-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: CCBasic woher bekomme ich die Software

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    11

    CCBasic woher bekomme ich die Software

    Anzeige

    Hallo erstmal ich bin neu hier hab mi die C Unit - M2.0 gekauft
    nun hab ich 2 oder 3 Fragen.
    Erstens nun hab die die PLatine aber wie Programier ich se mit welches software kann ich einfach mein programm drauf los schreiben oder muss ich wie beim Assambler was vor definieren ??
    Zweitens kann ich mir einfach nen anschluss kabeln für den pc machen und die M2.0 einfach an den seriellen port anschließen ??
    Mfg PG

  2. #2

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    06.12.2003
    Beiträge
    163

    Re: CCBasic woher bekomme ich die Software

    Zitat Zitat von whaitmouse
    Hallo erstmal ich bin neu hier hab mi die C Unit - M2.0 gekauft
    nun hab ich 2 oder 3 Fragen.
    Erstens nun hab die die PLatine aber wie Programier ich se mit welches software kann ich einfach mein programm drauf los schreiben oder muss ich wie beim Assambler was vor definieren ??
    Zweitens kann ich mir einfach nen anschluss kabeln für den pc machen und die M2.0 einfach an den seriellen port anschließen ??
    Mfg PG
    Du brauchst entweder das Schnittstellen-Programmieradapter oder das
    Application-Board. Dort ist dann auch jeweils die Installations CD
    und das Manual dabei.
    Wenn du dir selbst einen Adapter baust (und davon rate ich dir ab)
    dann findest du hier alles was du brauchst für CCBASIC
    http://www.c-control-support.net/daten/update.html

    Und hier alles für BASIC++
    http://www.c-control-support.net/daten/bppupdate.html

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Dachau
    Alter
    33
    Beiträge
    210
    Hallo Neuling!
    Ich hatte noch nie Probleme mit selbstgebauten Programmieradaptern.
    Es ist allerdings zu raten ihn mit einem Max232 oder ähnlichem aufzubauen.
    Basic++ als Programmiersprache ist zu empfehlen.
    Allerdings nicht die IDE hier empfehle ich Workbench++
    Diese bietet die gleiche Programmierspache aber noch weitere Features wie Debugger, Memory Map, ....... Vorallem der debugger ist wichtig!
    workbench++ bekommst du auf http://www.csslabs.de/ccontrol/

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Bez. Schärding
    Beiträge
    85
    hi!
    hier kannst du dir das programmierprogramm Basic++ runterladen
    in welcher du deine programme schreibst:
    www.fdos.de/bpp2/

    das du deine programme vom pc in deine M-Unit übertragen kannst brauchst du eine pegelumwandlung d.h. du musst die 12V (mit der dein pc arbeitet) in 5V umwandeln (für die m-unit)

    es gibt da das schnittstellenmodul von conrad welches relativ teuer is
    (kostet mehr als deine m-unit)
    schau mal unter www.conrad.de Suche c-control und dann irgendwo unter c-control 1 zubehör

    dieses kannst du dir auch selber machen mit dem treiberbaustein max232 und ein paar kondensatoren(hab ich erfolgreich gebastelt)

    oder hier is zb. eine ganz simple programmierinterface
    http://www.henrik-reimers.de/control/index.html

    ich hoffe du kannst dir nach deinem Können was raussuchen,

    gruß martin

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    11
    An alle danke erstmal aber besten dank an matlxxx
    der mit mit dem i net link www.fdos.de/bpp2/
    ist richitg super. Mein erstes morgen in der Firma wird sein mir die RS232 schnittstelle auf eine lochrasterplatine zu löten.

    Besten dank für eure Antwortn aber der größte dank geht an matlxxx.
    Seine seite (www.fdos.de/bpp2/ ) fand ich von allen am hilfreichsten, jetzt weiß ich zumindestens wie ich das Problem mit der RS232 schnittstelle gelöst bekomme. Ich denk mal werd ich mir morgen in der Firma zusammen basteln und Das etwicklungsprogramm, das es auf der Seite gibt ist super einfach und das tut richtig geil danke nochmal.
    Mfg Pg

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    11
    Hab das mal mit c++ geschrieben und ne frage oder zwei.

    Code:
    DIM LED AS PORT [1]
    #Test
    LED = on
    pause 50
    LED = off
    Pause 50
    Goto test
    end
    Das ist mien Programm um ne LED Blinken zu lassen ist das so richtig
    und noch was,
    wie genau geht das nun mit den Variablen
    Da steht z.b DEFINE i BYTE
    und DEFINE a AS BYTE ?? warum klappt das mit dem befehl DIM ?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.09.2004
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    156
    Ja, das sollte so funktionieren.

    Also im Ur-CCBasic hat man Variablen so deklariert
    Define xx Port[1]

    In Basic++ wurde das etwas mehr in Richtung Visual Basic gehalten
    Define xx as Port[1]

    Und in Basic++ 2006 wurde auch DIM als Alternative zu Define erlaubt.
    DIM xx Port[1]

    Alle 3 Arten die Variablen zu deklarieren sind in Basic++ 2006 zulässig.

    Hier ist noch ne kleine Erklärung aus der WorkBench++ Hilfe
    http://www.csslabs.de/ccontrol/help/define.html

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.06.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    33
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von whaitmouse
    Hab das mal mit c++ geschrieben und ne frage oder zwei.

    Code:
    DIM LED AS PORT [1]
    #Test
    LED = on
    pause 50
    LED = off
    Pause 50
    Goto test
    end
    Hallo,

    schreib es doch lieber so (ist übersichtlicher, da weniger Labels, auf die man am besten immer verzichten sollte, wenn es geht):

    Code:
    DIM LED AS PORT [1]
    DO
      TOG LED ' Zustand der LED invertieren
      ' Was auch gehen würde: LED = NOT LED
      PAUSE 50
    LOOP
    end
    http://www.tappertzhofen.eu/bpp2

    Basic++ Programmiersprache
    für den C-Control I Mikrocontroller

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    11
    Achso das mit Do und Loop ist nen schleifen Befehl richtig ? aber wie genau funktioniert der befehl kann mir das einer erklären ??

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •