-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Videobrille mit "Head Tracker"

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    Wilhermsdorf
    Alter
    49
    Beiträge
    11

    Videobrille mit "Head Tracker"

    Anzeige

    Hallo

    Ich hab vor mit meiner Videobrille durch Dreh- und Nickbewegungen des Kopfes eine Kamera im Flugmodell mit zwei Servos ansteuern .
    also kurzgesagt ( Kopf-Blickrichtung = Kamera-Blickrichtung ).
    Kuck´st Du
    http://www.realhomepage.de/members/S.../RAF_SE5a.html

    Da ich in Elektronischer hinsicht einigermaßen Talentfrei bin, hab ich mir erstmal schnell in alter Modellbauermanier, mit allen was der
    Bastelkeller hergab was ausgetüftelt:
    ---Empfängeranlage mit Zwei "Heading hold" Piezzokreisel an der Videobrille registrieren Kopfbewegungen.
    ---Die Kreisel schicken Stellbefehle an Minniservos.
    ---Die Minniservos treiben Mechanisch!! gekoppelt 450K Potis an..................auweia!!!
    ---deren Stellsignale im Fernsteuerungssender für die Kamerasteuerung erkannt werden......
    das funktioniert natürlich, ist aber durch die mechanische Komponente entsprechend ungenau und träge,
    vom enormen energieverbauch bei begrenzter Akkukapazität ganz zu schweigen........ Das nervt auf die Dauer.

    alsoo...was ich jetzt also brauche ist eine Möglichkeit, die aus den Gyros kommenden Pulsweiten Moduliertes Signale in einen veränderbaren Widerstand umzuwandeln,die man dann an den propotional Eingangen (Steckplätze für zusätzliche Steuerfunktionen) meiner MC16 anschließen kann .
    hmmm...Ok...könnt Ihr mir irgendwie weiterhelfen?
    oder habt ihr vielleicht irgendwelche anderen Vorschläge oder Lösungen?? Bitte bitte...immer raus damit.


    Danke im voraus. .....
    der "Newbie" Smiley flyer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    es gibt elektronische widerstände. da kannst tu mit zwei tasten deinen widerstandswert erhöhen oder absenken. pwm signal über nen mc in up/down befehle verwandeln;
    ansonsten noch mal nachschauen ob du an deine mc16 nicht auch ne spannung anschließen kannst, dann müstest du nur dein pwm signal einwenig glätten und ran damit.
    thomas

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Ich hoffe, ich hab das jetzt richtig verstanden.
    Könntest du nicht Zwei Encoder-Scheiben und Lichtschranke oder Neigungssensoren verwenden?
    * Da geht noch was *

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    Wilhermsdorf
    Alter
    49
    Beiträge
    11

    Hi Leute

    Sorry, ich war´n bißchen im weihnachtsstress und hab gerade erst eure Antworten gesehen
    Jaaaaa Thomas
    -Super .ääääh .. klingt soweit ich das mit meinem "provisorischen Elektronikwissen" beurteilen kann also machbar ? .
    Sorry, vielleicht kannst du mir das ganze noch mal ganz kurz zum mitschreiben erklären
    (linkverweise ect.) mit begriffen wie - up/down befehle verwandeln- oder -mc- ist "es" nämlich (noch !) leicht überfordert und ich will alles richtig verstanden haben bevor ich mich auf mein Projekt stürze

    genau copious
    das mit Lichtschranken wahren auch meine ersten Überlegungen, hab ich dann zu Gunsten der Pietzokreisellösung wieder fallen lassen, weil es meiner Meinung nach mechanisch zu umständlich wird.
    Die Idee mit den Neigungssensoren klingt interessant.
    Ich muß nur noch mal´n bißchen rumgoogle´n ob ich da irgendwie Daten über die Genauigkeit Und Geschwindigkei oder Anschlussmöglichkeit auftreibe denn auch hier wird sich die Frage der Signalumwandlung im Fernsteuerungssender stellen .

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    Kleiner Tip, falls du das nicht schon so machst:

    Verwende bei bestimmten Begriffen (Keywords) die google-Bilder suche, da findest, meiner Meinung nach, eher was
    * Da geht noch was *

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.02.2005
    Beiträge
    231
    ok ich wills mal versuchen
    also erster ansatz mit den elektronisch verstellbaren widerständen:
    unten findest du zwei links wo solche teile beschrieben, bzw kaufbar sind. die elektronischen potis sind einfach nur ics, bei denen du über (zwei) eingänge den widerstandswert erhöhen oder absenken kannst (up/down). über zwei ander pins kannst du den widerstand abgreigfen.
    so und nun zu dem wie du den diese signale (up/down) generieren kannst. dazu kannst/solltest du einen microcontroller einsetzen und die signale die von den kreisel/gyros kommen einlesen und auswerten. die PWM signale sind quasianalog und somit solltest du sie recht einfach mit den analogeingängen eines microcontrollers einlesen können. um die up/down signale auszugeben kannst du einfach digitale ausgänge vom controller benutzen.
    http://www.conrad.de/script/cat5113p_10-36.sap
    http://www.maxim-ic.com/design_guide...IOMETERS_2.pdf

    so nun zum zweiten ansatz
    ich würde versuchen ob man die pwm signale die die gyros aussenden nicht auch direkt an deine mc16 anschließen kann. vielleicht musst du das signal noch ein wenig glätten, weil es sonst warscheinlich ein wenig ruckeln wird.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=14330
    zum hintergrund. mit den potentiometern baust du nichts anderes auf als einen spannungsteiler, also kannst du auch die spannung direkt anschließen. dabei musst du allerdings die unterschiedlichen potentiale der versorgungsspannungen berücksichtigen.

    würde vielleicht mit dem ersten ansatz anfangen, ist zwar ein wenig aufwendiger, aber recht einfach. bei der direkten ansteuerung habe ich ein wenig bedenken wegen den unterschiedlichen potentialen. dennoch wäre das die lösung wo du weniger bauteile benötigst.
    ok ich hoffe ich habe dich jetzt nicht total verwirrt.
    grüsse
    thomas

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    PS:
    Meine Videobrille (älteres Modell) hat ne Libelle dran
    * Da geht noch was *

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    Wilhermsdorf
    Alter
    49
    Beiträge
    11
    Hey Thomas!!
    =D> Klasse,Ist genau richtig ! .So hab ich´s verstanden!! (begeistertsei !!)
    Du hast recht,mir kommt die erste variante auch erstmal "sicherer" vor.Ich werd mich bei der nächsten Gelegenheit an die Arbeit machen (freu!!)

    Danke!!!!
    Dieter

    Hi copious
    Du hast mich da wegen der "Libelle" auf ne ganz interesante sache gebracht.
    Ich frag mich ob das vielleicht sogar der bessere ansatz als mit den Gyros ist,weil ich ja eigendlich nur die lagenveränderung so um die maximal +/- 45 Grad (links /rechts
    Oben/unten-) erfassen will. Währe das mit der Libelle möglich??
    cu.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Schaue mal den Thread an, wurde dort genau das umgesetzte, was Du suchst :
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...684&highlight=
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von squelver
    Registriert seit
    20.07.2006
    Ort
    Hoykenkamp
    Alter
    37
    Beiträge
    2.474
    @Smileyflyer
    Bin mir nicht sicher welche Libelle da angebracht wäre und meine find ich nicht mehr

    @Andree-HB
    Das ja geil und zufällig hab ich den gleichen Typ Videobrille/ 3DCatterbrille
    * Da geht noch was *

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •