-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Eieruhr

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801

    Eieruhr

    Anzeige

    Schon wieder ne Uhr...

    Diesmal eine Eieruhr, hier stehend und noch 15 Minuten bis sie fiept.
    Links Minuten-Einer und rechts Minuten Zehner.


    Einstellbar von 1 Minute (Wachteleier weich) bis 59 Minuten (Strausseneier hart).

    Taster links stellt die Einer-Minuten.
    Taster rechts stellt die Zehner-Minuten.

    Taster links (lange) stellt auf 5 Minuten oder wechselt Anzeigehelligkeit hell/dunkel (nur wenn Zeit=59 Minuten)
    Taster rechts (lange) bricht ab.

    Stromaufnahme (aktiv, alle LEDs an): ca. 1.2mA
    Stromaufnahme (standby): ca. 130nA
    Spannung der zwei Ni-MH Zellen: 2.6V
    LEDs: 14 * High efficiency red, MUX 1:3 an 1.2kΩ (3 Kathoden * 5 Anoden)

    Programmieren bei 2.6V geht prima (Billig-Adapter).

    µC: ATtiny2313, nen ATtiny2313V hab ich nirgends gefunden



    Schwachstelle ist die Klebung der M3-Schrauben mit Zweikomponentenkleber direkt an den 2*AA Batteriehalter. Wenn die Uhr mal runterpurzelt, geht das bestimmt ab, weil auf Thermoplast der Kleber nicht so gut hält (ansonsten bombig).

    Bauteile gibt's alle beim Reichelt, bis auf die Widerstände in 0204-Bauform, welche es zB beim Conrad gibt.

    Inzwischen hab ich Schaltplan/Layout etwas geändert für einseitiges Layout und einen Jumper zur Strommessung.

    Bestückung:
    http://www.gjlay.de/pub/eiuhr/eiuhr-place.png

    Schaltplan:
    http://www.gjlay.de/pub/eiuhr/eiuhr-schalt.png

    Layout:
    http://www.gjlay.de/pub/eiuhr/eiuhr-layout.eps

    Beim Suchen nach einem ATtiny2313V hab ich noch das Projekt gefunden:
    http://www.avr-asm-tutorial.net/avr_...r/eieruhr.html
    Disclaimer: none. Sue me.

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Hast du die Platinen selber geätzt oder ätzen lassen? Sehen nämlich ziemlich gut aus, soweit ich das als Laie beurteilen kann.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Die hab ich ätzen lassen. Aber nur, weil ich noch andere Platinen hab machen lassen. Ansonsten wär mir das zu teuer.
    Disclaimer: none. Sue me.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    339
    Hallo,

    schönes Projekt, ich glaub ich bau das nach ^^

    Eine Frage: Wie kommtst du auf die Sekunden? Reine Software Lösung mit dem Timer?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    So ist es. Ist sogar einigermassen genau, zumindest genau genug für ne Eieruhr. Nachkalibriert hab ich nichts (OSCCAL).

    Über OSCCAL kann man F_CPU trimmen und optimal an Umgebungstemperatur und VCC anpassen.

    Ein Timer1 macht den IRQ-Takt und Timer0 die PWM für den Beeper. Andersrum wär's besser, dann wäre die Frequenz des Beepers besser einstellbar (geht jetzt nicht mehr, weil die special functions auf die Ports festgenagelt sind).
    Disclaimer: none. Sue me.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Hey, schönes Teil \/
    Nun noch n schicke Gehäuse in Edelstahl
    * Da geht noch was *

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Edelstahl? ne bitte eloxiertes Aluminum oder du machst ein weisses I-Pod gehäuse drum

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Zitat Zitat von HannoHupmann
    Edelstahl? ne bitte eloxiertes Aluminum oder du machst ein weisses I-Pod gehäuse drum
    Ich würd doch auch lieber Alu nehmen \/
    * Da geht noch was *

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Edelstahl??? Ich will das Teil doch nicht mitkochen und Rockefeller bin ich auch nicht...

    Und raw design hat ja auch was :P

    Was ich nicht ganz verstehe sind die Akkus:

    Die haben mindestens 2300mAh. Zwei in Reihe also auch 2300mAh (oder?). Wenn ich die Teile zu 90% leersaugen kann, bevor die Spannung zu klein ist zum Betrieb des µC und dieser 1.2mA zieht, dann würde das 70 Stunden dauern! Kann doch nicht sein, oder?

    Wenn ich die Uhr jeden Tag 5 Minuten am laufen hab, dann wären das rund 2 Jahre!

    Wenn ich meinem V-Meter mit den 130nA trauen kann, dann würde es 1800 Jahre dauern, bis die Akkus schwächeln, wenn ich die Uhr nicht benutze...

    Selbstentladung mal vernachlässigt -- was für die 1.2mA wohl zutreffend ist, für die 130nA aber wohl kaum. Irgendwie kommen mir die Zeiten zu lange vor. Oder wie muss man das rechnen?
    Disclaimer: none. Sue me.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Osnabrücker Land
    Alter
    55
    Beiträge
    534
    .. wie wäre es eben mit Holz .. könnte das Design von einer Sanduhr bekommen ... schön schleifen iund lackieren und gut is ...
    Ich kann mir keine Signatur leisten - bin selbständig!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •