-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: PIC Programmer velleman K8048

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    8

    PIC Programmer velleman K8048

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    hat sich auch schon jemand mit dem K8048 rumgärgert?
    Er hat schon mal funktioniert, aber neuerdings kommt nur die Meldung:
    Kann ComPort Einstellung nicht lesen.
    Ich habe nichts verändert als er noch funktionierte und alles erdenkliche ausprobiert. Irgendwie würde ich ja gerne wiedereinmal ein PIC brennen!
    MfG
    Wolf

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    jo hatte ich auch erst ging es dann kam des bei mir war es aber net so wild da ich fast auschlislich linux nutze und da geht er deke mal das ligt an der sw schonmal ne andere probiert ?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    8

    brenner k8048

    Hallo,
    ich habe schon drei verschiedene Brenner ausprobiert, Leitungen getauscht, verschiedene Software ausprobiert, immer das selbe. Auch an verschiesdenen PCs.
    MfG
    Wolf

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo wolf***!

    Es ist vom Betriebsystem und nicht vom Rechner und Brenner abhängig. Ab Windows XP ist ohne extra Treiber kein direkter Zugriff auf die Schnittstellen möglich. Der letzte Betriebsystem, mit dem mein Brenner mit icprog ohne extra Treiber funktioniert hat, war Windows 98 (nicht SE).

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    hmm
    also bei mir "funktionierts"
    siehe da
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=26589

    auch mit problemen erstmal.. muß mal schaun wies in zukunft wird..

    mein comport ist im bios auf bidirektional.. natürlich aktiviert..
    kein modem, keine remote control (deaktiviert *schnüff*)

    wenn du willst kann ich dir noch die windows port einstellungen posten.

    Velleman 8048'1 Fertig-Kit, inkl Kabel
    WinXP SP2 Home Edition, aktuellste updates.
    P4P800E-deluxe; P4 3Ghz; 2Gb-Ram

    hängt mit an den PC-12Volt (an mclr kommen 10,2V an)

    funktioniert hats mit dem pic16F876A, mit aktueller software von der disc
    (erst weihnachten gekauft das kit)

    update mal das software-sach=>
    im bereich downloads auf der velleman.be seite.. (sprache=englisch)

    da gibts auchn support forum..
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  6. #6
    Ich hate auch öffters Probleme mit meinem Velleman board 8048!
    Des öffteren, als ich ein Programm im pic laden wolte kamm die Fehlermeldung " Write error OSCCAL" und damit war der Werkseitig abgelegte Kalibrierwert für den internen Oszilator weg!!!! Und damit war der pic Takt ergentwo im NIRVANA!!! des öffteren habe ich auch Fehlermeldungen, das er par speicherplatze nicht beschreiben kann. bisher habe ich das problem gelöst in dem ich den pic zuvor gelöscht habe, aber dan ist öffters wieder das OSCCAL reigister leer. Meine erfahrungen mit dem bord sind sehr negativ, ich würde jedem ein anderes empfehlen. Würde mich auch interesieren ob es auch andere so schwere Probleme mit dem Board haben wie ich!

  7. #7
    Hallo!
    Ich bin neu hier und habe gleich ein Problem.
    Ich benutze den K8048 Vellemann und das Brennerprogramm Progpic2.
    Wenn ich wie hier:

    ...
    movlw B'000011'
    movwf WPU ;Pull-Up Widerstände für GP0,GP1
    bcf OPTION_REG,7 ;GPPU-Bit auf 0 setzen
    ...

    Pull-up Widerstände programmiere, kann ich den PIC12F629 einmal
    programmieren - anschließend läßt er sich weder löschen noch neu
    programmieren.
    Die Kiste behauptet immer NO PIC ON BOARD.

    Bei Programmen ohne diese Pull-up-Geschichte treten die Probleme
    nicht auf.

    Was mach ich falsch?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo stargard!

    Wenn du einen PIC der P16CXXX serie hast ist es ganz normal, dass er sich nur einmal programmieren lässt.

    Wenn sich um PIC16FXXX handelt, dann wahrscheinlich löschst du ein Bit sicher nicht in dem richtigem Register, da der OPTION_REG sich in der 1. Bank befindet. Um in bestimmtem Register etwas Programmieren, muss man die Speicherbank wählen, in welcher sich der gewünschte Register befindet. Ein Beispiel, wie man die pull-ups für PORTB aktiviert, findest du im Code.

    Übrigens, ich würde dir den Artikel im Wiki "PIC Assembler" empfehlen, wo du richtige Antworten auf fast alle Fragen finden solltest:

    http://www.roboternetz.de/wissen/ind.../PIC_Assembler

    Viel Spass und Erfolg mit PICs!

    MfG
    Code:
      	    bsf	STATUS,RP0		; auf Bank1 umschalten
      	    bcf	OPTION_REG,7		; aktiviere pull-ups
      	    bcf    STATUS,RP0		; auf Bank0 umschalten (zurückschalten)

  9. #9
    Ich hab mich da oben wohl etwas verworren ausgedrückt.

    Ich hab den Fehler zwar gefunden, kostete mich zwei PIC12F629.
    Leider ist mir unklar, was daran falsch ist.

    Wenn ich bei der Initialisierung, s.u. die beiden Ports 0 und 1 sofort
    auf High schalte, läßt sich der Baustein einmal programmieren
    und dann nimmermehr.
    Er läßt sich auch nicht mehr löschen!


    bcf STATUS,RP0
    clrf GPIO
    movlw 0x07
    movwf CMCON
    bsf STATUS,RP0
    movlw 0x38
    movwf TRISIO
    movlw 0x30
    movwf WPU
    bcf OPTION_REG,7
    bcf STATUS,RP0
    *
    bsf GPIO, 0
    bsf GPIO, 1

    Füge ich bei * eine Warteschleife ein, kann ich ihn
    auch wieder löschen und, oder neu programmieren.

    Nun wüßte ich doch zu gern, woran das liegt.
    Hat jemand eine Idee?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo stargard!

    Seit einiger Zeit verwende ich keine PIC16F629, weil ich festgestellt habe, dass sie nicht zuverlässig sind. Bei mir sind 3 "kaputtgegangen" so wie bei Dir aus anderem unerklärlichem Grund. Ich Suche keinen Grund dafür, schmeiße ich sie weg und kaufe nicht mehr. Du kannst natürlich suchen und mich interessiert es auch warum, möchte aber keine Zeit dafür verschwenden. Das Lernen kostet immer etwas...

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •