-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Probleme mit Monoflop

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    14

    Probleme mit Monoflop

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin Moin,

    ich hab in den letzten Tagen versucht eine Monoflop-Schaltung mit vorgeschaltetem Gleichrichter aufzubauen. Die Betonung liegt auf "versucht"
    Nun ja, beschreib ich erstmal, was ich erreichen will...
    Ich möchte an meine Klingel ein optisches Signal hinzufügen, damit ich was sehe, wenn ich zu laut Musik höre
    Dazu steht mir 12V~ und der Taster zur Verfügung (insgesamt also 4 Adern). Da ich als "optisches Hilfsmittel" eine kleine Rundumleuchte (4,5V) nehmen wollte, musste ich ja nun auch erstmal eine Gleichstromspannung zaubern, dazu der Gleichrichter. Als Klingel dient übrigens eine elektrische (So eine, auf die man per PC Sounds schieben kann)!
    Den Gleichrichter habe ich mir selbst aus 4 Dioden zusammengebaut (ich denk mal, ist klar wie)...
    Dahinter hab ich dann das im Anhang befindliche Monoflop gehängt (Statt der 9V Stromquelle natürliche die gleichgerichtete 12V~). Ansonsten hab ich nur R2 durch einen Poti ersetzt (um die Zeit einstellen zu können), C1 durch 470µF (hatte ich noch von einer anderen Monoflop-Schaltung) und R1+D1 durch die Rundumleuchte.

    So... Jetzt hab ich alles erklärt... Problem is nur, dass das Teil nicht lüppt.
    Sprich beim Klingeln gibts kein Leuchten. D2 leuchtet dementsprechend immer.

    Bin für Tipps dankbar \/

    Schönen Gruß
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken monoflop2.gif  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Blöde Frage:
    Sind die Transistoren OK?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Jon
    Blöde Frage:
    Sind die Transistoren OK?

    jon
    Moinsen,

    Habe schon andere verwendet... Kann es vielleicht sein, dass irgendwo eine Diode oder so fehlt? Weil ich hab gerade irgendwas von "Entladung am Gleichrichter" gelesen

    Ich schau mal weiter

    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    leg mal R3 auf gnd statt auf Vcc.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Vieleicht hilft dir diese Seite etwas weiter:

    http://www.ferromel.de/tronic_1874.htm
    * Da geht noch was *

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Hallo,

    wie wär's mit einem Puffer-Elko hinter den Gleichrichter (also parallel zur Schaltung)?

    Tido

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    205
    probier mal folgende Schaltung aus (ich hab deine ein bisschen umgezeichnet):
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken monoflop2_336.gif  

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von copious
    Vieleicht hilft dir diese Seite etwas weiter:

    http://www.ferromel.de/tronic_1874.htm
    Danke, die Schaltung ist doch die gleiche, oder? Könnte mir vorstellen, dass die einfach nur anders gezeichnet ist. Ich bezieh mich da jetzt auf Bild 2a, da dass wohl genau das ist was ich bräuchte.

    Zitat Zitat von Tido
    Hallo,

    wie wär's mit einem Puffer-Elko hinter den Gleichrichter (also parallel zur Schaltung)?

    Tido
    Joa... Wenn der nicht stört oder die Schaltung irgendwie negativ beeinflusst. Dann müsste ich nur noch ungefähr eine Kapazität wissen

    Zitat Zitat von robo junior
    probier mal folgende Schaltung aus (ich hab deine ein bisschen umgezeichnet):
    werde ich machen... Kann n weilchen dauern, da ich gerade ein bisschen frustriert von den Ergebnissen bin... Drum mach ich erst mal bissl Pause :P

    @@
    Danke für die Vorschläge, ich werde sie mal ausprobieren und dann wieder melden.

    Gruß

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Schön, dass ich dir weiterhelfen konnte \/
    * Da geht noch was *

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Hallo,

    für den Kondensator nimm' was du hast z.B. 10uF (oder mehr).
    Er soll ja nur die Betriebsspannung puffern, während die gleichgerichteten Halbwellen gegen null laufen.

    Tido

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •