-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Tempratur mess diode austriksen ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    996

    Tempratur mess diode austriksen ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi ne kleine frage ich hab ne Heitzplatte bekommen normalerweise macht man damit Blutkonserven warm :P hat 40c nen bisschen wenig für Ätzmittel wenn dadrauf dann noch ne schale steht ... komme ich nicht auf die 40-50c für das Ätzmittel also dachte ich man kann das ding irgendwie austricksen also hab ich mal die Spannung an den Temperatur mess Dioden gemessen,

    Wenn sie kalt sind haben sie 1,8V Durchlass bei 40c 1,2-1,3V da die Heitzplatte aber bis 180c aushellt hab ich mir gedacht wenn man irgendwie die Durchlassspannung verändern kann also bei 40c nicht 1,2 sondern 1,4c sollte die Steuerung nicht wegschalten und etwas länger heizen.

    Die Steuerung lest sich leider nicht verändern ist nen bisschen Hightech welche soviel Stolpersteine hat da das ein Krankenhaus gerät ist ist alles 5 mal abgesichert so das ich nicht dadran rumfuschen mochte z.b. sind auch 8 Temperatursensoren dran die alle 8 verändert werden müssen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Du hast dir deine Frage doch schon selber beantwortet.


    .........da das ein Krankenhaus gerät ist ist alles 5 mal abgesichert so das ich nicht dadran rumfuschen mochte........
    Bis du Zivi ?



    Du bist doch bastler also warum baust du dir nicht gleich selbst ne passende Heizplatte ?
    Das ist ja nun nicht wirklich kompliziert.


    Entweder ne Niederspannungsheizung mit PWM oder ne "normale" Tischplatte,Tauchsieder,Wasserkocher per einfachem Phasenanschnitt.
    Nen Temperaturfühler nebst der 15-20 Zeilen Code (Bascom) für die Temperaturmessung und Steuerung wirst du ja sicher noch hinbekommen.
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Sicher dass es Dioden sind? 1,2-1,3V bei 40 Grad käme zwar für eine Reihenschaltung aus zwei Dioden hin, aber bei 20 Grad wären das dann nur 80mV mehr, 1,8V ist demnach zu viel. Könnten es auch KTY-Temperatursensoren im Glasdiodengehäuse sein...? Dann könntest Du durch Reihenschaltung eines Widerstandes die Schaltschwelle ändern, allerdings ist die Temperaturregelung dann nicht mehr linear oder sonstwie korrekt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ich glaube kaum das bei dem Gerät besonders viel Tamtam um die Temperatur gemacht wird.

    Der Heizer soll lediglich die Konserve auf ca. Körpertemperatur bringen bevor man das Zeug reingedrückt bekommt.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2006
    Alter
    24
    Beiträge
    138
    Das müsste doch gehen, indem man paralell zu den Dioden Widerstände anlötet.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    Vielleicht reicht ein einfacher Tempersturregler (50-250°C) aus einem E-Herd von Fa. Recyclinghof ?

    MfG
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    @Dieta:

    Oder in Reihe.

    Wer will schon sagen ob dort PTC oder NTC verbaut ist.



    In jedem Falle würde ich mal die finger davon lassen.

    Mir ist nicht gerade wohl bei dem Gedanken das ich mal nach nem Unfall ins Krankenhaus komme und meine Blutkonserve auf nem Heizer aufgewärmt wird auf dem der Aspirant sonst seine Schaltungen ätzt.

    Is bestimmt lustig wenn man die Konserve dann mit 50-60° (Edit für Picture......50-250° )reingedrückt bekommt.


    Hat sowas von Studio Domina
    Gruß
    Ratber

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    @Ratber

    dann wird man aber leider, je höher die Temperatur ist, um so kürzer davon lachen können.

    MfG

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Alter
    41
    Beiträge
    87
    Nun. Ich hoffe doch richtig gelesen zu haben das diese Platte nicht mehr im richtigen Einsatz ist....

    Aber ich denke auch das ein Widerstand in Reihe, bzw. Parallel, den Schaltpunkt verschiebt. Damit müsste es lösbar sein.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo sledge77!

    Um genau zu sein, ein Widerstand in Reihe sollte die Spannung vergrössern und die Steuerung der Heizplatte austricksen. Der Schaltpunkt (oder genauer die Schaltspannung) ändert sich damit nicht.
    Ich gehe davon aus, dass die gemessene Spannungen stimmen.

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •