-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Multiplikation von Zahlen mit AVR

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.11.2003
    Alter
    41
    Beiträge
    19

    Multiplikation von Zahlen mit AVR

    Beispiel-Assemblercode:

    Code:
    Assembler Quelltext der Multiplikation
    
    ; Mult8.asm multipliziert zwei 8-Bit-Zahlen
    ; zu einem 16-Bit-Ergebnis
    ;
    .NOLIST
    .INCLUDE "C:\avrtools\appnotes\8515def.inc"
    .LIST
    ;
    ; Ablauf des Multiplizierens:
    ;
    ; 1.Multiplikator 2 wird bitweise nach rechts in das
    ;   Carry-Bit geschoben. Wenn es eine Eins ist, dann
    ;   wird die Zahl in Multiplikator 1 zum Ergebnis dazu
    ;   gezählt, wenn es eine Null ist, dann nicht.
    ; 2.Nach dem Addieren wird Multiplikator 1 durch Links-
    ;   schieben mit 2 multipliziert.
    ; 3.Wenn Multiplikator 2 nach dem Schieben nicht Null
    ;   ist, dann wird wie oben weiter gemacht. Wenn er Null
    ;   ist, ist die Multplikation beendet.
    ;
    ; Benutzte Register
    ;
    .DEF rm1 = R0 ; Multiplikator 1 (8 Bit)
    .DEF rmh = R1 ; Hilfsregister für Multiplikation
    .DEF rm2 = R2 ; Multiplikator 2 (8 Bit)
    .DEF rel = R3 ; Ergebnis, LSB (16 Bit)
    .DEF reh = R4 ; Ergebnis, MSB
    .DEF rmp = R16 ; Hilfsregister zum Laden
    ;
    .CSEG
    .ORG 0000
    ;
    	rjmp START
    ;
    START:
    	ldi rmp,0xAA ; Beispielzahl 1010.1010
    	mov rm1,rmp  ; in erstes Multiplikationsreg
    	ldi rmp,0x55 ; Beispielzahl 0101.0101
    	mov rm2,rmp  ; in zweites Multiplikationsreg
    ;
    ; Hier beginnt die Multiplikation der beiden Zahlen
    ; in rm1 und rm2, das Ergebnis ist in reh:rel (16 Bit)
    ;
    MULT8:
    ;
    ; Anfangswerte auf Null setzen
    	clr rmh ; Hilfsregister leeren
    	clr rel ; Ergebnis auf Null setzen
    	clr reh
    ;
    ; Hier beginnt die Multiplikationsschleife
    ;
    MULT8a:
    ;
    ; Erster Schritt: Niedrigstes Bit von Multplikator 2
    ; in das Carry-Bit schieben (von links Nullen nachschieben)
    ;
    	clc ; Carry-Bit auf Null setzen
    	ror rm2 ; Null links rein, alle Bits eins rechts,
    	        ; niedrigstes Bit in Carry schieben
    ;
    ; Zweiter Schritt: Verzweigen je nachdem ob eine Null oder
    ; eine Eins im Carry steht
    ;
    	brcc MULT8b ; springe, wenn niedrigstes Bit eine
    	            ; Null ist, über das Addieren hinweg
    ;
    ; Dritter Schritt: Addiere 16 Bits in rmh:rm1 zum Ergebnis
    ; in reh:rel (mit Überlauf der unteren 8 Bits!)
    ;
    	add rel,rm1 ; addiere LSB von rm1 zum Ergebnis
    	adc reh,rmh ; addiere Carry und MSB von rm1
    ;
    MULT8b:
    ;
    ; Vierter Schritt: Multipliziere Multiplikator rmh:rm1 mit
    ; Zwei (16-Bit, links schieben)
    ;
    	clc ; Carry bit auf Null setzen
    	rol rm1 ; LSB links schieben (multiplik. mit 2)
    	rol rmh ; Carry in MSB und MSB links schieben
    ;
    ; Fünfter Schritt: Prüfen, ob noch Einsen im Multi-
    ; plikator 2 enthalten sind, wenn ja, dann weitermachen
    ;
    	tst rm2 ; alle bits Null?
    	brne MULT8a ; wenn nicht null, dann weitermachen
    ;
    ; Ende der Multiplikation, Ergebnis in reh:rel
    ;
    ; Endlosschleife
    ;
    LOOP:
    	rjmp loop

  2. #2
    Gast
    Multiplikation mit der C-Control 1:

    e=a*b

    Basic ist halt doch einfacher

    Ist natürlich langsamer, versteht sich

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.05.2004
    Ort
    N Stück rechts von Hamburg
    Alter
    27
    Beiträge
    166
    Hab ich was falsch verstanden oder hast du dir die Mühe umsonst gemacht?
    Der AVR-Befehlssatz enthält nämlich MUL (unsigned) und MULS (signed) für 8bit*8bit=16bit Multiplikationen. Man schreibt einfach
    MUL r16, r17
    und schon steht das Ergebnis im Word r1:r0.
    Warum einfach, wenns auch umständlich geht?

    mfG

    cht

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    991
    Weil es mit den "alten" AVRs ( AT90S.... ) nur umständlich geht. Die haben nämlich den Hardware Multiplier wie er so schön heißt noch gar nicht...

    Bei den "neuen" ( ab ATmega ) hast du natürlich recht, da macht das keine Sinn mehr

    MfG Kjion

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •