-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Wie plant man Hydrauliksyteme?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    29
    Beiträge
    302

    Wie plant man Hydrauliksyteme?

    Anzeige

    Hallo,

    mir geht da im mom ein etwas größeres Projekt durch den Kopf das eine menge Kraft braucht und so bin ich auf Hydraulik gekommen.

    Nun stellen sich da aber ein paar Fragen auf da ich noch nie damit gearbeitet habe.

    Als erstes wie berechnet man die größe der Hydraulikzylinder, des Öltankes und die Passende Hydraulikpump.
    Außerdem was für Arten von Pumpen gibt es (kenne die elektrischen und relativ kleinen Pumpen nur) und was für eine Art von Pumpe ist in Baggern eingebaut?
    Desweiteren habe ich von Hydraulischen Drehgelenken oder kleine Drehscheiben gehört.

    Wo kann man sich sowas näher ansehen und kaufen?

    MfG Jan

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Aulendorf
    Beiträge
    143
    au weia...

    das ist ein großes gebiet...

    Also benutzt wird sowas im Funktionsmodellbau gerne.. Aber stell dich auf teure Teile ein.

    Allerdings erzeugen die Mittlerweile bis zu 20 bar aus einem normalen 540er motor bei recht akzeptabler Fördermenge (Geschwindigkeit).

    Wobei da die Frage bleibt, in welcher Größenordnung du sowas brauchst...
    Wie genau muss es sein ? Wie schnell ? etc...

    vielleicht ginge ja auch pneumatik... wobei sich da eben faktoren einschleichen, die z.B durch komprimierbarkeit der Luft kommen...

    gruss

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Hier ist n bischen was drüber :

    http://www.yale.de/html/de/products/produkte4.php
    * Da geht noch was *

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beiträge
    290
    Ich kenne mich damit nur ein wenig aus.

    Ich glaube aber nicht das Hydraulik für den mobilen Einsatz,
    besonders Roboter wie sie hier verbreitet sind geeignet ist.
    Dazu ist es sehr teuer und aufwändig.
    Das Problem kann man bestimmt auch anders, einfacher lösen,
    z.b. mit Pneumatik und übersetzungen, oder einfach grossen
    Zylindern.

    An Pumpen kenne ich folgende
    einstellbare:

    -Flügelzellenpumpe
    -Axialkolbenpumpe

    nichtverstellbare:

    -Zahnradpumpe
    -Radialkolbenpumpe

    Alle diese sind noch durch die Drehfrequenz des Motors im Fördervolumen
    einstellbar und durch Drehmoment im Druck.

    Ich vermute mal das Axial-, Radialkolbenpumpen und Zahnradpumpen
    in Baggern verwendet werden.

    Die grösse der Zylinder wird durch die erforderliche Kraft, Geschwindigkeit,
    dem Druck und dem Volumenstrom ermittelt.

    Desto grösser der Druck und die Kolben, -ringfläche,
    umso grösser ist auch die Kraft und geringer die Geschwindigkeit.

    Die Pumpenleistung wird mit dem erforderlichen Volumenstrom
    und dem Wirkungsgrad bestimmt.

    Die grösse des Öltanks mit dem gesamtvolumen der Flüssigkeit
    und noch eingen Kleinigkeiten.

    Gibt aber noch andere Sachen die man berücksichtigen sollte,
    Gewicht, Energieverbrauch, Leitungsquerschnitt, Volumenstrom, Viskosität usw...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    29
    Beiträge
    302
    Das was mir da durch den Kopf geht hat auch nicht direkt mit roboter zu tun und Modellbau ist zu klein ... rede da schon von einer Größenordnung im bereich der mittelgroßen Bagger.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beiträge
    290
    Also in dieser Grössenordnung?



    Hört sich ja sehr intressant an, darf man mehr erfahren?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Beiträge
    40
    Also die Bagger ham nen Dieselmotor der ne Pumpe antreibt. Meistens Axialkolbenpumpen oder Außenzahnradpumpen. Die Räder oder Ketten werden über Hydromotoren angetrieben. Ähnliches Wirkungsprinzip wie die Axialkolbenpumpe. Gesteuert wird alles über Ventile und Regler. Je größer der Volumenstrom desto größer müssen die Ventile gebaut sein. Also bei dem Equipment Schläuche, Ventile Pumpe, Regler, Motor, Tank, Filter, Öl, Platten und Zylinder kannst du mal mit 10.000€ aufwärts rechnen. Dafür bekommst du aber Kraft und Präzision pur.
    öl ist nämlich im gegensatz zu Luft, also Pneumatik, kaum komprimierbar. Damit kann man also auch gut Positionen zwischen den Zylinderendlagen ansteuern.

    Wenn du spezielle Fragen hast kannst du mich gerne kontakten. Ich hab in ner Hydraulikfirma(Bosch Rexroth) gelernt und besitze entsprechende Fachliteratur über hydraulische Komponenten und die Konstruktion und Planung von Hydraulikanlagen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beiträge
    290
    Zitat Zitat von Fennias
    Ich hab in ner Hydraulikfirma(Bosch Rexroth) gelernt
    Darf man fragen bei welchem Standort

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Beiträge
    40
    Klar, Lohr am Main

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beiträge
    290
    Das ging ja fix, ich arbeite zur Zeit in Witten

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •