Die Sache ist immer, daß ich die DK jedesmal mit kleinen Partikeln selbst löte. Sie haben einen Innendurchmesser von einem Millimeter. Ich setze einen Gesamtdurchmesser von 2,1 mm damit ich noch Platz zum Löten habe.

    Der Router rechnet jetzt irgendwas um dann festzustellen, daß seine Berechnungen unmöglich sind und zeigt mir das als meinen Fehler an. Er verlegt also Leiterbahnen, egal, ob die Abstände den eingegebenen Vorgaben entsprechen, setzt Vias auf fremde Leiterbahnen und weist dann darauf hin, daß sein Ergebnis an mindestens 100 Bereichen nicht funktioniert. Fast so, wie manche hier Beiträge beantworten.

    Meine Frage ist jetzt, welcher Autorouter in welchem Programm die Abstände bei der Berechnung gleich beachtet und eben solange weiterrechnet, bis alles paßt.
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.06.2004
    Beiträge
    46
    Meine Frage ist jetzt, welcher Autorouter in welchem Programm die Abstände bei der Berechnung gleich beachtet und eben solange weiterrechnet, bis alles paßt
    Jeder Router tut das bei richtiger Einstellung(sperren von Layern, min. Leiterbahnabstand, Vorzugsrichtung, etc), ob Eagle oder der Autorouter in Target. Und wie es DIR die meisten hier sagen werden die sich ernsthaft mit solcher CAD Software auseinandersetzen - Autorouter sind relativ nutzlos da sie viel in der sche... herumrouten. Und, was sind 20m?? In der Zeit die Du hier im Forum herumschreibst und in anderen Threads andere beleidigst hätte ich Dir das Ding schon mehrfach geroutet - bzw. Kommentare wie

    Fast so, wie manche hier Beiträge beantworten
    helfen sicherlich nicht weiter.

    Und nocheimal wie ich es schonmal geantwortet habe, es gibt KEEIIINNN Standardaustauschformat um von einem ins andere Elektro CAD zu ex- bzw. zu importieren. Ein Austausch wird oft wie bei Eagle mit "Scripts" erledigt, denen würde ich aber nicht trauen!!!!!!

    Bitte eine richtige Fehlerbeschreibung, nicht
    rechnet jetzt irgendwas um dann festzustellen, daß seine Berechnungen unmöglich sind
    Mach doch mal ein Bild von dem ganzen.

    Und eine Frage zum Schluss, was verstehst Du unter Partikeln??? Du weißt was Partikel sind(Staub z.B.)

    Naja,

    Gruß
    Malte

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Fast so, wie manche hier Beiträge beantworten.
    Also nach dem Spruch habe ich mir ernsthaft überlegt, ob ich überhaupt nochmal auf irgendeinen deiner posts antworten soll (und ich bin sicher, daß ich da nicht der Einzige bin). Glaubst du, daß du dir mit solchen Kommentaren einen Gefallen tust? Hast du schonmal darüber nachgedacht, daß die meisten User hier freiwillig einen Teil ihrer Freizeit opfern um anderen zu helfen, und deswegen nicht auchnoch dumm angemacht werden wollen?

    Deine threads/posts lesen sich immer wie "Ich bin der Experte hier und ihr habt doch alle keine Ahnung, also beantwortet mir jetzt gefälligst meine Frage und zwar 100%ig präzise!"

    Also falls du es immernoch nicht bemerkt hast nochmal der Hinweis:
    mit deiner Einstellung kommt man in einem Forum nicht weit.


    Aber da ich so ein netter Mensch bin, schreibe ich natürlich auch noch was zum Thema. Allerdings ewas was du vermutlich garnicht hören willst.

    Kein Autorouter, egal ob kostenlos oder mehrere 10000€ teuer, kann auch nur annähernd so effizient routen wie ein Mensch. Die meisten liefern aber halbwegs akzeptable Ergebnisse wenn sie genug Platz zur Verfügung haben und ordentlich eingestellt sind. Desweiteren ist es sinnvoll den Autorouter nicht für die gesamte Schaltung zu verwenden, sondern Versorgungsspannung, Busleitungen etc. erstmal von Hand zu routen.


    PS:
    Entschuldige wenn mein post nicht deinen Vorstellungen entspricht, aber genau wie jeder andere User habe auch ich das Recht, in diesem Forum auf jeden beliebigen thread/post zu antworten.
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Felix G, deine Meinung geht mich nichts an.

    Wenn es nur ums "Geht nicht" geht, spar dir deinen klischeehaften Ingenieur-Beitrag. Jesses, wenn jeder Ingenieur bei Siemens nur sagen würde, "das geht nicht"...
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.06.2004
    Beiträge
    46
    Hallo,

    klischeehaften
    Ist ein ein Klischee wenn man feststellt das ein Router nicht das kann was ein Mensch kann?
    Ich bin normalerweise auch ein recht freundlicher Zeitgenosse und habe ja den Hinweis gegeben das ein Bild vielleicht bei der Fehleranalyse helfen könnte. Du scheinst aber an einer Lösung gar nicht interessiert sonst würdest Du ja mal probieren hier etwas sinnvolles zu posten.

    Keiner, aber auch gar keiner verwendet einen Autorouter! Für einfachst Platinen wo es absolut auf nichts ankommt und es wirklich absolut einfach ist für einen 5. Klässler, da könnte man einen Autorouter verwenden. Aber sobald es ein bisschen kompliziert wird steigen die Dinger aus(und ich habe es mit Eagle und Target probiert). Mach es von Hand ist der einzige Tipp den man geben kann - aber Du kannst ja keine Tipps annehmen.

    Also mach einen Screenshot und vielleicht kann man dann helfen.

    Gruß
    Malte

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Warum stellt der kluge Konservierte seine Fragen eigentlich nicht an ebenso pseudoelitäre Menschen in seinem Umfeld sondern an das "dumme Fußvolk" in einem Forum wie diesem ?

    Meine Theorie - Unbequeme Fragen und hinterfragende Antworten an Autoritäten gab es in seiner Jugend schätzungsweise nicht, da gab es vom Lehrer und dem Familienvorstand eines mit dem Lineal auf die Pfoten - das ist anscheinend wohl noch sehr drin...

    ....ich frage mich wirklich, was so ein Menschenschlag in einem Forum wie diesem überhaupt will, welches von mündigen Bürgern mit gelebten Fragen und Antworten besucht wird.

    Soll er doch Entsprechendes studieren und sich seine Fragen selber so beantworten, wie er es denn gerne hören möchte.

    Damit erledigen sich sicherlich weitere Diskussionen mit wiederholtem Thema !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    83
    Beiträge
    163
    Wenn man vor einem Problem steht, soll man nie sagen, das geht nicht.

    Prof. Dr. Hermann Oberth
    Ich frage die, die bei Fragen nach dem Wie mit Warum antworten folgendes: Fragt euch euer Bäcker, warum ihr zwei Brötchen haben wollt ?

    http://home.arcor.de/verschicken/Signatur.gif

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Wenn man vor einem Problem steht, soll man nie sagen, das geht nicht.
    Ein sehr schönes Zitat !

    ...nur sollte gleichzeitig der Aufwand zur Beantwortung/Lösung einer Frage in Relation zum erwarteten Ergebnis stehen !

    - oder willst hier Jemand wirklich die nächsten Jahre damit verbringen, seinen eigenen, hundertprozentigen Autorouter zu entwickeln ? -

    Wenn mir 10 Leute begründet sagen, dass die Umsetzung einer Aufgabe nicht ohne Weiteres möglich ist, dann Suche ich nicht nach dem 11, der sagt, dass es schon irgendwie geht (nur nicht wie) und freue mich darüber, weil das genau die Antwort ist, die ich hören will.

    ...das hat nix mit Herdentrieb oder so zu tun - eher mit gemachten Erfahrung, auf die man auch gelegentlich mal hören sollte und nicht wiederholt dem Starrsinn verfallen !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.06.2004
    Beiträge
    46
    Hallo,

    in der Arbeitswelt würde man sicherlich nicht weit kommen(deshalb halte ich die Altersangabe 72 für einen Witz, von den Beiträgen würde ich auf 12 schätzen und würde dringend den Eltern empfehlen ihrem Kind mal einen auf den hintern zu geben).
    Man stelle sich vor als Arbeitnehmer bekommt man als Aufgabe eine Platine zu routen und alle erfahrenen Kollegen sagen, mach es von Hand. Nur der besonders kluge(*lach*) Konservator meint, es geht besser mit dem Autorouter und sucht dann 2 Wochen nach gleichgesinnten und bekommt nichts gebacken. Und dann möchte einer der Kollegen ihm helfen und auf die Frage, zeig doch mal den Fehler, macht er den Monitor aus. Wie weit würde man damit kommen? Der würde nicht mal die Probezeit überstehen!

    Vielleicht ist er ja wirklich 72, dann würde ich ihn als Politiker einschätzen, die lassen sich auch nur schwer von etwas überzeugen. Oder er ist einer dieser alten Lehrer die zum Glück am aussterben sind.

    Such DIR bitte eine anderes Hobby. DU bist unfähig für ein Hobby "Elektronik". Am besten suchst DU Dir ein Hobby wo DU keinen, aber auch keinen Fragen kannst - damit tust DU der Welt einen gefallen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.12.2004
    Alter
    33
    Beiträge
    165
    versuchs mit Spectra und oder Bartels bzw Produkten die diese Autorouter einsetzen, dann hast du wohl das Beste was derzeit moeglich ist. Allerdings gibt es die nicht fuer 100 Euro.


    das Problem bei saemtlichen Autoroutern ist, dass man fuer ein optimales Ergebnis eigentlich viel Erfahrung im Bereich des manuellen Routings braucht. Dann kann man seine Bauteile entsprechend platzieren, so dass der Autorouter ueberhaupt die Chance hat irgendwas vollstaendig zu routen. Ebenso gibt es meist unueberschaubar viele Optionen die wenn man sie richtig einstellt ein relativ gutes Ergebnis liefern. Das Problem ist nur diese richtigen Optionen zu finden; und das schlimmste, die sind bei jeder Platine unterschiedlich
    Dann ist man bei relativ einfachen Platinen fast schneller wenn man "volle 20 Meter" per Hand routet. Hilfreich sind Autorouter zum Beispiel wenn man aus einem 720-Pin BGA alle Verbindungen rausziehen will.

    Im Grunde muss man so vorgehen:
    1. Wichtige Leiterbahnen per Hand routen. (VCC, GND, Analog, HF, empfindliche Sachen usw.)
    2. Dann den Autorouter mal testweise drueberlaufen lassen. Meist bricht man dann bei 95% oderso ab, weil die restlichen 5% ewig brauchen und eine unmoegliche Bahnfuehrung haben. Dann sieht man wo die Probleme liegen.
    3. Bauteile entsprechend den Schwierigkeiten von 2 umplatzieren, und die Bahnen aus 1. evtl auch umverlegen.
    Dann solange 2 und 3 wiederholen bis man ein optimales Ergebnis hat, dann geht es ans nachbearbeiten.

    Das Problem hierbei ist das man mit ein wenig Erfahrung mit manuellem Routen schneller ist als ewig Bauteile umzuverlegen und Leiterbahnen neuzurouten. Das muss man zwar beim manuellen Routing auch so machen, aber je nach Erfahrung sicher nicht so oft. Bei Autoroutern kommt es oft vor das ein einziger falsch verlegter Leiterzug dazu fuehrt das viele Leiterbahnen unsinnig verlegt werden. Das faellt sogar dem unerfahrenen Layouter sofort auf.

    Mit selbstgerouteten Platinen ist man oft besser dran. Sowohl was EMV betrifft, als auch der Aesthetik wegen; Autorouter haben eher Probleme mit vielen Bauteilen auf einem Fleck, kleine Platinen werden also schwieriger.

    Wenn man sich ordentlich geroutetete Beispielplatinen anguckt und ein paar eigene Versuche (Layout der Beispielplatine ausdrucken, dann im Programm unroute all, und mal selbst probieren) startet wird das mit der Erfahrung schon. Dann hat man auch keine Angst mehr vor unendlich erscheinenden Leiterbahnen.


    Man stelle sich vor als Arbeitnehmer bekommt man als Aufgabe eine Platine zu routen und alle erfahrenen Kollegen sagen, mach es von Hand.
    Welche der hier anwesenden erfahrenen Kollegen haben sich denn ueberhaupt mit Autoroutern mehr als 10 Minuten auseinandergesetzt? Meist laeuft es doch so. Eagle. autoroute anklicken, sehen das es beim ersten mal nix richtiges wird => Autorouter sind scheisse.
    Und welche User hier haben denn Erfahrungen mit anderen Produkten ausser Eagle und Target? Wahrscheinlich die wenigsten.
    Seltsamerweise werden in der Arbeitswelt naemlich Autorouter verwendet.


    PS: Zensur ist auch scheisse
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken baear_ex02r.gif   baear_ex02u.gif  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •