-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Lasten schalten mit FET

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.11.2006
    Ort
    nähe Lübeck
    Beiträge
    42

    Lasten schalten mit FET

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich möchte einen mosfet als Schalter benutzen und habe dazu eine Frage: das zu schaltende Signal (5V) liegt am Drain Anschluss des Fet. Das Gate wird mit einer positiven Spannung (ca. 3V)angesteuert. . Damit der Transistor schaltet muss die Spannung am Gate gegenüber Source positiv sein (N-Kanal Mosfet) nur sobald der Transistor schaltet liegt natuerlich die zu schaltende Spannung am Sourceanschluss und somit hab ich quasi eine Gegenkopplung. Wie umgeht man das Problem? Soll ich die Steuerspannung verstärken damit sie hoeher ist als die zu schaltende Spannung oder eher invertieren und einen P-Kanal Mosfet verwenden?
    Das Ganze könnte man natuerlich auch als Sourceschaltung betreiben aber diese Lösung scheidet hier aus.

    Ich danke im Voraus für die Hilfe

    gruss

    kristian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    was der Fet schaltet ist doch egal. du hast immer eine Gatespannung von 3V (übrigens etwas wenig, hast du im Datenblatt nachgesehen?)
    Ich denke doch am Drain hängt noch eine Last gegen +5V

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    leg den FET in die Minusseite oder nimm einen p Kanal.
    Aufwändiger geht natürlich auch.
    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken mosfet_799.png  
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Hi!
    Abgesehen von dem, was Yossarian sagt und zeigt könntest Du natürlich auch 5+3V an Gate anlegen. Aber das ist meist ungünstig, weil Du die 8V eventuell nicht hast.
    Gruß

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.11.2006
    Ort
    nähe Lübeck
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von steg14
    was der Fet schaltet ist doch egal. du hast immer eine Gatespannung von 3V (übrigens etwas wenig, hast du im Datenblatt nachgesehen?)
    Ich denke doch am Drain hängt noch eine Last gegen +5V
    Hallo Steg14, was der FET schaltet ist leider nicht egal. Ich hab zwar immer 3V am Gate aber das brint wenig wenn die Sourcespannung nicht entsprechend tiefer liegt. Sobald der FET öffnet und Strom fliesst wird dieser einen Spannungsabfall an Source verursachen welcher natürlich die Steuerspannung Ugs herabsetzt und damit hab ich keine 3V mehr sondern ensprechend weniger.

    gruss

    kristian

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    @xkris
    ich habe deine Beschreibung falsch verstanden.
    Ich verstehe Schaltungen nur wenn ich sie sehe

    Prinzipiell hat man immer 3 Möglichkeiten:
    1. N-Kanal : + Last FET GND
    2. P-Kanal : + FET Last GND
    3. Masse der Steuerspannung hängt an Source

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •