-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Sp03 von Devantech lauter machen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578

    Sp03 von Devantech lauter machen

    Anzeige

    Hallo!
    Ich habe einen SP03.
    Er funktioiert gut und ich bin eigentlich zufrieden.
    Leider ist die Lautstärke auch auf der höchsten Stufe viel zu leise.
    Ich möchte, dass man die Sprachausgabe auch noch hört, wenn der auf dem Boden fahrende Roboter etwas sagt. In dem jetzigen Zustand muß man mit dem Kopf schon relativ dicht ran und es dürfen nicht viel Umgebungsgeräusche auftreten.
    Ich denke mal man muß den Originallautsprecher abklemmen und statt dessen einen Verstärker mit einem neuen Lautsprecher anschließen.
    Was genaueres weiß ich aber leider auch nicht.
    Im Datenblatt steht da nicht viel hilfreiches zu drin.


    MfG Marcus
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo ACU!

    Du denkst richtig!

    Ich würde den auf der Platine sich befindlichen Lautsprecher auslöten und dort ein Widerstand einlöten, der ungefähr dem Widerstand und Leistung des ausgelöteten Lautsprecher enspricht. Danach würde ich mit einem geschirmten Kabel das Audiosignal zu einem Audioverstärker zuführen.

    Den Audioverstärker kann man selber bauen oder (wegen Leiterplatine) einen Bausatz kaufen. Im Datenblatt eines IC Audioverstärkers ist immer ein Schaltplan enthalten.

    Bei der Wahl eines IC's muss man die Ausgangsleistung die nötige Versorgungspannung und den minimalen zulässigen Widerstand des am Ausgang angeschlossenen Lautsprechers berücksichtigen.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    @ACU

    Den Ersatzwiderstand kannste dir schenken wenn du willst.
    Der altbekannte LM386 nimmt auch mit offenem Ausgan keinen Schaden.
    Als Nebeneffek schluckt er auch wesentlich weniger Energie weil er ja nichts mehr treiben muß.
    Da fällt nur noch der eigenverbrauch von einigen mA an.

    Was man nun weiter macht ist eine Frage der Stromversorgung und der benötigten Leistung

    Ein kräftigerer Einchip-Verstärker ist kein Akt,da gibt es in wirklich allen Leistungsklassen was und die Preise sind recht moderat.
    Was du brauchst mußt du aber selber wissen.
    Hägt nur davon ab wie laut dein Bott brüllen soll
    Die nötige Umbeschaltung hält sich bei den Meisten ebenso in Grenzen wie beim LM386 also kein Drama.


    Bis zur Leistungsgrenze der Versorgung bzw. Leiterbahnführung bzw. Verkabelung kannst du das Board anzapfen und bei mehr legst du eben einfach ne eigene Versorgung für den Verstärker an.
    Das Signal kannst du am Eingang des LM386 abgreifen.

    Was geht muß man aber am Schaltplan sehen da kann ich nicht weiterhelfen weil ich das Teil (SP03) nicht kenne.
    Gruß
    Ratber

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Ratber!

    Mit dem Ersatzwiderstand hast Du recht. Ich wollte aber für den LM386 nichts ändern, nicht das er sich bei dem mit Kapazität des Kabels belastetem Ausgang in heissen Oszillator verwandelt.

    Am sichersten wäre das Audiosignal von dem Lautsprecher abzunehmen, ohne den Lautsprecher auszubauen, oder wie Du vorgeschlagen hast vom Eingang des LM386.

    Die zuletzt von mir gelesene Beiträge zwingen zum Pusten aufs Kalte.

    Schöne Grüsse!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Mit dem Ersatzwiderstand hast Du recht. Ich wollte aber für den LM386 nichts ändern, nicht das er sich bei dem mit Kapazität des Kabels belastetem Ausgang in heissen Oszillator verwandelt.
    Yo,also wenn der Entwickler wenigstens halb ins Datenblatt geschaut hat dann ist da nix zu befürchten.
    Der 386er ist recht unkompliziert.
    Gruß
    Ratber

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578
    Hallo,
    vielen Dank erstmal für die Antworten, hätte garnicht gedacht, dass so schnell schon was kommt.
    Könnte ich eigentlich auch einen stärkeren Lautsprecher direkt an den LM386 hängen, oder würde das nicht funktionieren?
    Wieviel Soundleistung ich brauche kann ich leider schlecht einschätzen.
    Ich möchte keine Leute auf 100m Distanz "anschreien", sondern eigentlich nur, dass man es mit moderater Zimmerlautstärke hören kann.
    Keine Ahnung, wieviel Watt man da braucht, von Soundtechnik habe ich leider keinen Schimmer .


    MfG Marcus
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo ACU!

    Du kannst ein bischen experimentieren. Die Lautstärke ist auch abhängig von der Effektivität des Lautsprechers. Algemein, je grösser die Membrane des Lautsprecher ist um so lauter ist er. Aber Vorsicht, keine Lautsprecher unter 8 Ohm anschliessen und den eingebauten zuerst abtrennen.

    Weitere Erhöhung der Lautstärke ist möglich durch Höhere Versorgungsspannung des LM386 (aber nicht der ganzer Platine !!!), da er bei 15V schon 1W auf 8 Ohm Ausgangsleistung hat, was Dir mit grösserem Lautsprecher schon reichen sollte.

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo ACU!

    Jemand hat schon so was realisiert:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...=244520#244520

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Was ist denn da nun anders als bei der Standardbeschaltung die der Hersteller schon vor rund 30 Jahren herausgegeben hat ?

    Ist die Beschaltung auf dem SP03 etwa gänzlich anders ?
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    31
    Beiträge
    578
    Danke für die Antworten.
    Ich werde die Schaltung mal aufbauen.
    Warum brauche ich eigentlich einen externen LM386, wenn doch schon einer drauf ist?
    Vor allem frage ich mich gerade, wo ich einen passenden Lautsprecher finde.


    MfG Marcus
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •