-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: DC Motor-Steuerung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    23

    DC Motor-Steuerung

    Anzeige

    Hallo mal wieder!

    Ich hab grad aus Schaltungsschnitzeln aus'm Netz eine Ansteuerung für DC-Motoren zusammengebastelt.
    Bevor ich jetzt Bauteile bestelle wollt ich mal anfragen, ob das so funktioniert, bzw. was man verbessern kann.

    Aufgabe der Schaltung soll sein 2 DC Motoren unabhängig voneinander mittels PWM zu steuern, wobei mit dem Poti die Drehzahl geregelt wird.
    Wenn man mit dem Poti die Drehzahl auf Null geregelt hat, kann man mit dem Kippschalter die Drehrichtung ändern und mit dem Poti erneut den Motor anlaufen lassen.

    Funktioniert das so?

    LG, Netrunner
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motorsteuerung_585.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Nach der Beschaltung ist es ein L293B. +UM gehört auf Pin8, +5V auf Pin 16. Statt des Schalter genügt ein 1pol Umschalter mit Mittelstellung, dann kannst du den Motor stoppen ohne die Drehzahl auf Null zu regeln, es gehört dann je ein Pull-Down Widerstand von Pin 15 und 10 nach GND. Schau ins Datenblatt des L293B wegen der Dioden für den Motor.

    Hubert

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    23
    Hallo Hubert!

    Danke für den Hinweis mit den Spannungen, das hab ich glatt falsch abgezeichnet. Auf den L293D bin ich gekommen, da diese Beschaltung in der RN-Wissensdatenbank genau so dargestellt ist (falsch?)

    Das mit dem Umschalter und den Pull-Downs hab ich so weit verstanden, glaub ich:
    Stellung 1 = Drehrichtung 1
    Stellung 2 = Drehrichtung 2
    Mittelstellung = Kurzschluss = Bremse
    RICHTIG?

    Ich werd das dann so lösen, wobei es für diese Anwendung eigentlich nicht wichtig ist, da ich die Drehzahl immer herunterregeln werde.
    Die Motoren kommen unter die Drehteller eines Karusell-Modells und da gibt es kein apruptes Bremsen, sondern ein langsames Auslaufen und dann eine Richtungsänderung.

    Wo ich mir noch nicht ganz sicher bin ist der Wert für C1, da ich nicht weiß wie man die Ausgangsfrequenz der PWM errechnet, bzw. welche Frequenz am Besten ist. Verwendet werden die Motoren "G-MOTOR 487:1 3-6" vom Händler mit dem großen C, bei 6V = ca. 20 U/min.

    Schöne Grüße, Netrunner

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Deine Beschaltung ist richtig, ich habe im Datenblatt den L293DD angeschaut. Der Umschalter muss so sein das in der Mittelstellung nach beiden Seiten kein Kontakt ist. Es hat einfach nur den Vorteil das du den Motor umabhängig von der PWM stoppen kannst da man diese mit einem 555 nie ganz auf 0 bringt. Sieh dir auch diiese Schaltung an: www.domnick-elektronik.de/elek555.htm
    Die Frequenz stellst du am besten so ein dass du es nicht pfeiffen hörst, also bis 100Hz oder über 20kHz wobei ich die niedigere Frequenz bevorzugen würde. F=1/(0,693*R*C) wobei sich R aus der Kombination von R1,R2, P1 und T1 zusammensetzt.

    Hubert

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.03.2005
    Beiträge
    23

    Danke

    Ah, alles klar!

    DANKE!

    Netrunner

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •