-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Tachometer mit AT90S2313 bauen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    28
    Beiträge
    557

    Tachometer mit AT90S2313 bauen

    Moin!
    Ich habe vor, mir ein Tacho für mein Fahrrad zu bauen. Von der Mathematik her ist das kein Problem, und vom Aufbau her eigentlich auch nicht. Ich hab' mir gedacht, ich könnte einen Reedsensor an die Fahrradgabel klemmen und einen kleinen Magneten an eine Speiche, so wie das auch bei normalen Tachos ist. Aber jetzt kommen 2 Probleme:
    1. Wie messe ich mit dem AT90S2313 und Bascom die Zeit, die für eine Radumdrehung gebraucht wird?
    2. Wie Steuert man 7-Segment-Anzeigen mit möglichst wenigen Ports an? Soll ja schließlich mit einem AT90S2313 zu realisieren sein.
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen...

    Gruß, Trabukh

    EDIT:
    Ach ja, ich brauche drei 7-Segmentanzeigen...
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    28
    Beiträge
    557
    Ok, das Problem mit den Anzeigen habe ich (glaube ich) im Griff. Allerdings verstehe ich das Datenblatt von den Treiber nicht ganz:

    Reichelt Link

    Ich weiß, das ich durch 4 der Inputs einstellen kann, was auf der Anzeige erscheinen soll, allerdings verstehe ich nicht, was die anderen 3 Inputs bedeuten sollen und wie man den IC mit einem AT90S2313 verbindet.



    Dein Link war zu lang, das bringt Forumstruktur durcheinander. Ich hab es mal geändert.
    Trabukh geh mal auf EDIT und schau es dir an, kannst du dann beim nächsten mal gleich so machen.
    Gruß Frank
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    1. Du nimmst die Zeit zwischen den beiden Impulsen deines Reedsensors(ich denke mal, so hast du das vor.). Dazu kannst du immer, wenn ein Impuls ankommt, den Wert eines Timers auslesen und den auf 0 setzen damit er beim nächsten Impuls wieder die Zeit hält(beim Überlauf gehst du entweder davon aus, dass das Rad steht oder musst halt speichern, dass der Timerwert eigentlich noch um seinen Maximalwert höher ist.). Weist du, ob Reedkontakte prellen?
    Statt der Zeitmessung zwischen den impulsen würde sich auch die Zählung der Impulse in einer bestimmten Zeit anbieten(bei jedem Impuls eins draufzählen, bei jeder neuen Sekunde(oder welche Zeitauflösung du halt brauchst) kannst du dann sehen, wie weit du in dieser Zeit gekommen bist und den Zähler zurücksetzen.).

    2. Das Datenblatt hab' ich mir jetzt nicht angeguckt, aber bei nur 3 Segmenten kommst du auch ohne Treiber aus: Du kannst die gemeinsame Seite der 7Segmente über Transistoren einzeln an- und ausschalten und die anderen 7 oder 8 Kontakte von allen 3 Stellen verbinden. Dann lässt du einfach nacheinander die einzelnen Stellen aufleuchten(irgendwas im kHz-Bereich ist ok). Dann reichen 7oder8 Ports plus Anzahl der Stellen aus.
    PS: Leuchtanzeigen müssen schon recht hell sein um bei Sonnenlich gut sichtbar zu sein(und brauchen für den Batteriebetrieb recht viel Strom - Solarzellen gehen wahrscheinlich garnicht für deinen Tacho). Ein LCD-Display(wenn du sowieso noch die Anzeige kaufen musst) wäre irgendwie schöner.
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    28
    Beiträge
    557
    Danke. Das mit dem Strom krieg ich schon geregelt und die Anzeige hab ich auch schon einfach gelöst. Fehlt nur noch die Messung. Was bitte ist "Prellen"?

    Gruß, Trabukh
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2004
    Ort
    Starnberg
    Alter
    39
    Beiträge
    170
    Prellen ist in deinem Fall, wenn dein Magnet am Reed-Sensor vorbeikommt, und dieser nicht nur einen Impuls gibt, sondern gleich mehrere, weil der mechanische Kontakt im Reed-Sensor, na ja sagen wir ein paar mal "auf und ab hüpft". Da das denke ich bei allen mechanischen Kontakten so ist, wird es auch bei Reed-Kontakten so sein

    Das Problem dabei ist, falls du die Abfrage mir einem Interrupt machst, wird dieser evtl. gleich mehrmals aufgerufen und dein Messergebnis wird falsch. Zum Thema Entprellung wurde hier schon einiges geschrieben, die Suche sollte helfen.

    Aber bei den Zeiten, die du bei einem Fahrradtacho zur verfügung hast, sollte das kein Problem sein. Es sei denn du baust einen Motorradtacho

    Grüsse, Martin

    P.S. [Offtopic] Nettes Gewitter gerade hier, hoffentlich schmiert mein PC nicht gleich ab [/Offtopic]

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    28
    Beiträge
    557
    Wenn das funktioniert, wollte ich das auch in den Roller von meinem Bruder einbauen. Der fährt Spitze etwa 130 Km/h.

    Gruß, Trabukh
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    130km/h sind gut 36m/s. Bei einem Radumfang von 1m (was mir noch wenig erscheint) kommt der Magnet also etwa 36 mal an deinem Reedkontakt vorbei. Das scheint mir immernoch lösbar(vorrausgesetzt natürlich, dass der Kontakt, wenn der Magnet nur über 1% oder weniger des Umfangs geht, noch anspricht(es gibt solche Kontakte, aber ich weis nicht, ob alle bei 0,3ms oder so schon gehen.).).
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    28
    Beiträge
    557
    Der Radumfang liegt bei etwa 1,5m. Ich hab mir schon gedacht, dass es Probleme mit dem Sensor geben könnte. Was für andere Möglichkeiten gibt es denn noch? Geht das vllt mit irgendwelchen optischen Bauteilen?

    Gruß, Trabukh
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2004
    Ort
    Starnberg
    Alter
    39
    Beiträge
    170
    Schon mal an einen Hall-Sensor gedacht?

    (Keine Ahnung, ob das geht, ist nur so eine Idee. Dazu bräuchtest du aber Spannung unten am Rad, ist wohl eher schlecht. Für einen optischen übrigens auch.)

    Grüsse, Martin

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.03.2004
    Ort
    Hallertau
    Beiträge
    17
    ich hatte auch ein ähnliches projekt vor ich wollte mit einem at90s8515 und zwei ir Sensoren einen chrony bauen um meinen makierer einzustellen bin aber leider schon an den anfängen gescheitert

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •