-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fussbalgrosser Kopf - auf Rumpf soll sich drehen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    29

    Fussbalgrosser Kopf - auf Rumpf soll sich drehen

    Hi,

    ich Suche eine Möglichkeit, wie man ca 3 kg auf einem Gewinde stabil um die eigene Achse drehen kann. Also sozusagen soll ein Fussballgrosser Metallkörper auf einem Kasten sich maximal je 1/2 drehung nach links / rechts drehen lassen. Ich dachte daran, den Schrittmotor wie im Diskettenlaufwerk an der seite zu befestigen und durch den Betrieb soll sich der "Kopf" langsam drehen. Aber wie befestige ich den Kopf am Rumpf, so dass er auch nicht abgeht, wenn man das Ganze kippt? Ungefähr so wie ein Geschütztturm auf einem Kriegsschiff - soll relativ leicht zu bewegen sein (ausbalanciert - kein grosser Widerstand und möglichst gleiten) - hat einer eine Idee?

    Bisher dachte ich daran, dass man z.B. einen Rand von 20 cm Durchmesser nimmt und den dann kugelgelagert auf den Rumpf draufsetzt, aber das wäre zu umständlich - hat einer da eine bessere Idee?

  2. #2
    Gast
    Man wird wohl im wesentlichen ein recht stabiles Lager brauchen. Ein gebrauchtes (billiges) Kugellager, beispielsweise auch vom Fahrrad oder einem Motor, der nicht der Motor sein muß, der den Kopf dann dreht.
    Manfred

    Der Ausdruck "Gewinde" in der ersten Zeile ist mir dabei nicht klar.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    178
    Der halbrunde Kopf meines Roboters dreht auf 4 kleinen Rädern an den Außenseiten und ist mittig auf einem Servo gelagert.
    Bis zu einer Kippbewegung von ca. 40Grad hält er ganz gut, danach soll er aber auch von der Servohalterung abgehen, um ihn von unten zu warten. (Kopfstand ist nicht vorgesehen)
    Bei 3Kg brauchst Du wohl eine eigene senkrechte Stange, vielleicht aus Alluminium, die mit Kugellagern befestigt wird und über Zahnrad oder Zahnriemen von einem Motor / Servo angetrieben wird.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.05.2004
    Ort
    München
    Alter
    47
    Beiträge
    444
    Du kannst natürlich eine stabile Achse (ca. 10mm) am Kopf befestigen, die weit in den Rumpf hineinragt und mit zwei Lagern gehalten wird, die sagen wir mal 10cm Abstand entlang der Achse haben. Dann wackelt und kippt da nichts. Eine Möglichkeit.
    Andere Möglichkeit, das Wackeln zu verhindern ist flach aber in die Breite zu bauen. So wie es Freiheitspirat schon beschrieben hat. In der Mitte müßte noch ein Lager, das die Zentrierung übernimmt und die Räder auf ihre Rollbahn drückt. Dieses Lager kann sogar relativ klein sein, es muß aber auch Kräfte längs der Achse aushalten. Möglichkeiten dafür in steigender Güte:
    1. Gleitlagerbuchse, gibts bei Conrad.
    2. Schulterkugellager, gibts nur im Fachhandel. Die Ausführung mit Bund sieht dann von den Außenformen aus wie das Gleitlager. Die Kugelbahenen sind innen so, daß das Lager axiale Kräfte aufnejmen kann.
    3. Kombination normales Rillenkugellager und Axialkugellager.

    Alles in allem kannst Du das ohne aufwendige Drehteile herstellen. Die Räder außen können auf einem flachen Blech oder Kunsstoff abrollen.

    Noch eine Idee: Statt einiger Räder könnte man auch einen "Monitor-Drehständer" nehmen. Die funktionieren mit vielen Kugel. Sind dafür gedacht, daß ein Monitor auf der flachen Tischplatte draufsteht. Beim Neigen der Drehachse nimmt die Reibung zu und die zentrische Führung läßt nach, denn die Kugeln arbeiten nur gut gegen das Gewicht des Monitors. Aber dieses Gewicht erzeugst Du eben mit dem schon beschriebenen zentralen Andrucklager.

    Noch ne Idee: Guck Dir im Baumarkt Lenkrollen an. Die haben auch das Problem, daß das Rad außerzentrisch sitzt, das Rad aber um die senkrechte Achse leicht schwenken sollte. Bei den kleinsten ist das mit langer Achse gelöst (Stuhlrollen), bei den größeren mit Kugelkranz und zentralem Stift, und bei dn ganz großen mit zwei gegeneinander drückenden Kugelkränzen. Wenn man die noch gegeneinander spielarm einstellen könnte...

    Übern Antrieb haben wir noch nicht gesprochen... Servo wird wohl zu schwach sein.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •