-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Räder

  1. #1
    Gast

    Räder

    Was für Räder nimmt man am besten für einen Roboter der sich im Haus bewegen soll? Hab verschiedene Böden, Teppich, Fliesen, Laminat.
    Gewicht vom Roboter ca. 5 Kg.

    Und wo bekommt man diese?

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Also wenn er nur in der Wohnung fährt und keine größeren Hindernisse überwinden muß, dann würde ich nicht so große Räder nehmen, denn bei dem Gewicht müsste der Motor dann recht stark sein. Je größer die Räder, desto mehr Kraft braucht der Motor. Alerdings wenn Du zu kleine Räder nimmst, dann kann er an jeder kleinen Teppichkante hängenbleiben.
    Ich würde so zwischen 5 und 10 cm Durchmesser nehmen. Im Baumarkt gibt es jede Menge Räder die sich eignen. Nimm am besten eines wo etwas weicheres Gummi drumrum ist, dann hast Du auch mit Deinem Laminat und Fließen kein Problem. Kannst ja auch mehrere Größen austesten und Erfahrungen sammeln.
    Mein Roboter hat derzeit 14 cm Räder, aber dafür brauch ich dann auch wirklich einige Kraft und Strom!
    Ist alles auch ein wenig Ansichtssache

    Schönen Sonntag

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hallo Frank,
    ich widerspreche dir ungerne aber so ganz stimmt deine Aussage nicht, weil wenn Du größere Räder nimmst benötigst Du zwar mehr Drehmoment aber gleichzeitig kannst Du -gleiche Fortbewegungsgeschwindigkeit vorausgesetzt- dein Getriebe höher untersetzen. Folge davon -etwas weniger Stromaufnahme- längere Fahrzeit- mehr Fun. (Deshalb beglücken uns die Autobauer doch auch mit immer größeren Rädern -Verbrauchsreduzierung) Die Stromaufnahme im s.g. Losbrechmoment (Anfahren) sinkt proportional da das maximal notwendige Drehmoment früher erreicht wird.
    Gruß Hartmut

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi Hartmut,

    bei meiner damaligen Aussage hatte ich mehr an den Direktantrieb gedacht, da hat man ja keine Möglichkeit das mit Getriebe zu kompensieren.
    Das man den Kraftaufwand bei Verwendung eines Getriebes etwas kompensieren kann war mir schon klar, aber das man das quasi überkompensieren kann und Energie spart - das ist mir auch neu. Ist sehr interessant, man lernt doch immer dazu.

    Gruß Frank

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Hi Frank,
    der Trick ist einfach die Geschichte mit dem Hebelarm und der aufzuwendenden Kraft, ist halt nicht so linear wie wir es mal im Physikunterricht gelernt haben, der wichtigere Faktor ist das es der Motor -dank der höheren untersetzung- einfacher hat mit dem Drehen zu beginnen.
    Gruß Hartmut
    P.s. Mach weiter so - ist echt gut

  6. #6
    Gast
    Hallo hier ist Felix ich wollte fragen ob du weist wo ich
    Muiltidirectionalräder für meinen fussballroboter kriegen könnte.

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •