-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Mein Asuro will nicht flash(en)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    14

    Mein Asuro will nicht flash(en)

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    nachdem mein neues Spielzeug alle Tests bestand und die IR-Schnittstelle augenscheinlich optimal funktionierte, war es an der Zeit mal zu flashen.

    Ich zog ein bewährtes .hex-File und ab!
    Das Flash-Tool (v151) meldete daraufhin bestenfalls ein "c.c.c.c", was ich als checksum error interpretiere, selten ein harmloses "t".

    Ich habe bereits
    -verschiedene serielle Ports an PC oder Notebook versucht
    -am Poti rumgetriggert
    -v1.4 und v1.2 versucht
    -meine Bude abgedunkelt
    -eine Extraportion Weihnachtsmann gegessen

    Das wirklich gemeine ist, dass er irgendwann dann doch einmal einen Block geschoben hat. Und das bedeutet, dass die Testroutine im Mega8 futsch ist.

    Meine Suche hier im Forum war leider nicht so erfolgreich. Und bevor ich die IR-Schaltung neu erfinde, frage ich lieber mal:
    Habt Ihr Tipps?

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    hmmm... also c.c.c bedeutet schonmal dass er überhaupt sendet, und dass es wenigstens etwas funktioniert. versuchs mal weiter, oder probierrs mit dem USB transceiver. der läuft meist stabiler als der rs232.
    kleinschreibung ist cool!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    433
    hast du den transceiver nicht zuweit weg gehalten.
    mit den in der anleitung beschriebenen 50 cm wirds schon kritisch
    ...

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.03.2004
    Ort
    73061 Ebersbach
    Alter
    48
    Beiträge
    52
    ich hatte das problem am anfang, da hab ich mir mit ner alten klopapierrolle geholfen.
    tranciever auf die eine seite geklemmt, den asura auf die andere, dann war das störlicht weg und es war etwas besser.

    danach hab ich etwas umgelötet
    Zitat Zitat von uwegw
    Den Tranciever könnte man noch etwas aufmotzen und mit nem Verstärker (mit separater Stromversorgung) als "Nachbrenner" und mehreren IR-LEDs versehen. Damit dürfte sich die Reichweite deutlich steigern lassen.
    Es gibt Infrarot-Tonübertragungssystem für Schwerhörige, da reicht ein Sender mit etwa 40 LEDs über 30m weit.

    Auch ohne zusätzliche Verstärkung ließe sich theoretisch die Sendediode durch mehere in Reihe geschaltete Dioden (mit kleinerem Vorwiderstand) ersetzen, ohne die Schaltung stärker zu belasten. Das werde ich mal ausprobieren, wenn ich die Tage bei Reichelt bestelle und IR-Dioden bekomme. Vorschlag nach ein wenig Rechnerei: vier LEDs in Reihe mit 100 Ohm als R7. Damit wird sogar etwas weniger Strom verbraucht als mit der Originalschaltung.
    Beitrag http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=25116

    und nun flutscht das senden.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    14
    Erstmal Danke für die Tipps!

    Nach vielen Versuchen ließen sich wenigstens die ersten 10 Blöcke flashen. Damit war ist Selbsttest auf dem Asuro wieder komplett. Dabei war es völlig egal, ob der Transceiver ganz dicht oder 10cm weit positioniert war. Dunkelheit beindruckt das Zweirad leider auch nicht.

    Oft wird gleich nach dem Einschalten der erste Block geflasht, manchmal kurz danach der Zweite und dann verlassen sie ihn. Irgendwas sorgt dafür, dass am Ende eines Blocks die "c" nicht stimmt.

    Nun, ich werde dann mal beim alten Conrad shoppen gehen ...

  6. #6
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    was du mal probieren kannst ist das neue flash programm von osser (siehe einen der aktuellen threads "alternative zu flashnnn.exe"). da kannst du die anzahl der wiederholungsversuche nach fehlern einstellen. z.b. könntest du 20 wiederholungen probieren, dann ist die chance recht groß dass wenigstens einmal der flash klappt.
    kleinschreibung ist cool!

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    14
    @damaltor
    Die "alternative zu flashnnn.exe" funktioniert etwas besser. Mit
    heftigen Daumen drücken wird ein komplettes .hex-File übertragen.

    Weil ich das zu aufregend finde, habe ich den USB-Transceiver besorgt
    und mit dem funktioniert die Übertragung einwandfrei.

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.913
    das ist doch gut... ich hatte genau das gleiche problem.

    achtung:
    wenn du weiter mit dem alternativem programm von osser arbeiten willst, musst du entweder den usb-treiber von der cd installieren (NICHT das update von der homepage von arexx holen) oder auf der herstellerseite von ftdi (die haben den usb-chip auf dem usb-transceiver hergestellt) den aktuellsten treiber verwenden. (ich kann bei interesse mal suchen, ich hab den noch auf meiner festplatte).

    mit dem treiber, der beim flash tool v1.4 und v1.5 dabei ist, funktioniert das alternative programm nicht.
    kleinschreibung ist cool!

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    14
    Dank Dank, zufällig passte der bereits installierte Treiber.
    Habe bei dieser Gelegenheit den aktuellen Treiber von
    http://www.ftdichip.com/Drivers/VCP.htm gezogen.
    Nun kann ich mich um die Software bekümmern...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von inka
    Registriert seit
    29.10.2006
    Ort
    nahe Dresden
    Alter
    70
    Beiträge
    1.344
    hi, ich bin neu hier (asuro habe ich seit 3 tagen), ein ganz anderes problem:
    nachdem viele hier jammern, dass ihr RS232 flasher nicht funktioniert, folgendes:
    der transceiver gibt über hyperterminal zeichen (als reaktion auf tastatureingabe) auf dem monitor aus selbst wenn kein papier 10cm vom IR sender/empfänger ist und gibt erst dann auf, wenn ich den poti ganz nach rechts drehe.
    Zeichen gibt es, wenn ich den sender vom empfänger mit einer visitenkarte trenne, selbst wenn ich dabei auch noch auf die senderdiode den daumen draufhalte, im hellen licht, im dunkeln...
    Das macht mich stutzig - Ist das ok?

    gruß

    inka

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •