-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Projekthilfe, GB-Camera + ATmega32 ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    275

    Projekthilfe, GB-Camera + ATmega32 ?

    Hi!
    Ich bin gerade dabei einen eigenen Bot zu bauen.
    Bis jetzt besitzt er einen ATmega32 + 2x L293.
    Angetrieben wird er von 2 Schrittmotoren, die Steuerbefehle werden per UART übermittelt.
    Habe schon ein paar IS471 Sensoren ausgebaut die später das autonome Handeln ermöglichen sollen.
    Später soll ein drehbarer "Kopf" mit 2 Gameboy-Kameras und einem GP2Y0A02YK von Sharp folgen. Die Auswertung der Kameras soll ein externer Rechner übernehmen.
    Die einzelnen "Bauteile" sollten über den I2C-Bus mit dem µC kommunizieren (Kameras erhalten jeweils einen PCF 8591 AD-Wandler).

    Nun zur Frage...
    Abgesehen von den Kameras sollter der Roboter selbstständig, d.H. ohne externen Rechner auf die Umwelt reagieren. Er soll nun "hin und wieder" ein Bild zum Rechner senden, der nach der Auswertung vll. neue Anweisungen gibt.

    Mit Hilfe der Schrittmotoren sowie der Sensoren sollter der Roboter eine Art "Karte" der Umgebung aufbauen (vorläufig nur eine relative Positionsbestimmung zur Startposition, zurückgelegte Strecke soll durch die Schritte gegeben sein).

    Das Problem ist nun das der µC eine Speichererweiterung benötigt, wie würdet ihr die gestalten? (Hinweis: ich wünsche keine extern auf einen PC gelagerte Karte... )
    Ich denke es wäre ebenfalls nicht schlecht einen Speicher für die Kamerabilder zu integrieren, da diese ja enormen Speicher benötigen (8-Bit Auslesen der Bilder).

    Würde mich sehr über Vorschläge freuen.

    mfG

    Batti

  2. #2
    Gast
    Das ganze hat zwar nichts mit deiner Frage zu tun, aber kann man mit L293 Motortreibern Schrittmotoren ansteuern???

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    275
    ja, kann man!
    der L293 hat 2 Ausgänge die er Schalten kann.
    Ein unipolarer Schrittmotor hat 2 Wicklungen die man in einem gewissen "Takt" schalten muss damit sich dieser dreht. Guck dir mal ein paar Seiten im Netz an, da wird das schön erklärt. Ist ganz easy (sonst könnte ich das ja auch nicht ).

    z.B.: http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html

    müsste ganz hilfreich sein

    mfG
    Batti

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.03.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    478
    Hi,
    ich weiss zwar nicht ob dir das hilft aber bei bsacom gibt es glaube einen Besipiel-Code um CF-Karten auszulesen.In der Elektor gabs sowas auch schon für nen 8051 er.
    Ausserdem gibt es ja noch I2C eeproms.

    gruss

    Involut

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •