-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: audiosignal automatisch umstellen .... ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169

    audiosignal automatisch umstellen .... ?

    Anzeige

    mein problem ist folgendes:

    mein vater hat sich nen lcd-frenseher gekauft, der steht in einem schrank und die lautsprecher sind ziemlich klein und nach hinten gerichtet. darum ist der sound nicht sehr gut.

    meine idee war also den fernseher an die lautsprecher der stereoanlage anzuschließen. das radio und der fernseher also an die selben lautsprecher.

    das geht aber so einfach nicht, denn wenn das radio aus ist liegen die audiosignale automatisch auf masse, das heißt es würde einen kurzschluss geben.

    gibt es eine möglichkeit, den fernseher an die lautsprecher anzuschließen, ohne dass man irgend wie von hand umschalten muss oder so.
    das ganze soll möglichst keine zusätzliche spannungsquelle benötigen.

    geht das irgendwie?


    ich danke schon im vorraus für eure antworten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    146
    Der LCD Fernseher hat doch sicher eine scart-Buchse. Dort das NF-Signal abnehemen und direkt in die Stereo-Anlage ist sicher die beste Lösung.
    Ich glaube nicht, dass der Fernseher Lautsprecher-Ausgänge hat. Wenn ja, kannst du vorhandene Boxen nur mit entsprechenden Umschaltern nutzen. Automatische Umschalter sind mir nicht bekannt. Woher sollte er auch wissen, welcher Verstärker gerade im Betrieb ist.

    Gruß, Rene

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    212
    Ohne Umschalter wird's wohl knifflig.
    Bist Du denn sicher, daß der Fernseher "ungebremste" Verstärkerausgänge hat?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169
    mit umschalter ist schon doof!

    ich hatte die idee dioden zu verwenden. würde das gehen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Hat der ne Kopfhörerbuchse oder Chinch-Ausgänge?
    Gibt Kabel mit "Klinkenstecker to Chinch" oder "Chinch to Chinch", Chinch dann in Aux an der Hifi-Anlage \/
    * Da geht noch was *

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Also, ich würde die Umschaltung wahrscheinlich mit JFETs lösen. Die kann man in dem Spannungsbereich auch noch für Wechselspannung gebrauchen.
    Allerdings braucht man dann ne symmetrische Versorgungsspannung.
    Gut, ich denke das ist nicht so das Problem.
    Schwieriger wird es, zu erkennen, von welchem Gerät nun Audiosignale ankommen. Wahrscheinlich könnte man das mit einer "idealen Diode" (Die gibt's zwar nicht als Bauteil, aber als OpAmp-Schaltung) mit einem nachgeschalteten Tiefpass machen. An dem Tiefpass kommt dann ne Spannung raus wenn ein Signal anliegt. Wenn kein Signal anliegt, entlädt sich der Kondensator wieder und nach ein paar 100ms ist die Spannung wieder fast bei 0V angelangt.
    Dazwischen kommt dann halt noch ein bisschen Logik, z.B. für den Fall dass von zwei Quellen ein Signal kommt und
    fertig.
    Bitte erschlagt mich nicht, falls das zu einfach gedacht war.

    Gruß,
    Dennis

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo,
    wie wäre es, wenn die Lautsprecher-Ausgänge von Radio und Fernseher über je 2 Widerstände mit 4...10 Ohm / 5 Watt (oder mehr) zu den Lautsprechern geführt werden. Dann geht zwar ein Teil der Leistung an den Widerständen verloren, wenn jedoch auf Zimmer-Lautstärke gehört wird, funktioniert das, bei 1.000 Watt nicht
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von copious
    Hat der ne Kopfhörerbuchse oder Chinch-Ausgänge?
    Gibt Kabel mit "Klinkenstecker to Chinch" oder "Chinch to Chinch", Chinch dann in Aux an der Hifi-Anlage \/
    das einfach in AUX an der Anlage stecken hab ich mir ach schon überlegt, aber dann muss ich die anlage ja immer anschalten und das wollte ich eigendlich nicht.


    Zitat Zitat von kalledom
    Hallo,
    wie wäre es, wenn die Lautsprecher-Ausgänge von Radio und Fernseher über je 2 Widerstände mit 4...10 Ohm / 5 Watt (oder mehr) zu den Lautsprechern geführt werden. ...
    das find ich recht gut, wenn das dann auch funktionirt und es den fernseher nicht zerlegt. mal sehen, werd ich vielleicht so machen...

    ... oder hat da noch jemand ne bessere idee?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Also wenns nur das mit dem Einschalten ist, sicher wegen Strom sparen, dann wäre doch ne Steckdosenleiste mit Schalter was \/

    Wenn Fernseh gucken angesagt ist, schaltest beide Geräte gleichzeitig mit ein. Wenn nur Radio, dann kannst den Fernseher bestimmt auch richtig ausschalten
    * Da geht noch was *

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Reden wir hier jetzt eigentlich über Audiosignale wie sie aus nem Lino-Out rauskommen, also sehr schwache Signale, oder über Signale wie sie aus dem Verstärker rauskommen, also verstärkte Signale?
    Meine Lösung muss vor dem Verstärker angeschlossen werden, arbeitet also mit Line-Out-Signalen.
    Die Lösung von kalledom ist dafür gedacht, nach dem Verstärker angeschlossen zu werden. Wenn man größere Widerstände benutzt, funktioniert das aber auch mit Line-Out-Signalen.

    (Zusatzfrage: Gibt es für diese Signale (unverstärkt / verstärkt) irgendwelche Benennungen?)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •