-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zu SAM - SERIAL I/O CONTROLLER von AREXX

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    SH
    Alter
    31
    Beiträge
    69

    Frage zu SAM - SERIAL I/O CONTROLLER von AREXX

    Anzeige

    Hi!
    Ich überlege, ob ich mir irgendwann dieses Jahr den MOVIT ROBOTER ARM von AREXX zusammen mit dem SAM - SERIAL I/O CONTROLLER hole.


    Leider sind die ja sehr teuer, aber dafür kann man ja mit dem Controler 8 potenzialfreie Kontakte schalten und hat noch ein paar DIs und DOs frei, im Prinzip wie ne SPS.
    Die Programmierung läuft glaub ich über Basic.
    Die Investition muss ich mir aber nochmal überlegen.

    Aber mir fallen schon so geile Sachen ein, die man damit machen könnte.
    Der Asuro wiegt ja ca. 165Gramm. Der Roboterarm soll 130Gramm schaffen.
    Meint ihr, dass der Arm so viel Toleranz bietet, dass er dem Asuro bei einem Hindernisparkour, über ein Hindernis helfen könnte?
    Oder hat jemand schon diesen Roboterarm und seine Grenzen getestet?
    Hab nirgens was über ihn gefunden und wusste nicht, wo ich den Thread am besten aufmache.

    Ach ja ich hatte ja noch eine Frage:
    Kann man das Basic-Programm auf den Controller spielen oder muss der immer mit dem PC verbunden sein um es von dort abzurufen?

    Hier die Links:
    Roboterarm:
    http://www.arexx.com/arexx.php?cmd=g..._robot_arm.dat
    Controller:
    http://www.arexx.com/arexx.php?cmd=goto&cparam=p_sam

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    soweit ich weiss, wird der arm über den seriellan anschluss des pcs gesteuert. er ist NICHT autonom.

    du könntest höchstens eine art von sensor am pc anbringen, und dann ein selbstgemachtes programm vom pc aus ablaufen lassen was den arm bewegt... aber der arm selbst kann glaube ich nichts machen, was er nicht vom pc aus gesagt bekommt.
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    SH
    Alter
    31
    Beiträge
    69
    Ja da hast du Recht, das ist auch so bei conrad.de oder bei arexx beschrieben.
    Meine Frage war, ob der Controller autonom arbeitet.
    Neben meinem Desktop PC habe ich nicht so viel Platz einen Hindernisparkour aufzubauen. daher würde ich gerne wissen, ob man die Basicprogramme nur zu compilieren und dann auf den Controller schicken muss oder ob der Controller das über den PC macht...

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    also ich würde sagen, der aufwand lohnt sich nicht dafür =)
    aber gehen könnte das... du brauchst im prinzip nichts anderes als einen controller, der irgendwie 12V (RS232spannung) auf einige kontakte schalten kann. das könntest du mithilfe von einem kleinen controller und bissl zubrhör evtl auch selbst lösen.
    kleinschreibung ist cool!

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.11.2006
    Ort
    SH
    Alter
    31
    Beiträge
    69
    Na klar nur dafür wäre das echt ein zu großer Kostenaufwand.
    Ich informier mich nochmal über and're Lösungswege, den Movit-Arm anzusteuern...
    Asuro ist vielleicht doch zu schwer für den Roboarm, aber Asuro könnte ja auch einen Gegenstand zum Arm hinschieben. Allerdings braucht der Arm noch irgendwie einen Eingang für einen Sensor, der ihm sagt, wann der Asuro ihm Material hingeschoben hat.
    Ich glaube ich sollte lieber erstmal ein paar der umfangreichen Möglichkeiten des Asuro etwas ausschöpfen, bevor ich schon wieder an and're Projekte denke.
    Ich mache mich jetzt mal an die Odometrie, dass er bald besser geradeaus fährt...
    Falls noch jemand einen nützlichen Link über den Movit Roboter von Arexx findet, wäre ich dankbar.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •